PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Regnat

Datum: 21.08.2016, 17:35 Uhr

Typ: Leser-News

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo 3DS, Pokémon, Rollenspiel, RPG, Mauzi, Pikachu, Gengar, Solgaleo, Sonne, Mond, X, Y, Omega Rubin, Alpha Saphir, Goldene Zeiten, Event, Download

News mögen:

Weitersagen:

Verknüpfte Spiele:

3768°

11

Neue Download-Code-Verteilung für Pokémon gestartet!

Goldene Zeiten sind angebrochen! (+Gewinnspiel)

Immer mal wieder werden zu den aktuellen Pokémon-Editionen per Seriencode besondere Taschenmonster verteilt. Im Moment gibt es jeden Monat ein mysteriöses Pokémon geschenkt, mal per Download-Code oder aber ganz einfach über das Nintendo Network zu erhalten.

Ab heute steht wieder eine Verteilung mittels Seriencode an, aber dieses Mal ist dies kein legendäres Pokémon, noch müsst ihr dafür zu GameStop. Die jetzige Verteilung wird mit einem für jeden gültigen Download-Code ablaufen. Was kann man sich herunterladen wollt ihr wissen? Es handelt sich hierbei um das "Goldene Zeiten"-Mauzi. Es ist ein Mauzi, welches auf Level 20 ist, über die Fähigkeit Mitnahme verfügt und die Attacken Kreideschrei, Biss, Mogelhieb und eben Goldene Zeiten beherrscht. Das Besondere an Goldene Zeiten ist, dass der Einsatz im Kampf dafür sorgt, dass man im Falle eines Sieges das doppelte Preisgeld kassiert. Diese Attacke lässt sich durch getragene Items wie das Münzamulett oder auch den Glücksrauch kombinieren, sodass sogar das vierfache Preisgeld erhalten werden kann!

Der Code für das Mauzi lautet HAPPY und ist mit allen Editionen der Generation VI, also mit Pokémon X, Pokémon Y, Pokémon: Omega Rubin und Pokémon: Alpha Saphir. Einen Termin für das Ende der Aktion ist indes noch nicht genannt worden.


Anmerkung der Redaktion: Anlässlich dieser Verteilungsaktion von Nintendo möchten wir auch noch jeweils einen Code für die auf der Gamescom erhältlich gewesenen legendären Pokémon Shiny Xerneas und Shiny Yveltal vergeben. Falls ihr also nicht auf die Gamesom 2016 konntet oder vor Ort wart und keine Codes ergattern konntet, dann ist das eure Chance! Alles was ihr dafür tun müsst ist, uns im Kommentarbereich zu verraten, welche eure schönste Erinnerung mit der Pokémon-Reihe ist. Unter allen Antworten erhält dann ein Glücklicher die exklusiven Download-Codes. Die Aktion endet am Mittwoch, dem 24. August um 15 Uhr deutscher Zeit, viel Glück!

Vielen Dank an Regnat für die Übermittlung der News.


Quelle:  Serebii.net
Kommentare verstecken

11 Kommentare

profil 266 comments
[21.08.2016 - 19:50 Uhr]
Regnat:
Die schönste Erinnerung. Das ist schon etwas schwer, aber insgesamt wird das bei mir der Start in die Reihe gewesen sein, was eben damals mit der ersten Generation, also mit dem Start der Reihe selbst war.

Bevor die ersten beiden Editionen erschienen sind waren meine drei Geschwister und ich schon sehr gespannt. Unsere ältere Schwester war da informierter und konnte das besser überblicken als meine beiden jüngeren Geschwister und ich, die wir drei noch in der Grundschule waren. ^^
Sie hat uns jedenfalls mit Informationen versorgt und wollten die Spiele so gerne haben. Später erschienen dann Pokémon Rote Edition und Pokémon Blaue Edition. Ersteres hatte meine jüngere Schwester bekommen und letzteres mein Bruder. Ich ging quasi "leer" aus, aber relativ kurze Zeit später hatte man Pokémon Gelbe Edition herausgebracht, die ich dann bekommen habe. So konnten wir drei dann unsere Abenteuer durch Kanto genießen und haben uns auch immer wieder geholfen, was das Tauschen von editionsexklusiven Pokémon anging, aber auch der eine odere andere Kampf mit dem guten alten Linkkabel für den Game Boy.

Das Erkunden für die noch unbekannte Region war spannend und auch das Auffinden der Pokémon war faszinierend sowie das Kennenlernen der jeweiligen Taschenmonster. Ich hatte ja Pikachu als Starter, der mir immer freudig hinterher tapste. War schon niedlich, wie ich finde. Dann gab es natürlich auch noch Team Rocket. Das Einbinden von Jessie & James in der Gelben Edition war schon cooler Fanservice. Der Rivale Blau, der einen immer wieder ein bisschen nerven konnte war als Champion der Pokémon-Liga eine gute Herausforderung. Zumal man gegen ihn immer unbedingt gewinnen wollte. Das ist etwas, was mir heute fehlt: Ein Rivale, der den Protagonisten nicht wirklich mag, ihn immer übertrumpfen will. Die heutigen sind ja alle immer die besten Freunde vom Spieler, was ich schade finde. Ich habe ja nichts dagegen, wenn sich im Verlauf der Geschichte seitens des Rivalen Respekt und Freundschaft zum Spieler langsam entwickeln oder wenn diese mal trotz Antipathie gemeinsam gegen einen gemeinsamen Gegner (zum Beispiel das jeweilige Schurken-Team) kämpfen, aber so finde ich es etwas schade. Nichtsdestotrotz sind auch die ganzen Rivalen interessante Charktere, die einfach dazugehören.

Die erste Generation war schon etwas richtig Besonderes für mich und wird, da es auch gleichzeitig mein Einstieg in die Reihe war, auch immer etwas Besonderes sein. Zudem gab es dort auch das Geist/Gift-Pokémon Gengar, was bis heute mein generationsübergreifendes Lieblingspokémon ist. Macht immer Spaß mit ihm zu kämpfen und die Mega-Form, die es nun auch hat, gefällt mir ebenfalls. Ich spiele auch heute noch sehr gerne die Pokémon-Reihe und freue mich schon sehr auf Pokémon Sonne und mein Bruder auf Pokémon Mond. Er und ich unterstützen uns auch heute noch gerne bei den Spielen, tauschen die exklusiven Pokémon oder die Pokémon, die sich nur durch Tausch entwickeln können.

Das gehört für mich auch zu der schönsten Erinnerung, dass das Dasein als Fan bei uns so viele Jahre später immer noch erhalten geblieben ist und wir weiterhin viel Spaß damit haben. Wenn ich selber irgendwann Kinder habe, würde ich sie auch diese Reihe mal zeigen und vielleicht werden sie dann auch Fans. ^^
profil 35 comments
[21.08.2016 - 22:39 Uhr]
witti:
Damals auf meiner Saphir hatte ich in den Meteorfällen ein Lunastein gesucht.
Und weil das ja "relativ" selten ist, wurde ich förmlich von den ganzen Zubats überrannt.
Nach dem 10ten Zubat (das Lunastein hatte sich nichtmal blicken lassen lol) wurde ich solangsam etwas..stinkig. Dann kam Pokemon Nummer 11.
Als ich dann in der Shilouette malwieder ein Zubat erkannte, wollte ich's einfach abschlachten, weil mir die Viecher so auf den Sack gingen.
Auf einmal leuchtet das und ist dunkelgrün.
Natürlich sofort gefangen & dann am Ende der Spiels mit einem pinken Iksbat rumgerannt.
profil 4 comments
[21.08.2016 - 23:41 Uhr]
vbjakey:
Dann will ich euch mal an meinem schönsten bzw. prägendsten "Pokemon-Moment teilhaben lassen.

Es war so um Ostern rum im Jahre 2000 oder 2001. Ich hatte zum damaligen Zeitpunkt eigentlich nicht besonders viel mit Pokemon am Hut. Ich kannte zwar die Serie da mein kleiner Bruder sie guckte aber ich selbst nicht.
Da es wie gesagt um Ostern rum war hatten wir Ferien und ich traf Vorbereitungen für ein in wenigen Tagen beginnendes Trainingslager in Italien fürs Rennradfahren welches ich damals vereinsmäßig betrieb.
Selbstverständlich durfte da auch mein alter Gameboy für die lange Busfahrt mit meinem heißgeliebten Zelda Link´s Awakining nicht fehlen.
So ging dann am folgenden Tag die Fahrt los und nach einigem Quatschen mit den Freunden wollte ich dann anfangen zu spielen. Erschrocken stellte ich fest das mein kleiner Bruder wohl wieder einmal heimlich meinen Gamboy dazu benutzt hatte sein Pokemon Gelbe Edition zu spielen da sein Gameboy kaputt war. Enttäuscht machte ich zunächst den Gameboy wieder aus und schmollte vor mich hin. Da wir von einem Stau in den nächsten kamen und sich die Fahrt wie Kaugummi zog und die Langeweile stieg beschloß ich dem Spiel eine Chance zu geben.
Ohne irgendeinen Plan von irgendwas lud ich den Spielstand und fand mich in einem kleinen Dorf wieder. Ich rannte etwas herum und sah Pikachu (den kannte nun sogar ich :D) hinter mir herrennen. Schnell stellte ich fest das hohes Grass SEHR gefährlich war(durch das Laden des Spielstandes meines Bruders war mir der Hinweis von Prof. Eich natürlich entgangen ^^).
Der Kampfbildschirm war übersichtlich ebenso die Levelanzeige. Da ich aber nur so einen komplett nutzlos erscheinenden Fisch hatte beschloss ich ehrenvoll zu flüchten :D.
So rannte ich etwas umher und versuchte die Spielwelt zu erkunden und herauszufinden was ich nun eigentlich zu tun hatte. Plötzlich löste ich den Kampf mit einem anderen Pokemon-Trainer aus. Da ich nun schon aus einigen Kämpfen routiniert geflüchtet war machte mir dies zunächst keine großen Sorgen... bis ich feststellte das ich aus Trainerkämpfen nicht flüchten konnte!
Leicht in Panik lies ich mein nutzloses Fischpokemon angreifen... es platschte... nichts passierte... ich verfluchte meinen Bruder für seine Pokemonauswahl und kam auf die Idee das Pokemon zu tauschen. Der Rest des Kampfes war nun ein leichtes und ich besiegte den Pokemon-Trainier. Doch dann passierte etwas... Irgendwas war mit diesem Fisch... Ich hatte zu schnell weitergedrückt und den Text nicht richtig gelesen. Der Fisch namens Karpador wurde mir angezeigt und irgendwas passierte mit ihm... gespannt starrte ich auf den Bildschirm... irgendwas passierte dort... aus diesem nutzlosen Fisch den ich eben noch verflucht hatte wurde eine gradezu apokalyptisch erscheinende Wasserschlange namens Garados... Ich war hin und weg und stürzte mich in den nächsten Kampf um von der gezeigten Stärke MEINES Garados völlig überwältigt zu sein. So stürzte ich mich von Kampf zu Kampf und fand nach und nach in dieses Spiel rein welches mich nicht mehr los lies... bis heute nicht... Ich habe seitdem jede Edition gesammelt und viele schöne, lustige, spannende Momente erlebt. Aber alles fing an mit dieser einen Entwicklung und der Faszination dieser. Noch heute ist Garados mein absolutes Lieblingspokemon und der Moment von damals unvergessen.
profil 38 comments
[22.08.2016 - 06:28 Uhr]
Kaipirinha Kai Schäfer
Die schönste Erinnerung habe ich an die rote Edition. Diese habe ich 1996 mit einem Gameboy Color bekommen. Durch das Spiel habe ich viel neues gelernt und bin schon unbewusst auf den Hype-Train aufgestiegen. *tut tut* :D
Nein, also die rote Edition war der Hammer, mein Glurak und ich haben dort echt jeden Winkel auf den Kopf gestellt, vorallem auf der Suche nach Mew... :/

Die zweitbeste Erinnerung habe ich aktuell an die Omega Rubin, ja ich spiele immernoch Pokemon mit 26. Hier habe ich letzte Woche mein leitztes Pokemonn bekommen und habe jetzt alle 721 Pokemon inkl. dieses Volcanion. Jetzt versuche ich mit dem Schillerpin die Gegend unsicher zu machen, aber leider ohne jeglichen Erfolg. Daher wären die 2 Codes, die leider nur teuer zu erwerben sind genau das Richtige für meine Sammlung. :)))))

PS: Ich habe meiner Verlobten versprochen, dass ich nicht auf die Gamescom gehe, daher habe ich die Codes und vieles mehr dort komplett verpasst.

LG,
euer Kai
profil 15 comments
[22.08.2016 - 13:51 Uhr]
Soruke:
Meine schönste Erinnerung hatte ich mit der goldenen Edition. Nachdem meine beiden Brüder und ich die rote Edition zusammen auf einem Gerät durchgespielt hatten und man sich auf dem Schulhof über das geheimnisvolle Mew vollkommen ausgesprochen hatte, kam dann endlich die goldene und silberne Edition.

Mein Schulfreund und ich haben den ganzen Tag auf den Schulschluss gewartet um endlich das neue Spiel auszuprobieren. Bei ihm angelangt ging es dann direkt los. Er entschied sich für Karnimani, ich mich für Feurigel. Ich weiß gar nicht wie lange wir durchgespielt haben, aber wir waren von den ganzen Neuerungen, die die zweite Generation mit sich brachte vollkommen überrascht. Damals wusste ich noch nichts über die neuen Games bevor ich sie das erste Mal spielte ;)

Nach dem ersten Tag war dann der Hype auf dem Schulhof unglaublich groß und das Rätselraten, um beispielweise Pokemon wie Psiana oder Nachtara zu erhalten, war das einzige was ein beschäftigte. Ach ja, die Zeiten waren schön, aber auch mit den neuen Editionen Sonne und Mond werden neue tolle Erinnerungen dazukommen xD

LG,
Soruke
profil 66 comments
[22.08.2016 - 18:07 Uhr]
AsukaSeitou:
Oh Gott, alle schreiben solche Aufsätze da fällt meine schönster Erinnerung eher knapper aus:
Ich weiß noch ganz genau wie ich mir die Saphir Edition im Müller gekauft habe und zunächst noch traurig war, dass sie die Rubin Edition nicht mehr da hatten, da rot meine liebste Farbe ist und Feuer Typen meine liebsten waren.
Aber Zuhause angekommen, Spiel in den Game Boy Advance SP eingesteckt konnte ich gar nicht mehr aufhören zu spielen! Da war die Editons Version doch vollkommen egal. Und das aaaller tollste war für mich das erste Mal Einsetzen von Geheimpower an einem Baum! Man war das cool! (*o*) Endlich mein eigenes Baumhaus! Ich kann es aussehen lassen wie ich will, und OMG es ist ein BAUMHAUS! Ich habe mich einfach sooo gefreut, das war so ein unglaublich tolles Gefühl! Das hätte ich echt gerne Mal wieder. :D Haha, man hat das Spaß gemacht. x3
profil 349 comments
[22.08.2016 - 22:33 Uhr]
Rikaji:
Meine schönste Erinnerung habe ich mit der blauen Edition. Da gab es ja diesen Trick, ein Item zu duplizieren. Ich hab immer irgendwelche halbwegs wertvollen Items vermehrt und sie verkauft. Und dann als ich genug Geld hatte hab ich mir in der Spielhalle das Porygon gekauft. Ich weiß noch, dass man die Münzen nur in kleinen Schritten tauschen konnte und es hat ewig gedauert bis ich genug Münzen umgetauscht hatte, Button mashing extrem. Ich hatte das Gefühl, ich werde gleich wahnsinning. Aber irgendwann hatte ich es endlich!!! Das war der schönste Pokemon Moment.

Ihr seht, für tolle Pokemon tu ich alles! :D
profil 350 comments
[22.08.2016 - 23:41 Uhr]
Lemon96:
Für meine schönste Pokemon-Erinnerung muss ich ein wenig in die Vergangenheit zurückschauen. Heute ist man ja dank seiner Aktivität im Internet gut über Pokemon informiert und erlebt somit keine echten Überraschungen mehr, die einen so sehr vom Hocker hauen wie meine Geschichte:
Es ereignete sich zu Zeiten von Pokemon Saphir, meiner zweiten Pokemon-Edition nach Silber. Ich trainierte Pokemon, indem ich mit meinem Starter-Pokemon die Liga durchspielte und einem anderen den EP-Teiler gab. Obwohl mein...Lohgock müsste es gewesen sein, vielleicht auch Sumpex, alle im Alleingang plattmachte, hatte ich meist 6 Pokemon im Team, die manchmal die Ehre hatten sich zu opfern, während ich Lohgock mit einem Vitalkraut (ich war ziemlich grausam damals) wiederbelebte. Doch an diesem einen Tag tat ich etwas Unergründliches, was ich noch nie zuvor getan hatte: Ich wusste nicht, wen ich als 6. Teammitglied mitnehmen wollte, und ließ diesen Platz daher einfach frei. Wie es der Zufall wollte, trainierte ich gerade ausgerechnet Nincada, um es zu Ninjask zu entwickeln. Dies klappte auch soweit gut, ich schaute entspannt wie mein Team in der Ruhmeshalle posierte und... WAS ZUM TEUFEL!? Was ist dieses Viech und wo kommt es her? Habe ich soeben ein völlig neues Pokemon entdeckt? Ich konnte es kaum erwarten bis die Credits endlich durch waren (die Möglichkeit des magischen Softresets war mir noch unbekannt) und ich mein neues Pokemon genauer unter die Lupe nehmen konnte, das auf einmal einfach dagewesen war. Wenn meine dreijährige Pokemon-Erfahrung mir eins gelehrt hatte, war es, dass man Pokemon fängt, geschenkt bekommt, ertauscht, aber dass sie nicht aus dem Nichts im Team auftauchen. Unter keinen Umständen! Ein Pokemon, das so etwas zu tun vermag, musste also ein Glitch oder etwas wirklich Besonderes sein. Warte mal, das Ding hat einen KP?! Also wohl eher ein Glitch...Fähigkeit Wunderwache...warte mal, das Ding ist fucking OP! Ich kann damit nahezu unverwundbar durch Kämpfe marschieren! Sein Pokedex-Eintrag gab mir dann auch Auskunft darüber wie es aus dem Nichts auftauchen konnte und wie hoch die Wahrscheinlichkeit war, dass ich es niemals herausgefunden hätte. Also jedenfalls bis ich die Aufklärungsmaschine Internet stärker nutze. Damals bin ich damit jedenfalls einem echten Geheimnis auf die Spur gekommen und hatte ein ziemlich unverwundbares Pokemon. Bis ich merkte, dass es in der Praxis doch verwundbarer ist, als ich dachte.
profil 683 comments
[22.08.2016 - 23:52 Uhr]
Aki:
Also meine schönste erinnerung. Ist als ich mein Kumpel im Kampf gewonnen hab.
profil 10 comments
[23.08.2016 - 12:34 Uhr]
BlackAngel:
Die Erinnerungen, die ich mit Pokémon verbinde, sind ausschließlich schön. Ein erstes Erfolgserlebnis hatte ich in meiner ersten Edition, der HeartGold auf dem DS. Bin vergleichsweise spät in die Reihe eingestiegen, aber das hat ihre Sogwirkung nicht geschmälert!

Ich stand vor dem Kampf mit Ho-Oh, dem legendären Cover-Pokémon und auch das erste Legendäre in meiner Sammlung. Ich war voller Ehrfurcht :D Habe damals manchmal eine Komplettsammlung zu Hilfe gezogen, darin stand, dass man Ho-Oh am einfachsten mit dem Meisterball fangen konnte. Obwohl ich noch keinerlei Erfahrungen mit dem Fangen von legendären Monstern gemacht habe, wollte ich mir mein erstes "verdienen" und es mit Hyperbällen fangen.

Das war zeitaufwendig, wie ich schnell feststellen durfte :'D Erst 10, dann 20, dann schließlich 30 Hyperbälle schafften es nicht, das begehrte Viech einzufangen.
Ich dachte schon, das würde nie etwas werden. Doch dann wackelte der Pokéball drei Mail, und - rastete ein!! Ich konnte es kaum glauben, ich hatte Ho-Oh ohne Meisterball gefangen!! Für mich war das damals eine echte Leistung im Spiel (ich kannte ja die anderen Legendären noch nicht xD) und ich war voller Glücksgefühle. ^-^

Seitdem war ich voller Zuversicht, dass ich alle weiteren Legendären mit normalen Bällen fangen könne. So war es auch, bisher habe ich nie den Meisterball benutzt.
profil 2 comments
[24.08.2016 - 09:09 Uhr]
batou:
Meine vielleicht schönste Erinnerung, auf jeden Fall aber einprägsamste an Pokemon war auch die erste Berührung mit der Reihe.

Damals Ende der 90er hatte ich einen Gameboy Color mit einem Spiel geschenkt bekommen. Da wir irgendwo in der Provinz wohnten, hatte ich nicht die Möglichkeit, mir von meinem Taschengeld neue Spiele zu kaufen.
Eines Tages sah ich aber im Aldi-Prospekt ein Angbot für Gameboyspiele zum taschengeldfreundlichen Preis von nur 9,99 DM. Nach der Schule bin ich also dorthin und wollte natürlich unbedingt mein Geld in ein Spiel investieren. Leider gab es keine interessanten Spiele. Die einzige Packung, die meine Aufmerksamkeit erregte, zierte ein gelbes, funkenschlagendes Vieh. Pokemon sagte mir etwas, ich hatte es aber im als "blöd" abgetan. Da ich den Laden aber nicht erfolglos verlassen wollte, nahm ich Pokemon - Gelbe Edition dennoch mit.

Zu Hause habe ich es gleich ausprobiert. Schon das Intro mit den kämpfenden Pokemon beeindruckte mich. Gespannt las ich dann die Einführung von Prof. Eich, irte durch Alabastia (ja, das geht!), bis ich endlich mein eigenes Pokemon bekam: Pikachu. Es war toll, wie es der Figur immer hinterherlief und seine Stimmung zeigte. Immerhoffte ich, dass Pikachu mich endlich mag, aber es zeigte immer nur sein grimmiges Gesicht. Von da an hat mich die Reihe nicht mehr losgelassen.

Nebenbei hatte ich mit der Gelben Edition auch mein erschreckenstes Erlebnis: In der Mondscheinhöhle fing mein Bildschirm in gleichmäßigen Abständen an, zu verwackeln, zeitgleich mit einen schlimmen Kratzen der Lautsprecher. Ich dachte nur noch mein Gameboy ist kaputt und kann bald nicht mehr weiterspielen. War ich froh als ich feststellte, dass das nur an der Vergiftung meines Pokemon lag.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...