PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Tennis

Typ:
Virtual Console Spiel

Original-System:
Game Boy

eShop Preis:
3,00 €

Publisher:
Nintendo

Developer:
Nintendo

Genre:
Sport

Release:
07.06.2011 (erschienen)

Multiplayer:


Altersfreigabe:
Ohne Alterseinstufung

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Kurztest: Tennis

Kevin Jensen, 02.08.2011

3679°

10

Test mögen: Weitersagen:

Man glaubt es kaum, aber Tennis ist mit eines der ersten Spiele, die zusammen mit Intelligent Systems entwickelt wurden. Ja, Nintendos große Entwickler hinter Serien wie Advance Wars, Fire Emblem und manchen WarioWare-Inszenierungen. Mitte/Ende der 80er Jahre brachten sie das Spiel nicht nur für Nintendo Entertainment System heraus, sondern es gab auch eine eigene Version für den allseits beliebten Game Boy. Doch wie schlägt sich das Spiel gute 25 Jahre später auf dem Nintendo 3DS in der Virtual Console? Wir verraten es euch!

Wen haben wir denn da auf dem Hochsitz des Tennisplatzes sitzen? Ist das etwa Mario? So ist es, denn der pummelige Klempner hatte in fast jedem Launch-Titel des Game Boy zumindest eine Gastrolle. Doch kümmern wir uns erstmal um die Partien selbst, denn entscheidend ist, was auf dem Platz abläuft. Und da gibt es schnelle Action. Wie gut du die einzelnen Schlagtechniken beherrscht, hängt von den Reaktionsmöglichkeiten und Geschick des Spielers ab. Auflschläge werden schnell und ohne Schnickschnack ausgeführt, ansonsten kommt das Spiel mit Steuerkreuz, sowie dem A- und dem B-Knopf aus. Mehr braucht‘s tatsächlich nicht für ein unterhaltsames Gameplay, denn das Spiel ist einfach sowie intuitiv und gleichzeitig bietet es diverse Möglichkeiten den Gegner auszuspielen. So mag das Spiel kurzweilig unterhalten, doch das große Problem an der Geschichte ist, dass es schnell fad wird. Es gibt vier Schwierigkeitsstufen, wobei man auch die härteste Computer-KI nach einigen Übungsrunden schnell ausspielen kann.

Das größte Manko der Nintendo 3DS-Fassung ist, dass es keine Möglichkeit gibt den Multiplayer zu nutzen und gerade hier machte das Spiel besonders Spaß. Ob man wie im 3DS-Ambassadoren-Programm bei den NES-Titeln, auch die Game Boy-Spiele nachträglich mit einem Mehrspieler-Update ausstattet, weiß bisher keiner. Wünschenwert wäre es und so könnte auch Tennis weiter oben in der Wertungsskala aufsteigen. Doch ohne Multiplayer und nur wenig Optionen reiht es sich in die unteren Riegen ein. Spaßig für zwischendurch, aber ohne große Langzeitmotivation.

Fazit:
Tennis ist ein kurzweiliges Spiel für zwischendurch. Es bietet kaum Abwechslung in Sachen Spielmodi, denn es gibt im Prinzip nur wählbare Schwierigkeitsstufen. Mario als Schiedsrichter abzustempeln sorgt für den gewissen Nostalgie-Touch und erinnert stark an viele 1. Generation Game Boy-Spiele, die Nintendos Vorzeige-Maskottchen als Nebenrolle missbraucht haben. Wer mehr Tiefgang und Spielwitz sucht, wartet bis Mario Tennis im eShop erscheint, denn das Spiel ist wesentlich fortschrittlicher als es noch beim GB-Launch-Vorgänger der Fall ist.

Hat den Schläger wieder weggelegt: Kevin Jensen für Planet3DS.de

Leserwertung:

Ok
Deine Wertung:

-
Nette Tennis-Partien für zwischendurch, aber mangelnde Langzeitmotivation.

Wertung

Für sein Alter eine sehr gute Physik

Mario zeigt sich erneut mit Gastauftritt

Computergegner schnell durchschaubar

Wenig Abwechslung (Technisch und grafisch)

Kein Multiplayer in der 3DS-Fassung

Kommentare anzeigen

10 Kommentare