PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Crush 3D

Typ:
3DS-Spiel

Publisher:
Sega

Developer:
Zoe Mode

Genre:
Denkspiel

Release:
13.01.2012 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Jetzt Bestellen:
Zum Shop:

Review: Crush 3D

Nicola Hahn, 01.02.2012

10k°

5

Test mögen: Weitersagen:

Habt ihr manchmal auch das dringende Bedürfnis, die Umgebung von 2D-Spielen in 3D verwandeln zu können? Ja, der 3DS ist dem ganzen Schritt ein wenig näher gekommen, aber wäre neben dieser optischen Aufpolierung eine ebenbürtige Umsetzung auf das Gameplay nicht noch besser? Das hat sich auch Nintendos Kumpane Sega gedacht und den Titel Crush 3D entwickelt und veröffentlicht. Aber haben wir Crush denn nicht irgendwo schon einmal gehört? Richtig, so hieß der PSP-Erstling und war der Geheimtipp unter den Rätselspielen. Kann die 3D-Neuauflage dem Original gerecht werden?

Alles für die Wissenschaft!
Unsere Geschichte beginnt beginnt mit einem verrückten Wissenschaftler, der versucht, mit dem sogenannten C.R.U.S.H den Nobelpreis zu ergattern. Diese Maschinerie schafft, es reale Personen in ihre Träume zu teleportieren, um sich dort höchst brisanten Forschungsaufgaben zu widmen - wie Murmeln zu sammeln. Kaum hat dieser Doktor Doccerson sein ewiges Versuchsobjekt namens Danny an C.R.U.S.H angeschlossen, steckt der Junge in seinem eigenem Unterbewusstsein fest. Die künstliche Intelligenz der Maschinerie hat nämlich beschlossen, Danny länger bei sich zu behalten, als es dem Doktor lieb ist. Blöderweise muss sich nun der meist pessimistische Protagonist auch noch gegen seine eigenen Gedanken zur Wehr setzen.

Soweit zur ungefähren Geschichte, die eher eine Randerscheinung bildet. Im Vordergrund stehen selbstredend die Rätsel im 3D- und 2D-Raum, in denen es diese Murmeln und andere Gegenstände aufzusammeln gilt. Mindestens die Hälfte der verstreuten Kugeln werden benötigt, um das Portal am Ende des Levels zu öffnen. Leichter gesagt als getan, denn manchmal können die eigenen Gedanken im Weg stehen oder gar aggressiv sein. Zudem befinden wir uns in schwindelerregenden Höhen auf einer fliegenden Insel und ein Fehltritt würde uns in endlose Tiefen stürzen. Hier kommt das sogenannte Crushen zum Einsatz: Per Schultertastendruck wechselt ihr einfach so die Dimension von der zweiten zur dritten und umgekehrt. Unerreichbare Plattformen werden aus der Vogelperspektive betrachtet und gecrusht nur noch ein Katzensprung entfernt sein. Kleines Ungeziefer wird von den Wänden zermatscht und Bilder eines Pokals wieder zusammengefügt.

Süchtig nach Morgenmäntel?
Da wir in unserem eigenen Unterbewusstsein spazieren, müssen wir auch entsprechend gekleidet sein. Und was würde sich besser anbieten als ein schmucker Morgenmantel? Neben dem Standard-Modell können Mäntel-Liebhaber pro Level einen weiteren erhalten - das sind bei über 50 Stufen nicht gerade wenige. Um zu diesen Prachtstücken des Mode-Desings zu gelangen, müsst ihr nur sämtliche Murmeln in dem Level einsammeln. Doch auch eine Erinnerung will pro Abschnitt gefunden werden, die Bilder in der Bonus-Galerie freischaltet. Neben den buchförmigen Erinnerungsfetzen sind noch zweigeteilte Pokal-Bilder versteckt, die durch geschicktes Crushen wieder in ihr Gesamtbild zurückgesetzt werden können und anschließend einen Pokal zum Vorschein bringen. Dieser serviert euch nach dem Einsammeln und nach Abschluss des Rätsels den gleiche Level mit einer Zeitdruck-Herausforderung. Wenn ihr also die Story abgeschlossen haben solltet, erwartet euch hier die fröhliche Sammlerei.

Auf einen Mulitplayer-Modus müssen wir zwar verzichten, doch StreetPass wurde in Form von kleine Geschenken, die man jederzeit in den Levels verstecken kann, umgesetzt. Die Begegnungen, die das Spiel auch besitzen, finden dann im übertragenen Level die Verpackungen und bekommen einen kleinen Bonus freigeschaltet. Die Schwierigkeit steigt vernehmbar mit jedem Level an. Sollte man aber doch mal ratlos herumirren, kann man gegen kostbare Murmeln Tipps anfordern, die sich oftmals als sehr sinnvoll herausstellen.

Steuerung:
Die Steuerung des Charakters läuft in 3D und 2D-Umgebung ohne Probleme und auch das Crushen geht leicht von der Hand. Die Rundum-Ansicht lässt auch keine Wünsche für Verbesserungen übrig. Grandios gelöst.

Grafik:
Wer die PSP-Fassung schon spielen konnte oder nachträglich einen Blick in unser Vergleichs-Video geworfen hat, dem wird aufgefallen sein, dass die Atmosphäre grafisch aufgelockert wurde und dass die Optik allgemein sehr viel bunter aussieht. Doch hier haben die Entwickler alles richtig gemacht, was Texturen und Polygonenanzahl anbelangt. Der animierte Hintergrund passt gut zur aktuellen Szene, auch wenn der 3D-Effekt sich stattdessen lediglich als nett gemeintes Extra herausstellt und am liebsten abgeschaltet bleibt.

Sound:
Ein Orchester-Soundtrack wie im jüngsten The Legend Of Zelda darf hier niemand erwarten, denn es ist und bleibt ein Rätselspiel. Eine leichte Melodie unterstreicht mit passenden Hintergrundgeräuschen die Szenerie. Bei schwierigen Rätseln sollte man dann doch lieber den Lautstärkeregler etwas zurückdrehen, denn auch diese Musik stört angestrengte Denkeinlagen erheblich.

Fazit:
Crush 3D ist eine würdige Portierung des PSP-Geheimtipps und hat seine Top-Wertung mehr als verdient. Die Story mag etwas altbacken wirken, denn verrückte Wissenschaftler und eigensinnige Maschinen sind keine Neuerfindungen, doch hier stehen die Rätsel im Mittelpunkt, die vorher in dieser Weise noch nicht da waren – von der Original-Fassung abgesehen. Jeder Level bietet eine neue Herausforderung und auch die zu sammelnden Gegenstände und die Stufen auf Zeit sorgen für lange Motivation. Die Rätsel können jederzeit unterbrochen und fortgesetzt werden, was sowohl kürzere und längere Wartezeiten umso entspannter und interessanter gestalten kann. Knobelfreunde, die die PSP-Version verpasst haben, sollten unbedingt zuschlagen.

Kann sich zwischen den Dimensionen nicht mehr entscheiden: Nicola Hahn [501.legion] für Planet3DS.de

Vielen Dank an Sega für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Leserwertung:

Super
Deine Wertung:

-
Gelungene Portierung auf hohem Niveau mit großem Spaßfaktor. Auch in 3D ein Geheimtipp.

Wertung

SCHWIERIGKEIT:

9.0

SUCHTFAKTOR:

9.0

WIEDERSPIELWERT:

9.0
9
von 10

Geniales Spielprinzip

Gute Grafik...

Einwandfreie Steuerung

Nervige Musik

...ohne besondere Alleinstellungs-Merkmale

Wie werten wir?

Kommentare anzeigen

5 Kommentare