PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Tjark Michael Wewetzer

Datum: 08.07.2015, 21:00 Uhr

Typ: Allgemein


Stichworte:

Nintendo 3DS, Sega, Naoki Satomi, Interview, Famitsu

News mögen:

Weitersagen:

1770°

4

Sega möchte das Vertrauen der Fans zurückgewinnen

Einsichtige Worte aus der Führungsetage

Sega, so hat man das Gefühl, tut sich im Videospielmarkt derzeit ein wenig schwer - besonders in westlichen Gefilden. Zwar schaffte es der Konzern, die eher nischigen Hatsune Miku-Spiele mittlerweile auch bei uns zu einer kleinen Hausnummer zu machen, doch Titel wie das letztjährige Sonic Boom kratzen stark am Image der Spieleschmiede. Dessen ist sich auch Naoki Satomi, seines Zeichens Geschäftsführer von Sega, bewusst, was er in einem Interview mit der japanischen Zeitschrift Famitsu äußerte.

So wolle man sich in Zukunft mehr auf die Qualität der Spiele konzentrieren, als rigoros auf die Einhaltung von Terminen zu setzen. Das habe dem Konzern vor allem im westlichen Markt in letzter Zeit das Bein gebrochen. Diese Erkenntnis zieht Sega übrigens vom Team von Atlus, das seit geraumer Zeit zur Sega Sammy Group gehört und dessen Titel auch außerhalb Japans Erfolge verbuchen können. „Wir haben unser bestes gegeben, um ein beidseitiges Vertrauensverhältnis zu älteren Sega-Fans aufzubauen. Wenn ich jedoch auf einige unserer Titel zurückblicke, sehe ich, dass wir unsere Fans in den letzten zehn Jahren teilsweise hintergangen haben“, so Satomi.

Wie genau die Zukunft Segas aussehen wird, kann der Geschäftsführer zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch nicht festmachen. Allerdings möchte man nun daran arbeiten, das Vertrauen der Fans zurückzugewinnen. Zudem wies Satomi noch auf die Tokyo Game Show hin, bei der voraussichtlich ein neues Spiel für Heimkonsolen vorgestellt werden soll.


Quelle:  Siliconera
Kommentare verstecken

4 Kommentare

profil 549 comments
[08.07.2015 - 22:04 Uhr]
zocka:
mir egal. ich will ein neues geiles jet set radio. ansonsten interessiert mich fast nichts von sega
profil 257 comments
[09.07.2015 - 08:28 Uhr]
Tukuyomi:
Die sollten Sonic vllt mal in Rente schicken (oder zumindest ne Auszeit verpassen), dafür interessiert sich doch echt kein Schwein mehr. Jede Wette, dass sich Project Mirai noch besser verkaufen wird als die letzten Sonic Titel, obwohl das voll der Nischentitel ist.
Naja, zumindest für die Project Diva Reihe bin ich Sega echt dankbar, aber davon abgesehen dürfen sie sich auch gerne mal was Neues einfallen lassen^^
profil 84 comments
[11.07.2015 - 14:26 Uhr]
SnakeTD:
Ein hübsches Yakuza für den 3DS wäre cool.

Ich war zwar von Beginn an großer Sonic Fan, aber was Sega mit den letzten Games veranstaltet hat war einfach nur peinlich. "Generations" war mal ein (kurzer) Lichtblick, der hoffen lies, aber danach ging's wieder bergab.
profil 316 comments
[12.07.2015 - 22:36 Uhr]
Lemon:
Gerne mehr Musikspiele und JRPGs. :D
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...