PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Hazumi

Typ:
3DSWare Spiel

eShop Preis:
3,99 €

Publisher:
Gamelion

Developer:
Gamelion

Genre:
Denkspiel

Release:
22.01.2015 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Kurztest: Hazumi

Nicola Hahn, 13.02.2015

2204°

2

Test mögen: Weitersagen:

Ein Studio namens EyeCancer Games versucht sich mit einem eShop-Titel namens Hazumi an ihrem Debüt in der Videospiel-Branche. Das kleine Rätsel- und Geschicklichkeitsspiel für unterwegs soll dem Entwickler den Weg ebnen und uns Spielern laut Nintendos Produktseite tagelang unterhalten. Da sind wir ja mal gespannt!

Alte Idee, neue Aufmachung
Die Grundmechaniken des Spiels stammen vom Spiel Breakout, das besonders Anklang bei den sogenannte Brick Games gefunden hat (Stichwort: 999 in 1 Games). Ziel des Spiels war es mithilfe eines Balls, der an den Wänden und am steuerbaren Schläger abprallt, Blöcke aufzulösen. In Hazumi steuern wir die Kugel direkt mit dem Circle Pad und müssen mit ihr wieder Blöcke zerstören. Unser Ball springt dabei aber schon von allein auf und ab, was die Steuerung ein bisschen kniffliger macht, besonders wenn Hindernisse hinzukommen. Diese gestaltet der Entwickler ziemlich kreativ mit Super Meat Boy-ähnlichen Kreissägen oder verschiedenfarbigen Blöcken, die nur mit einer Kugel der gleichen Farbe aufgelöst werden können. Zusätzlich läuft auch die Zeit gegen uns: Auf dem unteren Bildschirm des 3DS verschwinden langsam drei Sterne, die die Bewertung des Levels bilden. Ein schnelles Durchspielen verspricht mehr Sterne, neue Level werden ab einer bestimmten Zahl an Sternen freigespielt.

Keine Zeit zum Ausruhen!
Der Schwierigkeitsgrad ist festgelegt und so baut sich auch schnell Frust auf: Neue Level schaltet man nämlich mit Sternen frei und wenn man zu langsam dafür ist, hilft nur Übung. Die Level werden tatsächlich schon nach den ersten sechs ordentlich schwerer. Hier muss man sich Gedanken über den schnellsten Weg zum Ziel machen aber auch seine Geschicklichkeit verbessern. Für einen kleinen eShop-Titel sind solche Gedanken und die Anzahl von 250 Leveln schon sehr beeindruckend. Ansonsten bietet das Spiel noch einen kleinen Level-Editor mit bis zu zwölf möglichen Speicherplätzen und einer begrenzten Spielfeld-Größe.

In Sachen Kontrolle setzt der Entwickler auf das Circle Pad/Steuerkreuz für die Ball-Steuerung und Start-/Select-/B-Taste für die Pause, die sich auch über den Touchscreen aktivieren lässt. Auf dem unteren Bildschirm werden die bisher aufgelösten Blöcke und alle Blöcke insgesamt angezeigt. Hinzu kommen die besagten Sterne, die langsam mit der Zeit verschwinden, und die vergangene Zeit als Timer. Die Grafik ist komplett im Comic-Stil gehalten, im Vordergrund drehen sich die Kreissägen, die aufsammelbaren Blöcke blinken auf und im Hintergrund fliegen die Wolken vorbei. Dazu dudelt die gleiche Musik wie im Menü vor sich hin, nett anzuhören aber mit der Zeit leicht nervig. Der 3D-Effekt ist nicht der Rede wert, bietet aber einen netten Tiefeneffekt.

Fazit:
Tagelang unterhält das Spiel sicher nicht, allerdings bietet Hazumi guten Wiederspiel-Wert. Besonders für 100%-Spieler, die alle Sterne einsammeln wollen oder Bus-/Bahnfahrer, die kurzweilige Unterhaltung suchen. Der Schwierigkeitsgrad steigt ziemlich schnell an, für manchen herausfordernd, für andere nicht machbar - eine Überspring-Funktion für wirklich frustige Fälle wäre wünschenswert gewesen. Auch der Level-Editor hätte mehr Sinn gemacht, wenn man seine Level online oder lokal mit anderen teilen könnte, aktuell ist er ganz wie der 3D-Effekt lediglich ein nettes Gimmick. Nichtsdestotrotz kann man sich den kleinen eShop-Titel durchaus mal ansehen, wenn man eine fordernde Beschäftigung für zwischendurch sucht und an dem Breakout-Prinzip noch immer Gefallen findet.

Breakout war in jungen Jahren sein Lieblingsspiel: Nicola Hahn [501.legion] für Planet3DS.de

Vielen Dank an Nintendo für die freundliche Bereitstellung des Reviewcodes.

Leserwertung:

Noch keine
Deine Wertung:

-
Fordernde Knobelei im Breakout-Stil mit Langzeitunterhaltung.

Wertung

250 Level mit interessanten Rästeln

Ein Leveleditor für eigene Levelideen…

Simples Spielprinzip mit hohen Anforderungen

Ein einziges Musikstück, das auf Dauer nervig wird

…dem eine Teilen-Funktion fehlt

Kommentare anzeigen

2 Kommentare