PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
3D Classics: Excitebike

Typ:
3DSWare Spiel

eShop Preis:
6,00 €

Publisher:
Nintendo

Developer:
Nintendo

Genre:
Racing

Release:
07.06.2011 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:



3D Classics: Excitebike

Kurztest: 3D Classics: Excitebike

Tjark Michael Wewetzer, 10.06.2011

6547°

12

Test mögen: Weitersagen:

Nach zweieinhalb Monaten Wartezeit war es endlich so weit: Der eShop für den 3DS öffnete seine Pforten und gleich als Willkommensgeschenk hatte Nintendo einen zusätzlichen, kostenlosen Download in petto. Die Wahl fiel dabei auf „Excitebike“ aus der 3D Classics-Reihe - ein Vorreiter für eine Serie überarbeiteter alter Spiele, schick gemacht für den 3DS. Doch lohnt sich der Erwerb auch noch nach dem 7. Juli, wenn für den Racer immerhin sechs Euro fällig werden? Ab auf die Piste, denn wir geben euch die Antwort.

EXCITING!
Ganz wie das NES-Original aus dem Jahre 1984 stehen euch insgesamt drei Spielmodi zur Verfügung: ein sorgenfreier Herausforderungsmodus, bei dem ihr völlig ohne Störungen - Streckenunebenheiten nicht mit eingerechnet - losrasen könnt; ein etwas kompetitiverer Modus, bei dem auch andere Motocross-Fahrer auf der Strecke sind und ein Track-Editor. Letzterer erlaubt es euch, mit Hilfe der verfügbaren Toolsets simpel und unkompliziert bis zu 32 eigene Strecken zu basteln und zu speichern. Um Kurven braucht ihr euch dabei übrigens keine Gedanken machen: „Excitebike“ wird auf einer mehrspurigen, geraden Strecke gefahren, wo der geschickte Einsatz eures Turbos über Bestzeit oder Niederlage entscheiden kann. Dauer-Boosts sind übrigens ebenfalls nicht ratsam, da euer Maschinchen sonst sehr schnell überhitzen kann.

Zu der größten und praktisch auch einzigen Neuerung der 3D Classics-Neuauflage gehört das stereoskopische 3D. Grafisch wurde der Titel zwar praktisch überhaupt nicht aufgepeppt und erinnert an pixelig-seelige NES-Zeiten, doch dreht man den 3D-Regler nach oben, erstrahlt der Kurs in einem neuen Licht. Und das im wahrsten Sinne des Wortes! Ihr könnt geradezu mit ansehen, wie die Kameraperspektive angepasst wird, um einen neuen Einblick auf's Spielgeschehen zu gewähren und die räumliche Tiefe zur Geltung kommen zu lassen. Auch wenn es sonst optisch nicht viel hermacht, als kleiner 3D-Gag ist „Excitebike“ sicherlich eine nette Sache. Schade nur, dass dies die einzige Optimierung bleibt. Eine Multiplayer-Option wäre zum Beispiel auch noch nett gewesen.

Fazit:
Ein Rennspiel aus einfacheren Tagen, als Multiplayer-Modi wohl noch nicht zum guten Ton gehörten und ein vergleichsweise simpler Streckeneditor als wegweisend galt... Doch wollen wir „3D Classics: Excitebike“ nicht unnötig schlecht machen, denn trotz der recht überschaubaren Anzahl an Strecken und fehlender Duell-Option kann die simple Jagd nach Bestzeiten und optimalen Wegen durch die Hindernisparcours für kurze Runden zwischendurch unterhalten. Als kostenloses Präsent zum eShop-Start definitiv nicht verkehrt, zum Preis von 6 Euro allerdings sollte man sich die Anschaffung vielleicht doch noch einmal durch den Kopf gehen lassen - auch wenn es zweifelsfrei die bessere Alternative zur Wii-Virtual-Console-Auflage ist.

Hat den Motor schon wieder überhitzen lassen: Tjark Michael Wewetzer [Alanar] für Planet3DS.de

Leserwertung:

Ok
Deine Wertung:

-
Kurzweilige Raserei mit netten 3D-Spielereien, aber magerem Umfang.

Wertung

Editor ermöglicht großen Streckennachschub

Schicke 3D-Spielerei

Für Editor-faule zu wenig dran

Kein Multiplayer

Kommentare anzeigen

12 Kommentare