PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Tjark Michael Wewetzer

Datum: 16.02.2015, 15:30 Uhr

Typ: Software

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo 3DS, eShop, 3DS, Download, Angebot, Sonderangebot, Sale, Activision, Warner Bros, Shin Megami Tensei IV, Conception 2

News mögen:

Weitersagen:

Verknüpfte Spiele:
LEGO Batman 3: Jenseits von Gotham
Warner Bros. Interactive Entertainment
LEGO Marvel Super Heroes
Warner Bros. Interactive
Batman: Arkham Origins Blackgate
Warner Bros. Interactive
Hot Wheels: World's Best Driver
Warner Bros. Interactive
LEGO Der Hobbit
Warner Bros.
LEGO Ninjago: Nindroids
Warner Bros. Interactive
Toys vs. Monsters
EnjoyUp Games

2177°

1

eShop-Rabatte der Woche: Warner Bros. vs. Activision

Irgendwo im Kreuzfeuer versteckt: Shin Megami Tensei IV, Conception 2 und Toys vs. Monsters

Irgendwo muss wohl ein Damm gebrochen sein. Jetzt, zur Woche nach dem New-3DS-Release, kommt nämlich die Sonderangebots-Flut im eShop! Zu verdanken haben wir dies den beiden Publishern Warner Bros. und Activision, von denen letzterer praktisch seinen gesamten eShop-Katalog heruntersetzt und ersterer dies immerhin mit vielen LEGO-Videospielumsetzungen macht. Die Angebote beschränken sich allerdings nicht nur auf diese zwei Riesen: Das Team von Zordix hat Snow Moto Racing zum Abschluss der Wintersaison zu einem niedrigeren Preis parat, EnjoyUp Games lockt mit Toys vs. Monsters und Atlus dreht bei Shin Megami Tensei IV und Conception 2 an der Preisschraube. Sämtliche Sonderangebote werden gemeinsam mit dem regulären eShop-Update am Nachmittag des kommenden Donnerstags freigeschaltet.

- Angry Birds: Star Wars (Bis 5. März: 25,99 Euro statt 39,99 Euro)
Vogelschleuderei von Activision. Haben wir es doch gewusst: Es arbeiten nur Schweine für das Imperium! Ein neuer Fall für die wütenden Vögel, die ihr im Star Wars-Look auf die Bauten der imperialen Schweine-Armee schleudert. Und nein, der Preis da oben ist kein schlechter Scherz.

- Angry Birds Trilogy (Bis 5. März: 25,99 Euro statt 39,99 Euro)
Vogelschleuderspiel von Activision. Nein, der Preis ist kein Witz. Wir lassen das einfach mal so stehen und verweisen auf unseren alten Test.

- Batman: Arkham Origins Blackgate (Bis 4. März: 19,99 Euro statt 39,99 Euro)
Action-Adventure von Warner Bros. Interactive. Der dunkle Ritter zieht nun auch auf dem 3DS umher und sichert das Blackgate-Gefängnis, in welchem sich einige Superschurken breitgemacht haben. Ihr erkundet den Knast dabei im besten Metroid-Stil und legt mit Upgrades neue Wege frei. Schnitt in unserem Test eher mäßig ab.

- Conception 2: Children of the Seven Stars (Bis 26. Februar: 14,99 Euro statt 29,99 Euro)
Rollenspiel von Atlus. Das ist mal ein kurioses Konzept: Als Wake Archus, dessen Äther-Werte ihn als Geschenk Gottes klassifizieren, müsst ihr zusammen mit einer von sieben Partnerinnen und euren frisch gezeugten Sternenkindern monsterverseuchte Labyrinthe säubern. Ein merkwürdiger Mix aus RPG und Dating Sim, der jedoch unter einigen Längen leidet.

- Hot Wheels: Worlds's Best Driver (Bis 4. März: 19,99 Euro statt 29,99 Euro)
Rennspiel von Warner Bros. Interactive. Jepp, die Spielzeugautos gibt es immer noch und jetzt treiben sie sich auch auf dem 3DS herum! Am Steuer von einen von 24 Hot-Wheels-Wägelchen rast ihr um Bestzeiten und versucht euch an über 50 Herausforderungen.

- LEGO Batman 3: Jenseits von Gotham (Bis 4. März: 34,99 Euro statt 39,99 Euro)
Action-Adventure von Warner Bros. Interactive. Die LEGOfizierten DC-Helden müssen mal wieder ran! Superschurke Brainiac schrumpft nämlich gerade fröhlich Welten, um sie seiner Privatsammlung hinzuzufügen. Um das zu verhindern, bereisen Batman und Co. diverse Welten, um die dortigen Lantern-Ringe zu sammeln. Für euch bedeutet dies serientypisch: Lasst keinen Stein auf dem anderen und nehmt auf eurem Trip alles auseinander, was nur entfernt nach LEGO-Bausatz aussieht!

- LEGO Der Hobbit (Bis 4. März: 19,99 Euro statt 39,99 Euro)
Action-Adventure von Warner Bros. Interactive. Da ist Bilbo Beutlins Reise auf der Leinwand noch nicht zuende erzählt und schon dürft ihr euch mit seinem LEGO-Pendant vergnügen. Basierend auf den ersten beiden Hobbit-Kinofilmen erwartet euch hier das typisch locker-vergnügliche Gameplay der LEGO-Lizenzspiele. Soll heißen: Kein Stein bleibt auf dem anderen und eine gehörige Schippe Humor wird ebenfalls mitgebracht!

- LEGO Marvel Super Heroes: Universum in Gefahr (Bis 4. März: 19,99 Euro statt 39,00 Euro)
Action-Adventure von Warner Bros. Interactive. Nein, das LEGO-Lizenzspiel-Franchise ist einfach nicht totzukriegen. Dieses Mal zieht ihr mit der Marvel-Besatzung los, um für Recht und Ordnung zu sorgen - und natürlich wieder zahlreiche LEGO-Bauten zu zerdeppern und Steine zu sammeln. Serientypisch okay, mehr aber auch nicht.

- LEGO Ninjago: Nindroids (Bis 4. März: 29,99 Euro statt 39,99 Euro)
Action-Adventure von Warner Bros. Interactive. Jemand schon auf LEGO-Spielentzug? Kein Problem, hier kommt das Ninjago-Team! Basierend auf der CGI-Trickserie zur aktuellen LEGO-Marke legt ihr euch mit dem finsteren Überlord (der heißt wirklich so) an und befreit die Stadt New Ninjago City von seiner Nindroid-Armee.

- LEGO Legends of Chima: Laval's Journey (Bis 4. März: 19,99 Euro statt 39,99 Euro)
Action-Adventure auf Basis des gleichnamigen LEGO-Spielsets. Als tapferer Held Laval sagt ihr dem fiesen Krokodil Cragger den Kampf an und schlagt euch nach klassischer LEGO-Lizenzspiel-Manier durch 15 Level. Kein wirklicher Meilenstein.

- Moshi Monsters: Moshlings Theme Park (Bis 5. März: 19,99 Euro statt 29,99 Euro)
Minispiel-Sammlung von Activision. Ein Spinoff eines Web-Spiels, bei dem ihr verlorene Moshlinge in einem Vergnügungspark auflesen müsst. Dazu gilt es - ihr könnt es euch sicherlich bereits denken - diverse Minispiele zu bestreiten, in denen ihr etwa Air-Hockey spielt oder ein Flugzeug durch einen Sturm lenkt.

- Shin Megami Tensei IV (Bis 26. Februar: 12,99 Euro statt 19,99 Euro)
Rollenspiel von Atlus. Ja, ihr bildet euch das nicht ein. Das Spiel ist tatsächlich hier. Als Mitglied einer geheimen Gesellschaft legt ihr euch mit Dämonen an und stolpert eines Tages über das postapokalyptische Tokio. Dass es dort nicht gerade freundlich zugeht, sollte sich von selbst verstehen. Serientypisch könnt ihr Teile der Dämonenschar auch auf eure Seite ziehen, damit sie euch bei den kniffligen Bossfights beiseite stehen. Ein teuflischer Spaß.

- Snow Moto Racing 3D (Bis 26. Februar: 3,99 Euro statt 7,99 Euro)
Rennspiel von Zordix. Auf Schneemobilen heizt ihr über diverse Kurse und legt euch mit CPU-Gegnern oder im lokalen Download-Play mit Freunden an. Das winterliche Gegenstück zu Aqua Moto Racing.

- SpongeBob Schwammkopf: Planktons fiese Robo-Rache (Bis 5. März: 25,99 Euro statt 39,99 Euro)
Lizenzhüpfer von Activision. Es ist mal wieder einer dieser Tage. Der winzige Möchtegern-Bösewicht Plankton will sich eine Burger-Geheimformel krallen, baut zu diesem Zweck einen Stapel Roboter und nun müssen Spongebob und seine Freunde ran, um die Katastrophe zu verhindern. Ebenso routiniert wie die Story gibt sich auch das eigentliche Spiel, das durch keine große Besonderheiten hervorsticht.

- Teenage Mutant Ninja Turtles (Bis 5. März: 25,99 Euro statt 39,99 Euro)
Brawler von Activision. Nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Spiel zum Michael-Bay-Film - dieses hier basiert auf der Nickelodeon-Trickserie! Glauben wir zumindest. Wir sind uns bei der Listung auch nicht ganz sicher. Die vier Kampfkröten schlagen sich gemeinsam durch die Anhänger des bösen Foot-Clans und erobern 15 Level. Achtung: Es sind zwar vier Turtles auf dem Schirm unterwegs, drei davon werden jedoch stets von der K.I. übernommen. Multiplayer-Funktionen gibt es nicht.

- Teenage Mutant Ninja Turtles: Die gefahr des Ooze-Schleims (Bis 5. März: 25,99 Euro statt 39,99 Euro)
Lizenzhüpfer von Activision. Basierend auf der Nickelodeon-Animationsserie legen sich die kampfstarken Schildkröten wieder mit dem Heer des finsteren Shredders an. Dabei erkundet ihr weitreichende 2D-Umgebungen, dir ihr ganz nach Metroid-Schule teils mehrfach durchreisen müsst, um mit eingesammelten Upgrades neue Orte zu erreichen.

- The Amazing Spider-Man (Bis 5. März: 25,99 Euro statt 39,99 Euro)
Action-Adventure von Activision. Versteht sich nicht als Umsetzung des gleichnamigen Kinofilms, sondern setzt diesen stattdessen mit einer neuen Handlung fort. Schlussendlich läuft es jedoch darauf hinaus, dass ihr als Spider-Man wieder zahlreiche Schurken vertrimmt und im Arkham Asylum-Stil Kombos und Konterangriffe austeilt. Typische Lizenzspielkost eben.

- The Amazing Spider-Man 2 (Bis 5. März: 25,99 Euro statt 39,99 Euro)
Filmergänzungsspiel von Activision. Als würde man Spidey auch je Ruhe gönnen: Diverse Superschurken bedrohen abermals den Frieden von New York, was unser Held natürlich nicht einfach so durchgehen lassen kann. Auch wenn die 3D-Grafik in den Screenshots anderes vermuten lässt, handelt es sich hier um einen 2D-Hüpfer mit gelegentlichen Action-Einlagen.

- The LEGO Movie Videogame (Bis 4. März: 19,99 Euro statt 39,99 Euro)
Action-Adventure von Warner Bros. Interactive. Das Spiel zum gleichnamigen Animationsfilm. Als Normalo Emmet stolpert ihr in die Welt der LEGO-Superhelden und gemeinsam mit bekannten Gesichtern wie Batman gegen einen fiesen Tyrannen.

- Toys vs. Monsters (Bis 12. März: 2,99 Euro statt 3,99 Euro)
Tower-Defense-Strategie von EnjoyUp Games. Monster gibt es zwar nur in unserer Fantasie, dort nerven sie aber natürlich auch - vor allem in unseren Träumen, die eigentlich der Ruhe dienen sollen. Ihr stellt daher eine kleine Spielzeugarmee zusammen, um die auf mehreren Bahnen auf euch zumarschierende bunte Brut zu vertreiben. Wer mal Pflanzen gegen Zombies gespielt hat, weiß ungefähr, was ihn hier erwartet.

- Transformers Prime: The Game (Bis 5. März: 25,99 Euro statt 39,99 Euro)
Action-Spiel von Activision. Lizenzspiel zur gleichnamigen Animationsserie, bei dem ihr in der Rolle von Autobot-Anführer Optimus Prime und seinem Gefolge die bösen Decepticons zu Altmetall verarbeitet. Wenn ihr drei weitere Transformers-Fans in eurer Umgebung kennt, könnt ihr diese abseits des Solo-Modus' auch zu kleinen Vier-Spieler-Patien herausfordern. Allerdings braucht hier jeder ein eigenes Exemplar des Spiels.

- Transformers: Rise of the Dark Spark (Bis 5. März: 25,99 Euro statt 39,99 Euro)
Rundenstrategie von Activision. Moment, Rundenstrategie? Jepp, die wandlungsfähigen Roboter versuchen sich unter der Federführung von WayForward mal an etwas Neuem. Dementsprechend kommandiert ihr eure Mech-Armada Schritt für Schritt, um eure Gegner in der umfassenden Kampagne zu Altmetall zu verarbeiten.


Quelle:  Nintendo
ANZEIGE:
Kommentare verstecken

1 Kommentar

profil 29 comments
[16.02.2015 - 19:05 Uhr]
geki:
Angry Birds ist mehr als überteuert ^^, der Rest geht schon langsam.

Lego City Undercover für nen 10er wäre genial gewesen ^^.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...