PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Shinobi

Typ:
3DS-Spiel

Publisher:
Sega

Developer:
Griptonite Games

Genre:
Action

Release:
11.11.2011 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 12 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Jetzt Bestellen:
Zum Shop:

Hands-On: Shinobi 3DS

Tjark Michael Wewetzer, 17.08.2011

4018°

2

Test mögen: Weitersagen:

Leise und geschwind schleicht er durch das Land... Er wird von zahlreichen Feinden aufgelauert, die ihn mit Katana und Wurfstern an die Kehle wollen... Seine Feinde sind Ninja. Er selbst ist allerdings auch einer - und ungemein talentierter als seine im Dutzend umgemähten Kollegen! Die Shinobi-Reihe hat bei Sega schon so einiges durchmachen müssen. Nach Spielhallen-Anfängen über Mega-Drive-Fortsetzungen bis hin zu einem PS2-Neustart, der sogar ein zusätzliches Spin-Off für sich verbuchen konnte, folgt nun ein weiterer Anfang: Wiedermals unter dem schlichten Titel Shinobi bringt Sega einen Serienspross auf den 3DS. Ob das was wird? In Köln hatten wir die Gelegenheit, einen ersten Blick auf den Action-Plattformer zu werfen.

Für die Ehre! ...und den Highscore.
Gleich beim Spielstart fallen uns zwei kleine Eigenheiten des 3DS-Shinobi auf. Einerseits erschlägt uns das Spiel gleich zu Beginn mit etwas, das gerne ein Tutorial gewesen wäre, in Wirklichkeit aber wohl nur ein in 19 (!!!) Bildschirmen in Folge abgefeierter Handbuchtext war. Die nächste Auffälligkeit: Nach der unerwarteten Lesekost grinst uns auf dem Touchscreen ein neunstelliger Punktezähler an. Ist das hier jetzt Shinobi Pinball? Nein, keine Bange. Wir hatten durchaus das richtige Spiel im Modulschacht.

Das bewies auch sogleich der spielbare Level der Demo-Version. Als junger Ninja Jiro zieht ihr seitlich scrollend durch das Land, überwindet klaffende Abgründe, entkommt gerissenen Fallen und - natürlich- dezimiert einen großen Batzen Feindvolk. Die Steuerung ist dabei äußerst intuitiv und lässt einen jede noch so haarige Passage meistern. Doch was hat es nun mit den Punkten auf sich? Nun, für jeden besiegten Gegner gibt es natürlich eine Punkte-Belohnung. Der Kniff hierbei: Wer fehlerfrei vorgeht und guten Gebrauch von seiner Block-Fähigkeit macht, baut nach und nach einen Punkte-Multiplikator auf. Dieser setzt sich allerdings nach einem einzigen Treffer wieder zurück. Und als wäre das noch nicht genug, gibt es auch noch eine saftige Score-Strafe - viel mehr sogar, wenn ihr dabei draufgeht. Perfektionisten können sich also schon mal auf eine mächtige Tortur einstellen.

„Wie mies sieht das denn aus?!“ - „Tut es doch gar nicht!“
Wer in der Vergangenheit einen Blick auf Screenshots von Shinobi geworfen hat, wird in vier von fünf Fällen wohl gedacht haben, dass das Spiel alles andere als ansprechend aussieht. Doch lasst euch gesagt sein: So schlimm ist es gar nicht. In Bewegung macht das Ninja-Abenteuer nämlich schon jetzt richtig was her. Seien es die gut bestückten Umgebungen mitsamt kleinerer Hintergrundgeschehnisse wie z.B. einstürzende Bauten, die geschmeidigen Animationen des detaillierten Protagonisten oder gar die wunderschön animierten Zeichentrick-Zwischensequenzen, die allerdings leider auf den 3D-Effekt verzichten. Schade, denn beim Rest der Demo kommt die räumliche Tiefe ziemlich gut rüber.

Prognose:
Segas neues Shinobi wird eine haarige Geduldsprobe für Leute mit Highscore-Affinität. Immer wenn man glaubt, man sei sicher, springt ein Ninja aus dem Gebüsch und schon hat man einen Kunai im Gesicht - Combo im Eimer, Multiplikator futsch! Aber auch für den normalen Freund von Plattformern scheint dieses Spiel schon einiges an Herausforderung zu bieten. Schließlich müssen die teils ziemlich kniffligen Sprünge fest sitzen. Eine kleine Passage, bei der Jiro zu Pferde durch einen Wald reitet, schindet ebenfalls einen guten Eindruck. Und wie gesagt: So schlimm, wie es die Screenshots implizieren, sieht Shinobi überhaupt nicht aus. Hoffen wir, dass die Vollversion, welche ab dem 15. November in den Läden stehen soll, das Tempo auch aufrechthalten kann.

Entfesselt die Ninja-Magie des Donners: Tjark Michael Wewetzer [Alanar] für Planet3DS.de

Leserwertung:

Hitkandidat
Deine Wertung:

-
Fetzige, gelungene Highscore-Jagd - hoffen wir mal, dass sich das in der Vollversion auch so hält!

Prognose
Kommentare anzeigen

2 Kommentare