PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Tjark Michael Wewetzer

Datum: 17.02.2015, 12:00 Uhr

Typ: Allgemein

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo 3DS, amiibo, Nintendo, Satoru Iwata, Verkäufe, Finanz, Fiskaljahr

News mögen:

Weitersagen:

1344°

-

Nintendo mit amiibo-Verkäufen zufrieden

Link, Mario, Kirby und Pikachu führen die Verkaufscharts an

Nicht nur zu den allgemeinen Hard- und Softwareverkäufen äußerte sich Firmenoberhaupt Satoru Iwata im Zuge des aktuellen Finanzberichts von Nintendo, auch die amiibo waren ein Thema. Immerhin sind die Figuren vergangenes Jahr gestartet und seit dem Release des New 3DS in Europa auch hierzulande bereits in einigen Handheld-Titeln einsetzbar.

Insgesamt wurden bis Ende 2014 5,7 Millionen Figuren ausgeliefert, von denen ein Großteil in die USA ging. Genauer gesagt waren es bis zur sechsten Kalenderwoche von 2015 sogar satte 63% der hergestellten Figuren, die ihren weg nach Nordamerika fanden. Trotzdem macht sich gerade in dieser Region und in Australien eine dermaßen hohe Durchverkaufsrate bemerkbar, dass die Figuren vielerorts ausverkauft sind und bei Online-Auktionen viel Geld erzielen. Zu den beliebtesten amiibo gehören übrigens Link, Mario, Kirby und Pikachu, die in allen vier Regionen - also USA, Europa, Japan und Australien - die Top 3 der Verkaufszahlen anführen. Dabei ist natürlich zu bedenken, dass nicht alle Figuren gleichermaßen verfügbar sind. Die Rangliste der Durchverkäufe wird dementsprechend in den Vereinigten Staaten von Marth, der Wii-Fit-Trainerin und dem Bewohner angeführt, während bei uns Little Mac und Rosalina ganz oben stehen und in Japan Captain Falcon seine Bestände am besten leeren konnte.

Ferner ging Satoru Iwata erneut auf die Zukunftspläne in Bezug auf amiibo ein, da er in den Figuren nach wie vor Potential sieht - immerhin bieten sie Nintendo mehr Präsenz im Einzelhandel. So sollen einerseits die zuvor von Shigeru Miyamoto erwähnten amiibo in Kartenform noch in diesem Jahr erscheinen, außerdem werde noch diesen Sommer ein NFC-Adapter für alte 3DS-Systeme veröffentlicht, da bei diesen im Gegensatz zum New 3DS kein NFC-Feld zur amiibo-Nutzung verbaut ist. Offen ist allerdings, ob mit dem Releasefenster nicht wie bisher nur der japanische Markt gemeint ist oder ob das Zubehör im selben Zeitraum auch bei uns erscheint. Wii-U-Besitzer dürfen sich darüber hinaus auf ein zusätzliches Programm freuen, mit dem ihr über die amiibo-Figuren NES- und SNES-Spieledemos der entsprechenden Helden spielen könnt.


Quelle:  Nintendo
Kommentare verstecken

- Kommentare


- Noch keine Kommentare vorhanden -

Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...