PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Super Mario 3D Land

Typ:
3DS-Spiel

Publisher:
Nintendo

Developer:
Nintendo

Genre:
Jump 'n' Run

Release:
18.11.2011 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 6 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Jetzt Bestellen:
Zum Shop:

Hands-On: Super Mario 3DS

Robert Grötenherdt, 09.07.2011

10k°

27

Test mögen: Weitersagen:

Was war das für ein sensationeller, bombastischer, grandioser Moment, als auf der diesjährigen E3 „Super Mario 3DS“ gezeigt wurde. Sicherlich ging allen Nintendo-Fanboys der gleiche Gedanke durch den Kopf: „Will ich haben!“ und wenn nicht dieser Gedanke, dann doch jene Frage, warum das Spiel nicht schon längst in den Läden stünde. Doch egal - wir durften Super Mario 3DS auf dem Post E3-Event in Frankfurt anspielen und möchten euch unsere Eindrücke von der spielbaren Demo unverfälscht mitteilen.

Da kann nun bei den Super Mario Bros. keiner mehr meckern. Luigi hat sein eigenes Spiel für den 3DS genauso wie Bruderherz Mario, und das wohl beste daran: Sie füllen unterschiedliche Genres aus. Marios Mission ist es mal wieder, den Gegnern auf den Kopf zu hüpfen und rasante Sprungpassagen zu überstehen. Jahrelange Erfahrung hat er ja - bewährt sich diese auch wieder? Findet es in unserem Hands-on-Bericht heraus.

Klein, rot und pummelig muss er sein
Zu Super Mario und seiner Vergangenheit muss man wohl nicht viel erzählen, aber über seinen neuen Titel kann man jetzt schon einiges loswerden. Man nimmt den 3DS in die Hand und kontrolliert den Klempner, als hätte man nie was anderes getan. Ohne jegliches Power-Up -die einen etwa Feuerbälle schießen, sich in einen Waschbären verwandeln oder schweben lassen- wirkt die Steuerung zwar etwas schwammig, jedoch gewöhnt man sich daran ebenfalls sehr schnell. Schließlich sollte man ohne jegliche Power-Ups ja auch nicht in der Lage sein, einfach ohne jeglichen Respekt durch das Spiel zu rennen. Somit springen wir altbekannten Fratzen auf die Köpfe und sammeln eine Goldmünze nach der anderen ein. Kleine Überraschungen machen sich hier schon nach wenigen Spielminuten breit. Der Rückwärtssalto muss erst aufgeladen werden und den hohen Dreier-Sprung beherrscht der pummelige Herr gar nicht. Oder vielleicht einfach nicht mehr? Wer weiß, eventuell rostet der alte Held ja auf seine alten Tage ein..

Doch viel eher mag es daran liegen, dass man mit Super Mario 3DS versucht, klassische Elemente von 2D-Super Marios mit der 3D-Welt zu verbinden. Wo einst Super Mario 64 brandneue Genre-Ideen ins Spiel brachte und Elemente wie die Fahne am Ende eines jeden Levels oder die typische 2D-Ansicht völlig wegnahm, werden diese Feinheiten nun wieder neu aufgefahren: Die Levels werden wieder mit einem Fahnensprung beendet und die Demo hat schon bewiesen, dass alleine dieser finale Sprung sehr vielfältig zum Einsatz kommen kann.

Ein weiteres klassisches Revival feiert der Waschbären-Anzug, der manche Extra-Münzen erreichbar macht, aber vor allem das Spielen an sich vereinfacht. So kann man schon mal gerne die ein oder andere Klippe ohne Probleme meistern, wo man doch vorher ordentlich Anlauf nehmen musste.

Kreativität ist geboten
Der schnauzbärtige Held kriegt also sein Revival und das in einer sehr gelungenen Variante. Aber wie schon gesagt, es wird eigentlich ein Schritt zurückgegangen, anstatt voran. Auch die Sounds sind nicht neu, stattdessen schön remastered und remaked. Immer dieses Remake in all unseren Hands-on-Berichten, man kann es ja schon fast nicht mehr lesen! Aber dennoch, die Sounds sind typisch für dieses Jump 'n' Run und wunderschön anzuhören. Nicht ohne Grund saß Kollege Jakob Nützler beim Spielen mit Kopfhörern vor dem 3DS. Schließlich ist es nicht nur die putzige, bunte Grafik, die dieses Spiel ausmacht.

Auch die außergewöhnlichen Leveldesigns machen das Abenteuer zu einem Genre-Erlebnis und bringen Farbe in die recht monotone Welt des Jump 'n' Runs. In unserem Preview-Video könnt ihr es selber sehen. Durch Knopfdruck werden Stück für Stück neue Plattformen ausgefahren, auf die ihr dann möglichst schnell euren Weg durch das komplette Level bestreiten müsst. Prinzipiell ist das ja auch nichts Neues, jedoch wurde das für die dritte Dimension entsprechend richtig gut und clever eingesetzt, sodass man nicht nur einen Knopf, sondern mehrere zugleich tätigen muss.



Prognose:
Man mag diesen Ableger jetzt gar nicht mehr missen, wo man ihn gespielt hat und nicht weiterspielen konnte... Nur vier Levels - aber die haben gerockt! Übliches Spielprinzip verbunden mit klassischen sowie frischen Ideen und noch eine so lange Wartezeit, bis Super Mario 3DS in den Läden steht. Im Winter 2011 werden sich sicherlich noch mehr Menschen den Nintendo 3DS zulegen, denn auch dieses Super Mario birgt das übliche Systemseller-Potential, wie es schon vorherige Teile der Serie boten. Was bleibt zu sagen: Spaßige Jump 'n' Run-Passagen, kreatives Leveldesign und ein alt-neuer Soundtrack, der selbst der Nostalgie in Person ein Lächeln ins Gesicht zaubert, stimmen uns positiv. Das einzige, was hier nicht so heraussticht ist der kaum vorhandene 3D-Effekt, doch hier wird mal wieder bewiesen, dass ein Spiel nicht durch seinen guten 3D-Effekt oder seine bombastische Grafik ausgemacht wird.

Ist öfter daneben gesprungen, als ihm lieb ist: Robert Grötenherdt [Zyrando] für Planet3DS.de

Leserwertung:

Hitkandidat
Deine Wertung:

-
Hier passt einfach alles. Der Launch-Titel der gefehlt hat, steht in den Startlöchern.

Prognose
Kommentare anzeigen

27 Kommentare