PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: N-Freak

Datum: 28.07.2005, 19:25 Uhr

Typ: Allgemein

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo 3DS

News mögen:

Weitersagen:

2860°

38

Nintendo muss Gewinneinbrüche verbuchen

Das laufende (erste) Quartal des Geschäftsjahres 2005 war für Nintendo nicht in dem Maße von Erfolg gekrönt, wie man es aus vergangenen Zeiten kannte. So musste man seitens von Nintendo nun einen Gewinnrückgang des operativen Gewinns von 78,5% verbuchen. Im vorhergehenden Quartal konnte man dank ordentlicher Hardwareabsätze mit dem Nintendo DS und den sehr gut laufenden Verkauf des Spiels "NintenDOGS" bessere Zahlen vorweisen. Als verantwortlich für den Rückgang des Gewinnes nannte man bei Nintendo die schwachen Gewinne aus dem Hardwaregeschäft sowie die gestiegenen Entwicklungskosten. Insgesamt hält Nintendo zurzeit einen Anteil von 94% am Handheld Markt.

In Zahlen sieht das ganze dann aus, wie folgt:
Der operative Gewinn fiel insgesamt auf Yen 3,75 Mrd. ($ 33,2 Mio. / € 27,5 Mio.). Dem stehen aus dem Vorjahresquartal insgesamt Yen 17,47 Mrd. ($ 157,3 Mio. / € 130,4 Mio.) gegenüber. Der Nettogewinn Nintendos sank von Yen 22,64 Mrd. ($ 200,7 Mio. / € 166,5 Mio) auf nunmehr Yen 14,12 Mrd. ($ 125,2 Mio. / € 103,8 Mio.).
Der Gesamtumsatz ging von Yen 70,7 Mrd. ($ 627 Mio. / € 520 Mio.) zurück.


Quelle:  Gamefront.de
Kommentare verstecken

38 Kommentare

Zeige alle KommentareZeige Kommentare 1 bis 20:
profil 2347 comments
[28.07.2005 - 19:56 Uhr]
drake:
Auch, wenn das weniger ist, ist das immernoch ein Haufen Geld. Nun ja, als normaler Mensch (ihr wisst schon, was ich meine) sieht man das halt auch anders. Ich denke, Nintendo wird schon wieder hochkommen ^^
profil 1328 comments
[28.07.2005 - 20:00 Uhr]
SonKaio:
naja. das wird man verschmerzen können. find es aber sehr gut, dass nintendo immer noch 94% des handheld marktes beherscht. und das nach über einem halben jahr psp. respekt!
profil 351 comments
[28.07.2005 - 20:04 Uhr]
NDS-Gamer:
Das wird schon mit Nintendo!
profil 96 comments
[28.07.2005 - 20:05 Uhr]
Pryor|DS:
Mhhh nicht so toll -.-

Dachte das es besser aussieht

Aber gut das nintend trotz PSP weiter vorne bleibt
profil 30 comments
[28.07.2005 - 20:05 Uhr]
Sparkle Albatron:
Ich drück die Daumen für Nintendo! Aber das wird schon wieder *hoff*
profil 150 comments
[28.07.2005 - 20:08 Uhr]
walter-markus:
Hoffe das wird wieder die Raubkopierer sind auch daran schuld diese schweine -.-
Und ich hab bei ebay ne raubkopie erwischt ich bin grad dabei mit Nintendo und ebay den fertig zu machen *hrhr*
profil 91 comments
[28.07.2005 - 20:19 Uhr]
derbenni:
Im 2 Quartal hat alle erwischt!Ea, Ms und auch Sony!Sony im ersten Quartal 2005 mit Euro 53,4 Mio. Verlust / Rote Zahlen der Spielesparte gestiegen

28.07.05 - Sony hat im ersten Quartal (01.04.05 - 30.06.05) des laufenden Geschäftsjahres einen Nettoverlust von Yen 7,26 Mrd (Euro 53,4 Mio. / USD 64,4 Mio.) zu verbuchen.

Der Grund liegt in fallenden Preisen von Sonys Wega-Fernsehgeräten und den Entwicklungskosten der PlayStation3.

Im Vorjahreszeitraum konnte Sony noch einen Überschuss von Yen 23,3 Mrd. (Euro 171,6 Mio. / USD 206,8 Mio.) erwirtschaften. Der operative Verlust liegt jetzt bei Yen 15,3 Mrd. (Euro 112,6 Mio. / USD 135,8 Mio.), der operative Gewinn bei Yen 9,77 Mrd. (Euro 71,9 Mio. / USD 86,7 Mio.). Der Umsatz ging von Yen 1,61 Bio. im letzten Jahr auf Yen 1,58 Bio. zurück.

Gleichzeitig hat Sony die Jahresprognose nach unten korrigiert: Für das aktuelle Geschäftsjahr rechnet Sony mit einem Umsatz von Yen 7,25 Bio. und einem operativen Ergebnis von Yen 30 Mrd. Ursprünglich ging man von einem Erlös von Yen 7,45 Mrd. und einem operativen Gewinn von Yen 160 Mrd. aus.

Die für die PlayStation verantwortliche Spielesparte erlitt einen operativen Verlust von Yen 5,9 Mrd. (Euro 43,4 Mio. / USD 52,3 Mio.) gegenüber Yen 2,88 Mrd. (Euro 21,2 Mio. / USD 25,5 Mio.) in 2004.

Der Hardware-Umsatz konnte gesteigert werden, was auch mit den Verkäufen des PSP zusammenhängt. Ebenso gingen die Software-Umsätze aufgrund starker PS2- und PSP-Nachfrage nach oben.
CLICK (Bloomberg: 'Sony Posts 2nd Quarterly Loss, Cuts Profit Forecast (Update2)')
profil 109 comments
[28.07.2005 - 20:31 Uhr]
Norman-Bates:
ist doch normal, kann ja net ewig der überflieger bleiben.die psp wird am anfang auch stark daher kommen und dann wieder schwächer werden
profil 130 comments
[28.07.2005 - 20:34 Uhr]
Furzi:
hmmmm, na hoffentlich geht das nicht weiter abwärts... trotzdem ist Nintendo am besten.
profil 90 comments
[28.07.2005 - 21:04 Uhr]
gothica:
ich finds echt super das nintendo noch 94% anteil am handheld markt hat, hoffentlich bleibt das so!
profil 634 comments
[28.07.2005 - 21:25 Uhr]
Trollfresser:
Nintendo HAT Gewinn gemacht und das ist ausschlaggebend!
profil 1031 comments
[28.07.2005 - 21:28 Uhr]
Loos3r:
Hallo, was haben denn so viele von euch? Solange kein Verlust gemacht wird, ist die Welt doch in Ordnung (Ausser für PSP-Fanboys^^)?
profil 306 comments
[28.07.2005 - 22:08 Uhr]
nintendofreak:
Im letzten Jahr machte Big N ja ein Gewinn von 587,1 Millionen € und im Jahr davor nur 237,7 Millionen €.
Auch durch diesen starken Fall dürfte es im Gesammtjahr nicht unter den Gewinn von vor 2 Jahren fallen.
profil 144 comments
[28.07.2005 - 23:17 Uhr]
Mölzi:
etwas zu kompliziert für mich aber es wird alles gut^^
profil 737 comments
[28.07.2005 - 23:50 Uhr]
MeisterSeier:
So lange Nintendo nicht pleite geht, ist für mich alles in Ordnung^^
profil 463 comments
[29.07.2005 - 00:11 Uhr]
Jack Chan:
dürfte nicht so schlimm sein (nicht dass ich mich da auskenne in sachen finanzen etc.) aber mal schauen. die richtig geilen und populären titel für den ds sind einfach zu spät angesetzt.
profil 715 comments
[29.07.2005 - 03:37 Uhr]
Balmung:
Also damit Nintendo pleite geht müsste noch viel passieren. Man darf nicht vergessen das die Firma über 100 Jahre alt ist und in diesen 100 Jahren bisher nur in einem einzigen Jahr rote Zahlen (also Verlust) schrieb und das war erst vor ein paar Jahren. Ansonsten immer nur Gewinn. Außerdem würden sie mit dem Revolution wohl nicht so ein riesen Risiko eingehen, wenn sie sich das nicht leisten könnten. Sony selbst könnte sich sowas nicht leisten und MS ist noch zu frisch auf dem Markt um irgendwelche Experimente machen zu können. Sogesehen hatte lediglich Nintendo die Möglichkeit ein Risiko bei der Revolution einzugehn.
profil 275 comments
[29.07.2005 - 07:48 Uhr]
seimon:
Nintendo kann nicht so einfach vertrieben werden...
profil 72 comments
[29.07.2005 - 09:01 Uhr]
shadaik:
Tja, die neue Generation kommt, da kaufen halt immer weniger noch die Konsolen der alten Generation. Vor allem, wo die nächste doch eh abwärtskompatibel ist.
profil 249 comments
[29.07.2005 - 09:40 Uhr]
julian64:
nja,war ja klar das sich jetzt niemand mehr konsolen holt denn es kommen ja auch bald die neuen
Zeige die restlichen Kommentare
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...