PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Tjark Michael Wewetzer

Datum: 25.04.2016, 19:30 Uhr

Typ: Allgemein


Stichworte:

Nintendo 3DS, Atlus, NIS America, Europa, 3DS

News mögen:

Weitersagen:

1511°

4

NIS America wird keine Atlus-Spiele mehr nach Europa bringen

Nach Odin Sphere: Leifthrasir ist Schluss mit der Partnerschaft

In den letzten Jahren hatten wir das Glück, auch in Europa recht zuverlässig mit Titeln von Atlus USA eingedeckt zu werden. Das hatten wir NIS America zu verdanken, die - bis auf Einzelfälle wie beispielsweise Conception 2, Persona 4 Arena Ultimax und Shin Megami Tensei IV - jedes seit Beginn der Partnerschaft beim amerikanischen Atlus-Zweig gelandeten Spiel in unsere Händlerregale brachten. Wie das Magazin MCV herausfand, ist damit allerdings nun Schluss.

Laut Takuro Yamashita, dem Geschäftsführer von NIS America, sei die Partnerschaft zwischen den beiden Publishern vor zehn Tagen beendet worden. Das betrifft nicht nur den Europa-Vertrieb von Atlus-Spielen, wofür sich NIS America verantwortlich zeigte. In den USA war Atlus nämlich umgekehrt auch als Distributor für NIS' Software tätigt.

Als Grund für die Auflösung des Vertriebsbündnisses nennt Yamashita Schwierigkeiten bei den Verhandlungen, die seit Atlus' Übernahme durch Sega auftreten. Das erschwerte es dem Unternehmen, eine gleichwertige Partnerschaft aufrecht zu erhalten. "Nachdem die Firma von Sega aufgekauft wurde, ist Atlus in Sachen europäische Vertriebspartner sehr wählerisch geworden", so Yamashita. "Die Partner wurden stets Spiel für Spiel ausgesucht und den Zuschlag bekam derjenige, der den höchstmöglichen Minimalprofit garantieren konnte." Trotz allem zeigt sich Yamashita dankbar für die Jahre der Zusammenarbeit. Laut ihm habe nämlich der Europa-Vertrieb von Atlus-Spielen viel zum Erfolg von NIS America in Europa beigetragen.

Odin Sphere: Leifthrasir für PS Vita und PS4 wird demzufolge wohl der letzte Titel aus dieser Partnerschaft. Dessen Europa-Release am 24. Juni sei von den jüngsten Ereignissen nämlich nicht beeinflusst. Abzuwarten ist, in welcher Form und über wen Atlus zukünftige Spiele wie beispielsweise Shin Megami Tensei IV: Apocalypse ihren Weg zu uns finden werden.


Quelle:  MCV
Kommentare verstecken

4 Kommentare

profil 267 comments
[25.04.2016 - 20:21 Uhr]
Regnat:
Das ist schon sehr bedenklich und macht vieles ungewiss. Bei Shin Megami Tensei IV: Apocalypse kann ich mir jedoch vorstellen, dass Nintendo den Vertrieb wie beim Vorgänger (?) übernehmen wird.
profil 935 comments
[25.04.2016 - 20:27 Uhr]
Alanar Tjark Michael Wewetzer
@Regnat: Nintendo hatte mit Shin Megami Tensei IV nichts zu tun. Es gab eine Zeit lang den Anschein, als hätten die die Hände darin, das hat sich im Nachhinein allerdings als Ente rausgestellt. Atlus hat SMTIV schlussendlich selbst nach Europa gebracht.
profil 267 comments
[25.04.2016 - 20:38 Uhr]
Regnat:
Ah, alles klar. Dann hatte ich wohl noch diese Ente in meinen Erinnerungen gehabt.
Dann denke ich, dass das Spiel bei einer etwaigen Ankündigung erneut nur digital erscheinen wird.
profil 3162 comments
[26.04.2016 - 15:48 Uhr]
Iwazaru:
Hmhm... Ist Sega denn so groß, dass man jetzt so wählerisch sein darf? Sega geht es doch eigentlich nach wie vor nicht so gut, dass die sich sowas jetzt nicht wirklich leisten könnten... Aber darf jeder selbst entscheiden. Vielleicht übernimmt ja Rising Star einige Titel?
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...