PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Tjark Michael Wewetzer

Datum: 18.02.2015, 10:50 Uhr

Typ: Software

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo 3DS, Pokemon, Shuffle, Puzzle, Knobel, eShop, F2P, Free to Play, Nintendo

News mögen:

Weitersagen:

Verknüpfte Spiele:

2178°

8

Pokémon Shuffle seit heute im eShop verfügbar

Puzzle Puzzle Pay

Zum New-3DS-Release vergangene Woche hat es das Spiel nicht mehr ganz geschafft, bis zum regulären eShop-Update morgen wollte es aber augenscheinlich auch nicht warten. Heute morgen ist nämlich Pokémon Shuffle ganz unangekündigt im europäischen eShop aufgetaucht und kann ab sofort heruntergeladen werden - das sogar vollkommen kostenlos.

Hat die Sache einen Haken? Aber natürlich! Bei Pokémon Shuffle handelt es sich nämlich um ein Puzzle-Spiel mit Mikrotransaktionen. Euer Ziel ist es, diverse Taschenmonster in Match-3-Gefechten zu schlagen und anschließend zu fangen. Anders als beim ähnlich gearteten Pokémon Link: Battle müsst ihr dabei allerdings nicht unbedingt schnell, sondern präzise vorgehen - euch bleibt nämlich nur eine vorgegebene Anzahl an Zügen. Auch garantiert ein Sieg nicht den Fang des Pokémons. Dieser ist mitunter von euren Leistungen und dem benutzten Pokéball abhängig.

Wo die Mikrotransaktionen ins Spiel kommen? Nun, zunächst könnt ihr das Spiel nicht unendlich lang am Stück zocken. Ihr startet mit insgesamt fünf Herzen, die jeweils einen Versuch darstellen und sich im halbstündigen Takt regenerieren. Wollt ihr diese jedoch sofort auffrischen, müsst ihr zahlen. Genauer gesagt benötigt ihr dafür ein Juwel, welches ihr im Austausch gegen mindestens 99 Cent Echtgeld erwerben könnt - alternativ auch in größeren Mengen mit kleinen Rabatten. Die Juwelen lassen sich auch in Ingame-Währung umtauschen, die ihr in den Kauf hilfreicher Items wie etwa Erfahrungsbooster oder bessere Pokébälle investieren könnt. Für einen der Klunker kriegt ihr dabei 3000 Münzen, ein Superball zum Fangen von Pokémon kostet beispielsweise schon 2500 davon. Die Münzen lassen sich alternativ auch im normalen Spielverlauf gewinnen, da aber natürlich in deutlich geringeren Mengen.


Quelle:  eShop
ANZEIGE:
Kommentare verstecken

8 Kommentare

profil 162 comments
[18.02.2015 - 11:00 Uhr]
Paneka Sebastian Mauch
Zu viele Spiele im Moment D: Aber gut dass Nintendo mal wieder Gas gibt!
profil 198 comments
[18.02.2015 - 11:14 Uhr]
HorrorKid:
Meiner Meinung nach Smartphone-App Niveau, hat nichts mehr mit Nintendo (so wie ich es kenne) zu tun. Ich werde es deswegen nicht downloaden, vielleicht hat es ja auch nicht so viel Erfolg, wer weiß...
profil 690 comments
[18.02.2015 - 12:24 Uhr]
Aki:
Hab grad keine zeit für das Spiel. Ich mag sowas nicht. Fehlt noch das Nintendo eine Werbung schaltet. Pro Juwel. Oder keine Werbung anschauen dafür zahlen oder warten. Bei Handy Spiele hat es mir nicht gefallen. Deswegen bekommt es von mir keine Beachtung
profil 358 comments
[18.02.2015 - 12:36 Uhr]
Lemon96:
Ich weiß, einem geschenken Gaul...aber mir missfällt das Konzept wirklich. Geld für Hauptspielirrelevante Zusatzinhalte ausgeben zu müssen ist unter Umständen noch ok, aber für Leben und Upgrades mit Echtgeld zu bezahlen hat nichts mehr mit einem ernstzunehmenden Spiel zu tun. Ich hatte immer gehofft, dass Nintendo diesen Schritt niemals geht und seine Spieler damit weiterhin ernstnimmt, daher bin ich schon ziemlich enttäuscht, dass dafür noch eine Marke wie Pokemon missbraucht wird.
profil 125 comments
[18.02.2015 - 13:49 Uhr]
Lohengriehn:
Schäbig, wenn Firmen den Griff zm Portemonnaie unserer Kleinen wagen. Einfach nur schäbig! Es sagt niemand etwas gegen DLC, aber verbrauchsabhängiger DLC geht exakt in die Schiene anderer Firmen, die mit diesem Spiel verfolgt wird. Ich find das nur noch schäbig. Sicher kann man nun sagen, niemand müsse sich etwas kaufen...man könne ja die Zeit abwarten für neue Versuche.....Kommt mal auf den Boden: Das ist Spielhallenniveau für Kleinkinder, die hier angeboten wird. Bei Erwachsenen sieht man ja, wo das hinführt (bspw. zu jenem Mann, der eines Abends seiner Frau erklärt, dass sie wohl in eine Mietswohnung umziehen müssen....).

Denkt mal drüber nach - AUCH bei Nintendo! Und ganz besonders dort.....
profil 358 comments
[18.02.2015 - 20:17 Uhr]
Lemon96:
Besonders stört mich, dass man sowas Leuten anbietet, die sich bereits für den Kauf eines Videospiel-Systems entschlossen haben. Sie haben also bewusst Geld für den Handheld und gute Spiele dafür ausgegeben. Da werden sie sich von sowas doch nicht verarschen lassen.
Smartphone-Apps dagegen addressieren Menschen, die noch keine Vorstellung von Gaming haben. Ich hoffe daher sehr, dass dieses Spiel ein Misserfolg für Nintendo wird.
profil 257 comments
[18.02.2015 - 20:35 Uhr]
Tukuyomi:
Ich muss sagen, ich finde es auch blöd. Bei Handys ist man's ja schon gewohnt, aber auf nem Handheld hat sowas imo nichts verloren. Das soll ja auch was für kleinere Kinder sein, und denen würde ich nicht erklären wollen, wieso auf einmal alles zusätzlich Geld kostet und wieso sie es deshalb nicht haben dürfen. Als Erwachsener ist mir sowas egal, ich kann mich noch genug beherrschen, um kein Geld für so einen Blödsinn auszugeben, aber irgendwie hätte ich trotzdem gehofft, dass Nintendo nicht mit sowas anfängt. Zumal Nintendo bisher die letzte Plattform war, bei der man sich bei neuen Spielen noch drauf verlassen konnte, dass man ein komplettes und 100% spielbares Spiel bekommt. Wenn man da zu Sony und MS schielt, mit so manchem zu Tode gepatchtem Spiel mit on-disc DLC, war das schon was besonderes.
Naja, zumindest hoffe ich, dass sie jetzt nicht reihenweise mit sowas anfangen.
profil 349 comments
[19.02.2015 - 01:45 Uhr]
Rikaji:
Ist doch ganz nett von Nintendo, dass sie es kostenlos anbieten. Geld würde ich für die Microtransaktionen keines ausgeben, aber das Spiel kann man schon mal im Bus oder so für 5-10Min spielen.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...