PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Fractured Soul

Typ:
3DSWare Spiel

eShop Preis:
7,99 €

Publisher:
Endgame Studios

Developer:
Endgame Studios

Genre:
Jump 'n' Run

Release:
10.01.2013 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 12 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Kurztest: Fractured Soul

Paul Großmann, 19.01.2013

4260°

0

Test mögen: Weitersagen:

Kennt ihr das auch? Nach gefühlten tausend Versuchen und mit verschwitzen Händen gelingt es euch endlich, diese eine kleine schwierige Passage zu überwinden, nur um kurz darauf vom erstbesten Gegner eins drüber zu bekommen und sich dann am Levelanfang wiederzufinden. Ein Mist ist das! Aber nichts schlägt dieses Gefühl der Befriedigung, welches einen überkommt, wenn man es dann endlich in einem Stück zum rettenden Ausgang geschafft hat. Früher war es ja gang und gäbe, Bewegungsmuster der Gegner auswendig zu lernen, Sprünge genau zu timen und unzählige Male auf den „Game Over“-Bildschirm zu starren. Früher? Nicht ganz, denn mit Fractured Soul schickt sich nun ein kleines Downloadspiel an, euren inneren Schweinehund so richtig zu ärgern.

Oben oder unten?
Das Alleinstellungsmerkmal von Fractured Soul fällt einem sofort nach dem Start auf: es wird auf beiden Screens des 3DS gleichzeitig gespielt, was euch zu einem ständigen Hin- und Herwechseln zwischen dem oberen und unteren Bildschirm zwingt. Klingt verwirrend und das ist es anfangs auch. Ein wenig Eingewöhnungszeit braucht ihr nämlich schon, um euch in das parallel ablaufende Gameplay einzufühlen. Um dieses dann in seiner Gänze zu verinnerlichen, braucht es dann aber schon etwas länger. Allerdings habt ihr auch genügend Zeit dafür, allein schon weil ihr manche Level bis zum Gehtnichtmehr durchexerzieren werdet. Der Titel ist für ein Downloadspiel recht umfangreich ausgefallen und wird euch für 3-6 Stunden beschäftigen.

Die Spielzeit resultiert nicht zuletzt aus dem teils bockschweren Schwierigkeitsgrad, welcher den Zeitaufwand auch erheblich von eurem Geschick abhängig macht. Oft werdet ihr fluchen, denn die Mischung aus springen, schießen und zusätzlichem Wechsel der beiden Spielebenen stellt nicht nur Anfänger vor eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Entwickler Endgame Studios war sich der Schwierigkeit des Titels wohl sehr bewusst und hat dementsprechend eine angenehme Lernkurve im Spiel verbaut. So wird euch in den ersten Leveln behutsam die Technik des Spielens auf zwei Bildschirmen und die damit einhergehenden Möglichkeiten näher gebracht, bevor dann nur wenig später ordentlich die Post abgeht. Zur Auflockerung des Jump 'n' Shoot-Alltags gibt es ein paar Shoot 'em Up-Abschnitte, die in Sachen Schwierigkeit aber mindestens auf einem Niveau mit den Hauptleveln sind.

Freud und Leid…
…liegen oft nah beieinander. Das ist auch bei Fractured Soul nicht anders. Auf der Habenseite stehen das smarte Leveldesign, die genaue Kontrolle über das Geschehen und die eingestreuten Shoot 'em Up-Level im Ikaruga-Style. Aber vor allem das innovative Bildschirmwechsel-Feature lässt den Titel aus der Masse der eShop-Spiele hervorstechen - Chronos Twins für den DS ausgenommen. Leider muss sich das Spiel aber auch einige negative Aspekte ankreiden lassen. Den 3D-Effekt sucht ihr vergebens ebenso wie eine Story. Zwar werden zwischen den einzelnen Leveln immer ein paar pseudophilosophische Phrasen über den als „Subjekt“ betitelten Helden rausgehauen, aber das als Story zu bezeichnen wäre mehr als vermessen. Nett: das Spiel zählt eure Bildschirmtode und beziffert das „Subjekt“ passend dazu. Wie stark der größte Kritikpunkt, der Schwierigkeitsgrad, ins Gewicht fällt, hängt von jedem selbst ab. Dieser ist sehr hoch, aber nie unfair. Dennoch solltet ihr euch darauf einstellen, dass euer Todeszähler ziemlich schnell in den dreistelligen Bereich schießen wird.

Fazit:
Retro-Freunde und all diejenigen die vergeblich auf ein neues Mega Men warten: das hier ist euer Spiel! Vom minimalistischen Startmenü über den treibenden Elektro/Rock Soundtrack bis hin zum auswendig lernen einzelner Passagen steht Fractured Soul für alles, was gut (und schlecht) an den Plattformer-Titeln vergangener Tage ist. Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit, denn mit dem innovativen Einsatz der beiden Screens und dem daraus resultierenden Gameplay richtet sich das Spiel auch an das allgemeine Publikum. Nur wer unbedingt eine Geschichte braucht, die das Spiel vorantreibt oder nicht ohne den 3D-Effekt leben kann, dürfte hier nicht so richtig glücklich werden. Oh, und frustresistent solltet ihr natürlich auch sein. Alle anderen werfen unbedingt einen Blick auf Fractured Soul. Es lohnt sich!

Hat den Skill längst vergangener Tage wiederentdeckt: Paul Großmann [catabombs] für Planet3DS.de

Vielen Dank an Nintendo für die freundliche Bereitstellung des Reviewcodes.

Leserwertung:

Noch keine
Deine Wertung:

-
Jump 'n' Shoot alter Schule mit klasse Double Screen-Feature, das knackige schwer, aber immer fair und motivierend ist.

Wertung

Forderndes, aber nie unfaires Leveldesign

Simple und griffige Steuerung

Spannende Nutzung des Dual-Screen

Online-Ranglisten

kein 3D-Effekt

08/15 Sci-Fi-Artdesign von der Stange

Kommentare anzeigen

0 Kommentare