PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Alexander Schneider

Datum: 21.09.2016, 08:05 Uhr

Typ: Software

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo 3DS, Pokémon Sonne, Pokémon Mond, New Nintendo 3DS XL, Game Freak, Trailer, Wolwerock, Quartermak, Kommandutan

News mögen:

Weitersagen:

Verknüpfte Spiele:

1736°

3

Pokémon Sonne/Mond - Neuer Trailer enthüllt editionsspezifische Pokémon und mehr

Bereit zum Affentanz?

Bereits vor einigen Tagen konnten wir euch jene CoroCoro-Scans zeigen, die die Weiterentwicklungen von Wuffels enthüllen. In japanischer Sprache heißt das Pokémon, das sowohl in einer Tag- als auch in einer Nachtform daherkommen kann, Lugarugan. Nun veröffentlichte der offizielle Pokémon-YouTube-Kanal einen neuen Trailer zu Pokémon Sonne und Pokémon Mond, welcher die letzten Geheimnisse rund um die beiden Wölfchen lüftet. Demnach wird das Taschenmonster auf Deutsch Wolwerock genannt, je nach Edition in einer Tag- oder Nachtform verfügbar sein und dem Gestein-Typ angehören. Während die Tagform ausschließlich in Pokémon Sonne erhältlich sein wird - immerhin wird Wuffels hier großen Mengen an Sonnenenergie ausgesetzt - , ist die Nachtform dank Lunalas Einfluss nur in Pokémon Mond zu haben. Die Tagform von Wolwerock ist ihrem Trainer stets ein Freund und gehorcht ihm aufs Wort. Darüber hinaus ist sie für ihre schnellen Bewegungen bekannt, mit welcher das Pokémon seine Feinde irritiert. Mit der Attacke "Turbofelsen" beherrscht die Tagform einen exklusiven Angriff. Die Nachtform von Wolwerock verfolgt eine ganz andere Strategie: Anders als die Tagform provoziert das Pokémon seine Gegner, indem es sich ihnen so weit wie nur irgend möglich nähert, um sich ihnen als optimales Angriffsziel anzubieten. Sollte der Gegner auf die Taktik hereinfallen, kontert es mit einem verheerenden Schlag. Die Nachtform von Wolwerock beherrscht als einziges Pokémon die Attacke "Konter".

Aber auch abseits der beiden Wolwerock-Formen wurden zwei weitere editionsspezifische Pokémon enthüllt - Quartermak und Kommandutan. Während Quartermak nur in Pokémon Sonne zu fangen ist, taucht Kommandutan ausschließlich in Pokémon Mond auf. Natürlich können beide Pokémon getauscht werden, um sie in die jeweils andere Version zu befördern. Quartermak ist ein reines Kampf-Pokémon mit der Fähigkeit "Receiver". Sie macht es ihm möglich, die Fähigkeit eines Mitstreiters zu übernehmen, der im Kampf bezwungen wurde. Ferner leben Quartermak in Gruppen von 20 bis 30 Exemplaren, die alle einem Anführer gehorchen. Im Kampf werfen Quartermak mit Beeren nach ihren Widersachern. Nicht ganz so sportlich ist Kommandutan, ein Pokémon der Typen Normal und Psycho. Es hat entweder die Fähigkeit "Konzentrator" oder "Telepathie". Mit "Kommando" beherrscht das "affige" Taschenmonster einen Angriff, den sonst kein anderes Pokémon erlernen kann. Er bewegt das Ziel dazu, seine zuletzt ausgeführte Attacke sofort wieder einzusetzen. Kommandutan leben einsam und zurückgezogen in den tiefen Wäldern, lassen sich in den Bäumen nieder und folgen sogar dem spirituellen Pfad der Meditation. Es gab Zeiten, in denen man dachte, Kommandutan seien Menschen, welche mitten im Wald wohnen, weshalb man sie damals auch „Waldmenschen“ nannte.

Sollte man sich bei seinem Aufenthalt in Alola nicht gerade mit hitzigen Kämpfen beschäftigen, so darf man sich diesmal sogar wieder modisch austoben. Wie in Pokémon X und Pokémon Y ist also eine Individualisierung der Charaktere möglich. So kann man seinen Protagonisten mit neuer Kleidung schmücken und sogar die Frisur verändern.

Mit der PokéPause kehrt gewissermaßen auch PokéMonAmi zurück. Die PokéPause dient nicht nur dazu, die eigenen Pokémon zu streicheln und zu füttern, stattdessen kann man sie nun auch waschen und fönen, weil sie im Kampf schmutzig werden. Und es wird sogar noch besser: Pflegt man seine Pokémon, dann kann man sie sogar von Statusproblemen wie Vergiftung oder Paralyse befreien. Sollte man sein Pokémon besonders gut pflegen, dann wird es besonders zutraulich und beschert einem Vorteile im Kampf. Mal kann es sein, dass es einem gegnerischen Angriff ausweicht und mal übersteht es sogar Attacken in kritischen Situationen, ohne letztlich besiegt zu werden.

Schaut einfach mal in den deutschsprachigen und in den japanischen Trailer zu den gestrigen Enthüllungen rein, da sie sich in Sachen Länge und Inhalt ein wenig voneinander unterscheiden:





Zu Pokémon Bank, dem Cloud-System zur Pokémon-Lagerung, gibt es überdies eher schlechte Neuigkeiten. Erst im Januar 2017 soll ein Update erscheinen, welches Pokémon Bank mit den kommenden Pokémon-Editionen kompatibel macht. Auch der PokéMover wird aktualisiert, um Pokémon von den Virtual Console-Fassungen von Pokémon Rote Edition, Pokémon Blaue Edition und Pokémon Gelbe Edition übertragen zu können. Dabei ist lediglich eine Übertragung in Pokémon Sonne und Pokémon Mond möglich, in X/Y/OR/AS können die jeweiligen Taschenmonster nicht übertragen werden. Schickt man ein Pokémon aus der sechsten in die siebte Pokémon-Generation, dann lässt es sich nicht mehr zurücktauschen.

Pokémon Sonne und Pokémon Mond werden am 23. November dieses Jahres in Europa erscheinen. Offizielle Artworks zu den kürzlich enthüllten Pokémon findet ihr wie immer in unserer Bildergalerie. Weitere Neuigkeiten zur kommenden Pokémon-Generation wird es am 04.10. um 15 Uhr geben.


Quelle:  pokemon-sunmoon.com
Kommentare verstecken

3 Kommentare

profil 66 comments
[21.09.2016 - 10:12 Uhr]
AsukaSeitou:
Evoli kriegt endlich Mal etwas besonders! :D yey!
profil 19 comments
[21.09.2016 - 16:24 Uhr]
Atlanneo9:
Also Ich kann mich irren aber "Kommando" hört sich für mich so ähnlich an wie "Zugabe"
und "Konter" konnten unter anderen auch Nockchan , Isso und Riolu lernen.
Mfg
profil 240 comments
[21.09.2016 - 17:37 Uhr]
Riddl:
Ich hoffe, dass man die Z-Animationen auch skippen kann, ich kann mir sonst vorstellen, dass die Cut-Scenes auf Dauer nerven. Aber ansonsten find ich die Idee super. Hab mir schon länger Pokémon "Ultimates" gewünscht.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...