PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Color Zen Kids

Typ:
3DSWare Spiel

eShop Preis:
2,99 €

Publisher:
Cypronia

Developer:
Cypronia

Genre:
Denkspiel

Release:
19.06.2014 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Kurztest: Color Zen Kids

Alexander Schneider, 25.08.2014

1432°

0

Test mögen: Weitersagen:

Vor knapp einem Monat haben wir euch Color Zen vorgestellt, einen kunterbunten Puzzler aus dem Hause Cypronia. Heute allerdings wollen wir uns näher mit Color Zen Kids beschäftigen, also mit der kindlicheren Variante des Knobelspiels. Eines vorweg: Color Zen Kids ist noch farbenfroher als die normale Version, dafür hat man den Schwierigkeitsgrad ein wenig nach unten geschraubt. Doch finden sich in dieser Fassung ähnliche Mängel? Bietet auch die Kids-Version zu wenig Abwechslung? In unserem nun folgenden Kurztest wollen wir vor allem auf die Unterschiede zwischen den Spielen eingehen und schauen, ob Color Zen Kids auch wirklich für seine Zielgruppe geeignet ist. Auf geht's!

Das erwachsene Pendant dient als Vorbild
Das Spielprinzip unterscheidet sich praktisch gar nicht von dem der Erwachsenenversion, es bleibt also simpel wie eh und je. In einem eingerahmten Bild sind zahlreiche geometrische Formen zu erkennen, die unterschiedlich gefärbt sind. Wenn man diese Figuren aufzählen würde, würde man beispielsweise auf orangefarbene und pinke Kreise, mehrfarbige Dreiecke und sogar sternförmige Formen stoßen. Die meisten der Formen können natürlich bewegt werden, was über den Touchscreen geschieht. Man sucht sich - am besten, nachdem man seine Züge noch einmal überdacht hat - eine Form aus und führt sie zu einer anderen, die dieselbe Farbe hat. Berühren sich die beiden gleichfarbigen Figuren, vereinen sie sich automatisch, was auch den Hintergrund des zugrunde liegenden Spielfelds in die entsprechende Farbe tunkt. Sodann verabschieden sich die beiden verwendeten Formen aus dem Spielbetrieb, was euch zur Aufgabe macht, euch um die verbleibenden geometrischen Figuren zu kümmern.

Ganz nach dem gerade beschriebenen Schema lasst ihr auch den Rest verschwinden, bis das Spielfeld komplett geleert ist. Auch in Color Zen Kids muss man ein wenig nachdenken, da die Reihenfolge, in der ihr euch an die Formen wagt, von immenser Bedeutung ist. Der Hintergrund muss letztlich nämlich dieselbe Farbe annehmen, wie der Rahmen, der das Gesamtkonstrukt schmückt. Dieses Ziel erreicht ihr natürlich nur, wenn ihr zu guter Letzt zwei Formen zusammenführt, die eben diese Farbe tragen. Solltet ihr daran scheitern, müsst ihr den Spielabschnitt von Neuem beginnen. Da der Schwierigkeitsgrad allerdings durchgängig niedrig ist, sollte das nicht zum Problem werden. Jedes Level kann jedoch auch übersprungen werden, sodass auch Kinder von Frustmomenten verschont bleiben.

Animalische Unterhaltung
Im Gameplay hat sich nichts verändert, in optischer Hinsicht umso mehr. So sind die einzelnen Figuren trotz ihrer Schlichtheit Tieren aller Art nachempfunden. Es ist keine Seltenheit, dass ihr im Spielverlauf auf geometrische Formen etwa in Vogel- oder Bärengestalt trefft. Das Publikum, das als Zielgruppe auserkoren wurde, dürfte sich über diese niedliche Tatsache sicherlich freuen! Ansonsten gibt sich Color Zen Kids durchgängig vereinfacht, wenn man es mit seinem großen Bruder vergleicht. Schwierigere Aufgaben, auf die die Entwickler in der anderen Version noch gesetzt haben, entfallen hier gänzlich. Darüber trefft ihr in jedem Level höchstens fünf verschiedenfarbige Formen an, was den spielerischen Anspruch weiter zurückfährt. Im Grunde genommen können genau diese Vereinfachungen aber kein Kritikpunkt sein, da sich das Spiel ausschließlich an Kinder richtet. Diese Tatsache sollten interessierte Spieler allerdings berücksichtigen, bevor sie nach dem Kauf unterfordert sind. Auch der Umfang des Titels wurde entschlackt, was dazu führt, dass die Kids-Version nur mit 120 Spielabschnitten daherkommt - in Color Zen sind es noch 460 gewesen. Während Kinder einige spaßige Stunden mit dem Spiel verbringen dürften, sind ihre älteren Geschwister und Eltern schon nach 30-60 Minuten fertig. Ein wenig mehr Umfang hätte nicht geschadet!

Fazit:
Bevor man sich an Color Zen Kids wagt, sollte man sich im Klaren darüber sein, dass es sich um ein reines Kinderspiel handelt. Und das hat zweierlei Bedeutung, denn auch der Schwierigkeitsgrad passt sich der jungen Zielgruppe wie maßgeschneidert an, sodass die Bewältigung ein „Kinderspiel“ ist. Die Kids-Version punktet mit den zahlreichen Tiermotiven und entspannender Klangkulisse, muss in Sachen Abwechslung und Spieldauer aber deutlich zurückstecken. Da das Spielprinzip von Color Zen durchaus gute Unterhaltung bietet, ist Color Zen Kids ein empfehlenswerter Titel für alle Kinder, die sich mit Freude und Geduld an ein Puzzlespiel begeben möchten. Teenager und Erwachsene erwerben allerdings lieber den großen Bruder, da dieser nur zu Beginn unterfordert.

Greift dann doch lieber zur erwachsenen Geometrie: Alexander Schneider [Gardevoir ex] für Planet3DS.de

Leserwertung:

Noch keine
Deine Wertung:

-
Vereinfachte Version des gelungenen Puzzlers, die nur Kindern zu empfehlen ist.

Wertung

Beruhigendes Spielprinzip…

Hübsche Tierformen

Für Kinder empfehlenswert

…praktisch ohne Abwechslung

Viel zu wenig Umfang

Für Erwachsene zu einfach

Kommentare anzeigen

0 Kommentare