PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Alexander Schneider

Datum: 17.10.2015, 22:15 Uhr

Typ: Off-Topic


Stichworte:

Nintendo 3DS, Pokémon GO, iOS, Android, Handy, Smartphone, Nintendo, Pokemon

News mögen:

Weitersagen:

1811°

4

Pokémon GO - The Pokémon Company, Nintendo und Google wollen bis zu 30 Millionen Dollar investieren

An Geld mangelt es jedenfalls nicht

Bereits vor einigen Wochen kündigten The Pokémon Company, Nintendo und Google Pokémon GO für iOS und Android an - wir berichteten seinerzeit ausführlich darüber. Das Spiel wird in Zusammenarbeit mit Niantic Labs, welche auch für das Geocaching-Spiel Ingress verantwortlich sind, entwickelt. Ihr habt die News, die damals einschlugen wie eine Bombe, etwa verpasst? Kein Problem, wir liefern eine kurze Erklärung nach: So nutzt der Titel, während man draußen unterwegs ist, aktuelle Informationen zum Standort des Spielers, um ihn dazu zu befähigen, in der Realität auf Pokémon-Jagd zu gehen. Die Taschenmonster, die man im Zuge dessen auffindet, können natürlich gefangen werden, darüber hinaus sind auch Tauschgeschäfte mit anderen Spielern sowie Kämpfe möglich.

Der Hype um das Spiel scheint nicht unbegründet zu sein - zumindest, wenn man den finanziellen Aufwand, der hinter dem Projekt steckt, ins Auge fasst. Wie der CEO von Niantic Inc, John Hanke, nun nämlich bekanntgab, wurden dem Unternehmen satte 20 Millionen Dollar allein für die Entwicklung des Spiels bereitgestellt. Weitere 10 Millionen Dollar sollen folgen, sobald bestimmte, nicht näher beschriebene Meilensteine erreicht werden. Der Vergleich mit Pokémon X/Y ist interessant, denn für die Entwicklung der beiden Pokémon-Editionen wurden lediglich zwischen 10 und 20 Millionen Dollar gezahlt. Allerdings möchte man nicht das gesamte Budget für Pokémon GO verwenden, ein Teil davon soll auch in die weitere Entwicklung von Ingress fließen. Ziel von Niantic Labs sei es, ein Produkt zu erschaffen, das den Geist der Pokémon-Spiele wahrheitsgetreu einfängt und in die reale Welt portiert, um ein besonderes Erlebnis zu kreieren.

Pokémon GO wird im Laufe des Jahres 2016 erscheinen.


Quelle:  nianticlabs.com
ANZEIGE:
Kommentare verstecken

4 Kommentare

profil 690 comments
[18.10.2015 - 23:27 Uhr]
Aki:
Warum Google, versteh ich nicht!
profil 3173 comments
[19.10.2015 - 10:59 Uhr]
Iwazaru:
Steht doch schon im Namen ;) GOogle
profil 202 comments
[19.10.2015 - 12:34 Uhr]
Kagenoryu:
Heißt also, die erwarten, deutlich mehr als diese 30 Mios aus den Taschen der Kiddies (und/oder deren Eltern) per Microtransactions zu ziehen. Viel Glück wünsche ich denen, solange es die Kunden bezahlen, wollen die es ja auch.
profil 3173 comments
[19.10.2015 - 15:14 Uhr]
Iwazaru:
Es sagt auch viel aus, wenn man gleich überall Microtransaktionen sieht. Das Projekt kostet nunmal viel Geld - das kann man sich doch zusammenreimen. Wenn wir dann mal überlegen wie gut Pokémon läuft und wie flächendeckend das mit dem Ding hier laufen könnte, dann kann man das Geld auch gut wieder ohne sowas einspielen.

Das ist jetzt aber freilich nicht beleidigend gemeint.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...