PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Pirate Pop Plus

Typ:
3DSWare Spiel

eShop Preis:
4,49 €

Publisher:
13AM Games

Developer:
Dadako Studios

Genre:
Geschicklichkeit

Release:
20.10.2016 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Kurztest: Pirate Pop Plus

Tjark Michael Wewetzer, 23.10.2016

1099°

0

Test mögen: Weitersagen:

Oh nein! Der böse Bubble Pirate hat unschuldige Seeleute in Seifenblasen eingepfercht! Gibt es denn niemanden, der diesen Fiesling in die Schranken weisen kann? Hey, ihr da! Wie wäre es mit euch? Schnappt euch einfach dieses neuartige, virtuelle Spielsystem und werft in Pirate Pop Plus mit Ankern um euch, um die Blubberblasen des Bubble-Piraten zerplatzen zu lassen. Und trotz des simplen sowie offensichtlich von Pang bzw. Buster Bros. abgekupferten Spielprinzips macht dieses arcadige Minispiel reichlich Laune.

Kopfüber im Blasenchaos
Wir sprechen übrigens nicht leichtfertig von einem „Minispiel“: Pirate Pop Plus enthält im Grunde genommen lediglich einen Spielmodus, der auf einem bildschirmgroßen Feld gespielt wird – minimalistischer geht es kaum! Euer Ziel ist es, so lange wie möglich die von Bubble Pirate ins Spiel geworfenen Seifenblasen abzuwehren, ohne dabei ins Gras zu beißen. Auf normalem Schwierigkeitsgrad habt ihr insgesamt drei Trefferpunkte gut, bevor euch der nächste Schlag ausschaltet, im schnelleren und chaotischeren Hyper-Modus wird euch nur ein einziger Fehler gegönnt. Da ihr in der Regel nur einen Anker gleichzeitig geradewegs nach oben Feuern könnt, müsst ihr eure Schüsse äußerst gut abstimmen, um die sich in kleinere Blasen zerteilenden Ziele zu erwischen.

So weit, so aus Pang bekannt. Pirate Pop Plus ergänzt aber auch einige Eigenheiten, allem voran das Spiel mit der Schwerkraft. Gelegentlich ändert Bubble Pirate nämlich, welche der vier Wände der Arena als Boden gilt und alle Objekte – inklusive euch – folgen diesen Anweisungen. Auf diese Weise gewinnt das simple Spielprinzip einiges an Dynamik, denn je nachdem, wo die Blasen vorher auf dem Feld waren, ändert sich womöglich auch ihr Bewegungsmoment – das kann gerade im Hyper-Modus schon mal für angenehm panische Situationen sorgen. Diverse Power-Ups wie eine Schnellschuss-Kanone oder bis zum Blaseneinschlag verbleibende Enterketten sorgen zudem dafür, dass ihr hin und wieder auch das Blatt zu euren Gunsten wenden könnt.

Selbst ist der Motivator
Steckt irgendwo ein tieferer Sinn hinter der Aufgabe? Nicht im Geringsten! Stattdessen setzt das arcadige Spielchen komplett auf den Reiz der Highscore-Jagd, wobei es hier leider weder Online-Ranglisten noch separate Rankings für die beiden Schwierigkeitsstufen gibt. Wer hingegen auf ein anderes Ziel hinarbeiten möchte, kann sich entweder an einen Satz rein kosmetischer Erfolge – beispielsweise das Erreichen von Stufe 9 oder Sammeln von 500 Münzen – machen, oder mit dem im Spielverlauf eingesackten Gold diverse Nettigkeiten einfahren. Diese reichen von neuen spielbaren Charakteren, die sich allerdings nur minimal von der Standardfigur unterscheiden, bis hin zu einer Vielzahl von kosmetischen Extras für eure virtuelle Spielkonsole, die den Großteil des Bildschirms einnimmt – darunter andere Farben, Sticker und sogar Farbmodi.

Fazit:
Pirate Pop Plus sieht aus wie ein Game Boy-Spiel, fühlt sich an wie ein Game Boy-Spiel und hat die Seele eines Game Boy-Spiels – und all das glücklicherweise auf einem qualitativ hochwertigem Niveau! Zwar ist es wirklich schade, dass es im Prinzip lediglich einen einzigen Spielmodus gibt und sich die spielinternen Ranglisten ausschließlich auf lokale Funktionen mit bis zu fünf Einträgen beschränken, dafür haben die Macher diesen einen Spielmodus jedoch mächtig rausgeputzt. Was auf dem ersten Blick wie ein einfacher Pang-Abklatsch aussieht, gewinnt dank der Schwerkraft-Spielerein schnell an Dynamik und wird gerade im Hyper-Modus richtig wild. Zudem erwischen wir uns, wie wir eigentlich das Spiel beiseite legen wollen, schlussendlich aber doch noch zu einer neuen Runde ansetzen. Das mag vielleicht auch an all dem freischaltbaren Krimskrams liegen, mit dem wir unser virtuelles Spielgerät verschönern können. Einzig und allein den New-3DS-Zwang können wir uns aufgrund der simplen Aufmachung nicht erklären. Wenn ihr jedoch ein kompatibles Gerät habt und kurzweilige Arcade-Action für unterwegs sucht, seid ihr bei diesem Download an der richtigen Adresse!

Blubberblasenberster: Tjark Michael Wewetzer [Alanar] für Planet3DS.de

Vielen Dank an Nintendo für die freundliche Bereitstellung des Reviewcodes.

Leserwertung:

Noch keine
Deine Wertung:

-
Piratenkämpfe mal anders: Eine kurzweilige Blasenschlacht im sympathischen Game Boy-Stil.

Wertung

Ideal für zwischendurch

Simple Idee klasse aufbereitet

Charmanter Game Boy-Stil…

Praktisch nur ein Spielmodus

Keine Online-Ranglisten

…lässt am New-3DS-Zwang zweifeln

Kommentare anzeigen

0 Kommentare