PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

4075°

8

Kommentare zu: Metroid Prime: Federation Force

Test von Sebastian Mauch, am 02.09.2016, 08:00, Seite 1 von 1


Zeige Kommentare 1 bis 8:
profil 3162 comments
[02.09.2016 - 09:32 Uhr]
Iwazaru:
Also ich verstehe das mit dem Look nur zum Teil. Was man mit diesem chibi-Stil umgeht ist das, was mich bei Hunters so angeödet hat: langweilige Gegner ohne Abwechslung. Natürlich könnte das Spiel so prima in der MiiLobby sein, aber nach wenigen Minuten - zumindest mir geht es so - ist der Look zweitklassig und ich habe ein wirklich abwechslungsreiches Metroid Prime mit verschiedenen Lebewesen.

Die Kritik im Internet dass es nicht Metroid ist, weil man nicht Samus spielt finde ich auch etwas arg weit hergeholt. Man spielt in Castlevania nicht immer Simon Belmont, man spielt in diversen Marios Yoshi, man spielt nicht immer den gleichen Link, ... und überhaupt: SpinOff. Ich finde es nett, dass das Universum erweitert wird und man zudem die bisherige Story nicht völlig ignoriert - ja sogar anknüpft.

Und soweit ich eingelesen bin kommt Samus eben nicht nur als Textbox vor, aber ich möchte ja jetzt auch nicht spoilern...

Kleine Frage noch: Was ist praktisch an den amiibos? Die schalten doch nur Skins frei? :)
profil 533 comments
[02.09.2016 - 12:37 Uhr]
SethSteiner:
Es geht bei der Kritik bei weitem nicht nur darum, dass man nicht Samus spielt, sondern dass der Titel überhaupt keinen Bezug zu Metroid aufweist, zumindest konnte man bis auf dem Namen nichts in den Trailern erkennen. Es könnte eigentlich jeden Titel tragen, weder optisch, noch inhaltlich sticht es irgendwie als Metroid-Spiel heraus, das kriegen sogar die grottigen Resident Evil Spin-Offs besser hin (wobei die Handheld-Ableger ziemlich gut sind). Ein Shooter ist auf 3DS an sich immer noch ein Problem ohne zwei Analogsticks aber dieses ganze Konzept der Mechs, wer kam nur darauf? Die Dinger haben überhaupt keine Seele, jeder Charakter unterscheidet sich allenfalls durch die Farbe, dabei hätte man hier richtig was aufziehen können mit unterschiedlichen Charakteren einer Einheit. Dazu bewegen sie sich wie D.Vas Mech in Overwatch, wenn sie feuert. Ein Metroid Spin-Off ohne Samus ist gar nicht das Problem, sondern die Umsetzung und das Konzept. Metroid würde es eigentlich verdienen mal wieder düster und dreckig daher zu kommen, mehr an Alien orientiert wie die sidescroller Teile.
profil 3162 comments
[02.09.2016 - 17:00 Uhr]
Iwazaru:
Ich glaube ich spiele ein ganz anderes Federation Force als manche sehen... Ich sehe sowohl in Screens als auch beim Spielen sehr viel Metroid und ja, auch düstere Momente. Und wenn ich alleine spiele, dann bin ich eben genau so alleine wie Samus, wenn sie einzeln loszieht.

Das mit der Persönlichkeit mag stimmen, aber das kann man von Samus auch sagen - zumindest bis sie die Rüstung ablegt. Denn egal wie ikonisch die Rüstung sein mag, so seelenlos würde sie wirken, wenn man eben nie gezeigt hätte wer da drinnensteckt.

Und was ist so verkehrt an den Mechs? Man versucht das Universum zu erweitern... Es ist ein, wie ich finde, netter Ansatz, der sich aber spielerisch nicht wirklich großartig rechtfertigt. Ja, dahingehend mag man es vielleicht gleich ganz weglassen. Aber wieso sollte der Einfall falsch sein?

Das Ding funktioniert, wie ich finde, eigentlich auch recht gut ohne den zweiten Stick. ABer gut, ich hab auch Metal Gear ohne zweiten Stick sowohl auf dem DS als auch der PSP als gut steuerbar gefunden. Bedarf Eingewöhnung, aber ist machbar und dann auch gut.

Ich will das Spiel echt nicht aufschwätzen, aber die Kritiken finde ich überwiegend restlos überzogen. Geschmack her oder hin.
profil 349 comments
[03.09.2016 - 01:19 Uhr]
Rikaji:
Hab es so circa zwei Stunden gespielt. Spielt sich wie Rocket League in schlecht. Ich kann schon verstehen, dass Nintendo das Metroid Setting genommen hat, sonst hätte das Spiel ja noch weniger Leute interessiert. Ein echtes Metroid wäre wohl zu aufwendig gewesen, also hat man sich für sowas entschieden.
Das Spiel ist kurzweilig evtl. mal ok, aber umgehauen hat es mich nicht. Dennoch besser als wieder irgendwas mit Mario. Lieber mal ein bisschen rumprobieren als Mario Tennis Teil 3729.
profil 533 comments
[03.09.2016 - 15:50 Uhr]
SethSteiner:
Der Einfall von Mechs ist an sich sicher nicht falsch aber sie haben eben nicht den Status von Samus Rüstung. Die ist nicht seelenlos, auch nicht wenn wir Samus ausblenden, schlicht weil sie einzigartig ist. Die Mechs dagegen mit ihrem Chibi-Style sehen alle gleich aus und unterscheiden sich nur farblich, ja man erkennt ja nicht mal dass es Mechs sind. Sie sehen aus wie normale Menschen, was dann eher in die Richtung Gundam geht. Das Universum zu erweitern ist ja total in Ordnung aber das erfordert auch qualitativ hochwertige Arbeit und danach sieht es in diesem Fall nicht aus.

Auch wo FF düster sein soll, wüsste ich schon gern. Jeder Screenshot, jedes Video, zeigt ein bonbon-buntes Spiel, in dem alles ziemlich stilisiert ist. Eine Alien-artige Atmosphäre baut sich da kaum auf.

Dass es ohne zweiten Stick funktioniert ist klar, ich habe auch 3rd Birthday auf der PSP ganz gut spielen können damals, trotzdem bleibt die Peripherie schlecht für Shooter und es ist sehr zu hoffen, dass Nintendo mit der NX endlich lernt wie wichtig Analogsticks sind. Das Spiel kann für den Aspekt natürlich nichts aber Metroid gehört Nintendo, da hätte man ja auch ein Jahr warten können.
profil 3162 comments
[03.09.2016 - 21:51 Uhr]
Iwazaru:
Also bitte. Die 2D Ableger sind durch die Bank durch auch SEEEEER bunt. Ausnahme ist da eher noch Super Metroid mit den ganzen Nebeln und so. Und Prime 3 ist auch sehr bunt im Vergleich zu den anderen Teilen.

Die Atmo kommt, wenn du spielst. Viele kleine Details (ich war gerade in einem elektrischen Sturm bei dem sich alle Steine in der Umgebung heben, wenn er aufzieht), durch die Musik (nicht die schreckliche beim Briefing), die atmosphärischen Sounds, wenn mal keine BGM spielt...

Dass das alles so "verknautscht" aussieht ist auch darin begründet dass die ganzen Weltraumpiraten diesmal viel größer sein sollen als bisher. Das wäre beim 3DS vielleicht zu viel verlangt, wenn man das realistisch darstellen will? Jedenfalls ist das mit der Größe auch ein Teil der Story.
profil 417 comments
[04.09.2016 - 20:14 Uhr]
Silver_7:
Ich finde das Spiel bisher eigentlich ziemlich gut. Die Grafik finde ich absolut zweckmäßig und in Ordnung, wenn man mal darauf achtet wie viele Gegner da manchmal ohne die kleinsten Framerate-einbrüche unterwegs sind. Hab ich auf dem 3ds so gut eigentlich noch nicht gesehen. Deshalb kann ich vor allem die Wertung 3/10 bei Technik überhaupt nicht nachvollziehen, hab bisher allerdings auch nur alleine gespielt. Auch die Steuerung mit dem C-Stick funktioniert für persönlich mich auf Anhieb absolut perfekt.
profil 153 comments
[05.09.2016 - 11:24 Uhr]
Paneka Sebastian Mauch
@Silver_7: Ich stimme Dir ja größtenteils zu und kann auch die Vorredner gut verstehen. Irgendwo müssen ja die Subwertungen die Gesamtwertung widerspiegeln, weshalb darunter leider der Punkt Technik leiden musste. Darunter verstehen wir das Zusammenspiel der größten Eckpfeiler so eines Koop-Spiels (Konnektivität, Kommunikation, Steuerung), was dazu noch den Fokus auf den Online oder Lokalen Multiplayer legt. Und in diesem Punkt war das Konstrukt einfach zu brüchig, als dass da eine bessere Zahl hätte stehen können. Auch im privaten Spielen nach offiziellem Release habe ich selten eine Partie in der alles ohne Probleme läuft, sei es das bockige Nintendo Network oder die truppeninterne Kommunikation. Dafür dass das Spiel wahrlich kein Kracher ist, halte ich die Gesamtwertung 6 noch für recht gnädig. Ich hoffe dadurch versteht ihr unsere Sichtweise etwas besser :)
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!