PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Nano Assault EX

Typ:
3DSWare Spiel

eShop Preis:
14,99 €

Publisher:
Shin'en

Developer:
Shin'en

Genre:
Shoot em up

Release:
07.03.2013 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 6 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Kurztest: Nano Assault EX

Paul Großmann, 19.03.2013

5685°

5

Test mögen: Weitersagen:

Wenn es darum geht, dass uns als deutsche Spielerschaft mal wieder ein Titel vorenthalten wird, so handelt es sich meist um obskure Japano- oder American-Sports-Spiele, nicht aber um 3D-Flugshooter aus deutschen Landen. Daher ist es etwas verwunderlich, dass wir bisher nicht in den Genuss von Nano Assault EX gekommen sind, ist der Titel aus dem Hause Shin'en doch seit Dezember 2011 in Amerika erhältlich. Immerhin bekommen wir als Ausgleich dafür, dass uns eine Retail-Fassung vorenthalten wird, eine erweiterte Version des Spiels (daher auch das EX im Titel). Aber genug des Vorgeplänkels, ihr wollt doch sicher wissen was das Game taugt. Schauen wir es uns also mal genauer an.

Made in Germany!
Wie bereits gesagt wurde Nano Assault EX von dem in München ansässigen Studio Shin'en entwickelt. Dem Einen oder Anderen dürfte diese Softwareschmiede noch durch die beiden grafischen Nintendo DS-Glanzlichter Nanostray 1 und 2 bekannt sein. Geschichtlich baut Nano Assault EX direkt auf Nanostray 2 auf und führt die Story rund um das Nanostray-Virus fort. Nur seid ihr dieses mal nicht im Weltraum unterwegs, sondern als mikroskopisch kleines Raumschiff im menschlichen Körper. Dort besteht eure Aufgabe darin, die Zellen von allerlei unterschiedlichen Parasiten zu befreien, um diese somit zu retten.

Spielerisch wird hier in 32 Leveln zwar bewährte Kost geboten, allerdings hat es diese in sich. Generell teilen sich die Spielabschnitte in Boden- und Flugmissionen auf. Bei ersteren fliegt ihr direkt auf einer Zelle herum, säubert diese von aufkommenden Viren und sammelt gesunde DNA-Stränge. Das spielt sich dann in etwa so wie Geometry Wars im dreidimensionalen Raum und ohne rechteckige Begrenzung. Die Flugmissionen steuern sich dann, wie sollte es auch anders sein, ähnlich derer aus Star Fox 3D - also wie fast jeder 3D-Flugshooter. Ihr weicht aus, schießt und werdet ans Ende des Levels gezogen. Aufgelockert werden diese Level-Passagen durch hin und wieder auftretende Boss-Gefechte. Diese sind recht unterschiedlich gestaltet und fordern euch so einiges ab. Versteht das jetzt nicht falsch − nicht nur die Bosse sind hart. Auch wenn sich der Schwierigkeitsgrad automatisch an euer Spielverhalten anpasst, ist dieser im Allgemeinen eher im höheren Bereich einzuordnen.

Schöne neue Welt
Abgesehen von dem fordernden Schwierigkeitsgrad, der manchmal zu einigen frustrierenden Momenten führt, ist da in erster Linie die opulente Grafik von Nano Assault EX die euch immer wieder zurückkommen lässt um zu sehen was der Titel noch so bereit hält. Überall glänzt und blinkt es, Explosionen sehen spektakulär aus und der 3D-Effekt ist eine unfassbare Augenweide. Dieser bietet gerade in den Flugleveln einen großen Mehrwert, da ihr so die herannahenden Gegner besser aufs Korn nehmen könnt. Das alles wird von einem treibenden Elektro-Soundtrack untermalt der die Stimmung jederzeit perfekt einfängt. Steuerungstechnisch werden hier keine Experimente gewagt. Diese funktioniert ohne Murren und macht das was sie soll. Wer mag kann das Schiebepad Pro benutzen und erleichtert sich somit das 360-Grad Schießen etwas. Eine Steuerungsvariante per Touchscreen gibt es nicht.

Neben dem Story-Modus gibt es noch einige andere Modi, die ihr nach und nach freischaltet. So können bereits geschaffte Level im Arcade-Modus nochmal auf Zeit (und für die Online Highscoreliste) angegangen werden. Im Boss-Modus kämpft ihr hintereinander gegen die mächtigen Zwischengegner und der Survivor-Modus ist dann für die ganz Harten unter euch. Mit nur einem „Leben“ ausgestattet gilt es sich so lange wie möglich gegen anrollende Feindeswellen zu erwehren. Obendrauf erspielt ihr euch Nano-Münzen, und kauft dann im spieleigenen Nano Shop 3D-Modelle eurer Gegner oder Songs, die ihr euch dann in der Jukebox anhören könnt. Eine nette Dreingabe zum eigentlichen Spiel ist das allemal.

Fazit:
Selten fällt ein Fazit so eindeutig aus wie hier: Kaufen! Jetzt! Angefangen bei der einmaligen Spielbarkeit über die superbe Grafik sowie die tolle Präsentation bis hin zum für das Genre stattlichen Umfang stimmt hier (fast) alles. Nano Assault EX wird euch vom ersten Level an in seinen Bann ziehen und für eine lange, lange Zeit nicht mehr los lassen. Wenn ihr bisher mit Anime-Girlies oder anthropomorphen Tieren nichts anfangen konntet und doch ein Herz für hitzige Schießereien im Kosmos habt, dann ist dieses Shoot 'em Up wie für euch gemacht. Aber auch alle anderen, die ein gewisses Maß an Frust wegstecken können, sollten sich dieses eShop-Highlight auf keinen Fall entgehen lassen.

Ist geblendet von der außergewöhnlichen grafischen Schönheit: Paul Großmann [catabombs] für Planet3DS.de

Vielen Dank an Shin'en Multimedia für die freundliche Bereitstellung des Review-Codes.

Leserwertung:

Pflichtkauf
Deine Wertung:

-
Die neue grafische Referenz im Bereich der eShop-Titel. Rasantes Shoot 'em Up mit klasse 3D-Effekt aus deutschem Lande.

Wertung

Umwerfende Grafik

Unverbrauchtes Setting

Stimmiger Elektro-Soundtrack

Spitzen 3D-Effekt

Vollpreistitel für kleines Geld

Schwierigkeitsgrad manchmal etwas frustrierend

Kommentare anzeigen

5 Kommentare