PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Liese

Datum: 30.04.2008, 20:04 Uhr

Typ: Off-Topic

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo 3DS

News mögen:

Weitersagen:

1855°

4

Gestresst? Studie besagt, Casual-Games sind gut für die Gesundheit!

Casual-Games sind nicht nur Spiele, die durch eine einfache Aufmachung und ein simples Gameplay bestechen, sie sollen zudem auch noch gut für die Gesundheit sein. Dies geht aus einer aktuellen Studie der East Carolina University hervor.

Demnach machen die so genannten Casual-Games nicht nur Spaß, sie bauen unter anderem auch Stress ab, vermindern depressives Verhalten und wirken Aggressionen entgegen. Insgesamt dauerten die Forschungen mit 134 Personen rund sechs Monate an, jedoch nahm man sich nicht die aktuell in der Presse angesprochenen Casual-Games wie Wii Fit, Wii Sports und Konsorten vor. Vielmehr beglückte man sich mit kostenlosen Spielen von PopCap Games und zeigte die Auswirkungen dieser auf. In verschiedenen Bereichen schnitten unterschiedliche Spiele verschieden gut ab.

Im Bereich der Minderung von Stress überzeugte vor allem der Titel Peggle. Bei den Probanten lies sich eine Stressminderung von durchschnittlich 66% erkennen. Dem Zorn kann mit dem Spielen dieses Titels ebenfalls entgegengewirkt werden. Die Spielerfahrung sorgte bei weiblichen Probanten für eine Reduktion des Zorns um rund 86%. Männer sprachen eher auf Bejeweled 2 an; dieses sorgte für eine Minderung um 63%. Insgesamt lässt sich sagen, dass auch im Blick auf Vitalität, Müdigkeit und geistiger „Verwirrtheit“ durchweg positive Ergebnisse erzielt werden konnten.

Kritiker, welche pauschal alle Videospiele als von Grund auf "schlecht" bezeichnen, alle virtuelle Spielerfahrung als Gefährdung für Kinder ansehen und dadurch ein schlechtes Licht auf das Bild des Spielers werfen, scheinen aufgrund derartige Studien immer mehr in die Ecke gedrängt. Pauschalaussagen wird es jedoch vermutlich weiterhin von von allen Seiten geben. Erst vor kurzem veröffentlichte das Ehepaar Lawrence Kutner and Cheryl Kutner Olson die Ergebnisse ihrer staatlich geförderten Untersuchung, welche besagt, dass Videospiele und reale Gewalt nicht in Zusammenhang stehen (wir berichteten). Man sollte sich jedoch vor Augen halten, dass die East Carolina University sich mit ihren Angaben ausschließlich auf die besagten Casual-Games bezieht. Wer diese Titel selbst ausprobieren möchte, kann sie unter http://www.popcap.com finden.


Quelle:  PlaystationPortable.de
Kommentare verstecken

4 Kommentare

profil 238 comments
[30.04.2008 - 20:28 Uhr]
Mentaleo:
Nieder mit den Anti-Zocker-Kritikern!
profil 62 comments
[30.04.2008 - 21:28 Uhr]
Arukas:
was für Anti-Zocker-Kritiker?
diese "anti-zocker" sind leute die einfach mehr geldverdienen würden währe der PC oder besser gesagt Videospiele nie erfunden worden ^^
alles andere sind genervte Eltern / lebenspartner ..also einzelschicksale ^^
profil 17 comments
[02.05.2008 - 12:08 Uhr]
Zeiger:
@Arukas: ???Wer wuerde denn mehr Geld verdienen wenn es keine PCs usw geben wuerde?
profil 5024 comments
[04.05.2008 - 09:43 Uhr]
Freezer:
Da sieht man es mal wieder, was wir Spieler schon immer gewusst haben. Computerspielen ist gut für die Gesundheit. Zumindest so lange man es nicht übertreibt - wie bei so vielen anderen Dingen im Leben.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...