PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Hyrule Warriors Legends

Typ:
3DS-Spiel

Publisher:
Nintendo

Developer:
Koei Tecmo

Genre:
Action

Release:
24.03.2016 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 12 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Jetzt Bestellen:
Zum Shop:


Hyrule Warriors Legends

Hands-On: Hyrule Warriors Legends

Sebastian Mauch, 25.02.2016

2292°

1

Test mögen: Weitersagen:

Nintendo goes Fan-Service und das Ergebnis war der Wii-U-Kracher Hyrule Warriors - ein Crossover der vor allem in Japan sehr beliebten Warriors-Spiele von Koei Tecmo und des guten alten The Legend of Zelda-Universums. Bei der Community kam der Titel in beiden Spielerlagern recht gut an, darum arbeitet Nintendo mit Hochdruck an dem 3DS-Ableger Hyrule Warriors Legends. Wir waren für bei Nintendo vor Ort und haben uns den Titel mal ein wenig angeschaut. Um Enttäuschungen zu vermeiden aber eines vorweg: Bewegte Eindrücke dürfen wir leider nicht mit euch teilen, wie sich der Titel jedoch beim ersten Ausprobieren anfühlt, das erfahrt ihr jetzt!

Was zum Geier muss ich hier tun?
Direkt zu Beginn der Demo muss man sich für zwei Helden entscheiden, welche man später mit auf die Mission nimmt. Zur Auswahl standen in der uns gezeigten Version nur unser aller Lieblingsheld Link, sein im Cartoonstil gehaltenes Ich Toon Link sowie die wilde Piratenchefin Tetra. Vom Neuling Linkle haben wir leider nichts erspähen können. Nach der Auswahl schmeißt einen die Demo auch schon direkt ins Gemetzel. Ohne große Einleitungen rennen wir massenhaft Tasten drückend durch Horden von kleinen Kobolden. Das Kämpfen an sich ging nach wenigen Minuten glücklicherweise erstaunlich leicht von der Hand. Man lernt die Kamera geschickt zu bewegen, auszuweichen und nach genug gesammelter Energie in Form einer Superattacke anzugreifen. So weit, so gut, doch der Rest ist zumindest für Neulinge des Warriors-Konzepts ziemlich schleierhaft. Im Groben geht eigentlich nur darum, auf einem großen Schlachtfeld einige von Gegnern eingenommene Festungen einzunehmen. Dazu legen wir ganz einfach den Hauptmann um und übergeben den Standort in die Hände unserer Mitstreiter. Irgendwann stießen wir jedoch auf jede Menge versperrte Wege und obwohl die Festungen vor unseren Füßen permantent auf der Minimap blinkte, kamen wir von keiner Seite herein.

Zumindest gab es da noch einige Wege die „nur“ durch Steinstatuen versperrt waren. Diese konnten wir mit dem aktivieren eines nahegelegenen Bombenschiffs allerdings recht leicht beseitigen. Doch sie da, eine einst blaue Festung ist nun wieder in der Hand des Feindes. Ihr seht also, es bedarf bei dieser Art von Spiel einer gewissen Einspielzeit. Praktisch hingegen ist, dass man jederzeit zwischen seinen zwei aktiven Helden hin- und herwechseln kann – mithilfe der Okarina können wir uns sogar quer über die Karte zu Eulenstatuen teleportieren, um uns so lange Laufwege zu ersparen. Die Schnetzelei im Allgemeinen macht aber ohne Frage einen Heidenspaß, was nicht zuletzt an den imposanten Superattacken liegt.

Eine Leistung, die nicht so ganz überzeugen kann
Aber der kommende Blockbuster für den Nintendo 3DS hat auch eine Schattenseite. Wie seit einiger Zeit bekannt ist, wird Hyrule Warriors Legends nicht exklusiv für den New 3DS erscheinen. Stattdessen erscheint der recht aufwendige Titel auch für das etwas ältere Modell des mobilen Handhelds. Wie ihr allerdings in diesem Video sehen könnt, läuft die Action dort eher schlecht als recht, weshalb sich zukünftige Käufer zumindest auf dem normalen 3DS auf starke Ruckelorgien einrichten dürfen. Das neue Modell buckelt das Spiel sowohl mit eingeschaltetem 3D als auch ohne. Wir empfehlen jedoch das Ausschalten des 3D-Effekts, da das Geschehen mit aktivem Tiefeneffekt doch etwas zähflüssiger über den Bildschirm läuft, vor allem bei vielen anwesenden Minigegnern. Dafür kann sich die Grafik in jedem Punkt sehen lassen. Natürlich erreicht die Mobilversion nicht die Brillianz der Vorlage, toll sieht es dennoch aus.

Prognose:
Sebastian Mauch [Paneka]: Wer die Wii U-Vorlage verpasst hat, der kann sich auf Hyrule Warriors Legends echt freuen. Im Prinzip bekommt man fast das gleiche Spiel für seinen 3DS. Das funktioniert bis auf die ärgerliche Bildrate auf einigen Modellen einfach fantastisch und wird mit riesigen Umfang und etlichen Stunden Spielspaß aufwaten. Besondern gespannt bin ich auf Links weibliches Ebenbild Linkle. Für Sammler wird es übrigens eine Collectors Edition mit einem Kompass geben, wie ihn Linkle höchstpersönlich um den Hals trägt. Schleierhaft ist uns allerdings, warum uns Nintendo nicht erlaubte Offscreen-Material zum Spiel aufzuzeichnen, zumal im Netz schon unzählige Gameplayvideos der bereits erschienenen japanischen Version kursieren. Spätestens am 24. März dieses Jahres haben wir aber Gewissheit über das finale Gameplay.

Nicola Hahn [501.legion]: Die Ankündigung von Hyrule Warriors Legends zur E3 2015 war schon ein kleiner Kracher. Endlich kommt der nächste Dynasty Warriors-Ableger für den 3DS, dieses Mal sogar aus dem Zelda-Universum und inhaltsgleich mit der WiiU-Fassung. Die erweiterte Portierung kann sich in Bezug auf die Leistung zumindest für den New Nintendo 3DS schon sehen lassen, wie es für den alten 3DS steht, bleibt aber noch abzuwarten. Erste Vergleichsvideos trüben allerdings schon die Hoffnungen auf ein stabiles Spielerlebnis. Dieses bleibt übrigens größenteils gleich: So wird man als Neulinge der Warriors-Reihe mit unzähligen Missionszielen erschlagen und an alle Ecken der Schlacht um Unterstützung gerufen. Im Gegenzug darf sich durch unzählige Gegner geschnetzelt werden, allerdings lässt die KI, zumindest in der Preview-Version, zu doch einiges zu wünschen übrig. Oft stehen die Computer-Gegner und auch die eigenen Soldaten entweder dumm an einer Stelle oder reagieren sehr eigenartig. Aber bis auf diesen einen Kritikpunkt können sich sowohl die Zelda- als auch die Warrior-Fans und New 3DS-Besitzer auf den ehemaligen Überraschungstitel freuen!

Freuen sich schon auf die schier endlose Zahl an Missionen: Sebastian Mauch [Paneka] und Nicola Hahn [501.legion] für Planet3DS.de

Vielen Dank an Nintendo für die freundliche Einladung zum Preview-Event.

Leserwertung:

Super
Deine Wertung:

-
Technisch nicht ganz ausgereifte, aber dennoch extrem spaßige Hyrule-Schnetzelei, man darf gespannt sein wie der Lichtbogen!

Prognose
Kommentare anzeigen

1 Kommentar