PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

2225°

9

Kommentare zu: KORG M01D erscheint diesen Donnerstag im eShop

News von Alanar, am 05.11.2013, 19:00, Seite 1 von 1


Zeige Kommentare 1 bis 9:
profil 40 comments
[05.11.2013 - 19:53 Uhr]
Bumblebee:
ENDLICH!
profil 380 comments
[05.11.2013 - 20:24 Uhr]
tunitu:
ENDLICH!
Wenn auch teuer. wird vorgemerkt auf Wunschzettel!
profil 163 comments
[05.11.2013 - 21:27 Uhr]
Lakkolith:
WAYNE!


"... wird vorgemerkt auf Wunschzettel! ..."


Wunschzettel nützt leider nichts. Der Weihnachtsmann hat Insolvenz angemeldet. Daher hängt es ab sofort von der Gunst deiner Erziehungsberechtigten ab, ob du das erhälst oder nicht. ^^
profil 690 comments
[05.11.2013 - 21:55 Uhr]
Aki:
Ist mir zu Teuer. Und bin eigentlich Musikalisch total die Niete!
profil 91 comments
[05.11.2013 - 23:08 Uhr]
Bazinga:
ENDLICH!

@Aki
Das Modul für den DS (DS-10) kostet noch immer ungefähr das Doppelte und selbst die gebrauchte Version kostet mehr. Ganz zu schweigen von einem echten Synthi. So gesehen ist der Preis mMn angemessen und fair.

Nach meiner Erfahrung braucht man auch gar nicht viel "Musikalität" um Spaß mit dem Programm zu haben. Es geht eher um Experimentierfreude, die dann relativ schnell zu annehmbaren "chiptunes" führt. Wer zumindest etwas Interesse hat, sollte sich einfach ein paar youtube-Videos reinziehen.
profil 21 comments
[06.11.2013 - 08:28 Uhr]
veubeke:
@Bazinga
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist dieses Programm nicht mit dem DS-10 vergleichbar. Zwar gibt es endlich Exportfunktionen, allerdings handelt es sich nicht um einen echten Synthesizer, sondern nur um einen Sequenzer mit fertigen Sounds. Das mag ganz nett sein, chiptunes kannst du damit aber nicht machen.
profil 237 comments
[07.11.2013 - 09:12 Uhr]
blablub:
Ich lese Export ins MIDI-Format. Sind 3DS-Besitzer denn die typische Zielgruppe für professionelle Audioschnittstellen? Echte MIDI-fähige Geräte hat doch kaum jemand zuhause.
profil 21 comments
[07.11.2013 - 18:53 Uhr]
veubeke:
Nach einer Weile rumspielen muss ich sagen, dass es wesentlich besser ist als gedacht. Dass man keinen Synthesizer mehr hat, ist schade aber die Instrumente sind wirklich sehr vielseitig (z.b. Sitar, Stadionkulisse, und mehrere Versionen aller Standard-Instrumente). Außerdem ist die Song-Ansicht übersichtlicher geworden. Vorher waren auf der y-Achse die Sequenzen, die immer alle Spuren umfassten, weshalb es schnell recht nervig wurde, mehrere Instrumente zu kombinieren. Jetzt finden sich auf der y-Achse eine Sequenz pro Instrument, so dass man gleich sieht, welches wann spielt. Die 8 Spuren erlauben auch wesentlich komplexere Tracks (vorher waren es nur 3 oder 4).

Was ich etwas schade finde, ist die fehlende Hilfe im Programm. Die digitale Anleitung erklärt zwar alles ordentlich aber ein paar Sekunden dauert es schon zu wechseln und im Programm selbst ist wirklich nichts erklärt. Das war beim DS-10 auch so nur gab es da wenigstens noch eine Anleitung auf Papier. Alles in allem macht es aber Spaß und der Preis ist sicher gerechtfertigt. Für ein "Spiel" ist es sehr professionell (siehe Midi-Export, ...). Man merkt, dass hier Hardware nachgeahmt wurde und nicht nur einfach billig Samples aneinandergereit.
Ein kleiner Wermutstropfen ist, dass die Instrumente mit jeder neuen Sequenz von vorn starten. Da Sequenzen aus maximal 24 Schritten bestehen, ist es anscheinend nicht möglich, einen Ton länger als 24 Schritte zu halten.
profil 91 comments
[08.11.2013 - 22:11 Uhr]
Bazinga:
@veubeke

Vielen Dank für die Richtigstellung und deine Eindrücke!
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!