PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: oojope

Datum: 03.11.2013, 16:15 Uhr

Typ: Software

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo 3DS, Animal Crossing, New Leaf, 6 Millionen, Verkaufszahlen, Rekord

News mögen:

Weitersagen:

Verknüpfte Spiele:

3386°

11

Animal Crossing: New Leaf - Über 6 Millionen Einheiten verkauft

Ein weiterer Meilenstein wurde erreicht

Das letzte Mal berichteten wir Ende des letzten Jahres über die Verkaufszahlen von Animal Crossing: New Leaf. Damals erreichte das Spiel bereits weniger als zwei Monate nach seinem Erscheinungsdatum die 2-Millionen-Marke und galt damit als das bis zu diesem Zeitpunkt meistverkaufte 3DS-Spiel in Japan. Mittlerweile ist das Spiel auch in den USA und Europa erhältlich und scheinbar nicht zu stoppen.

Nintendo veröffentlichte nämlich kürzlich eine Liste mit den Verkaufszahlen einiger hauseigener Spiele. Angeführt wird die Liste von Animal Crossing, wovon seit Release ganze 6,35 Millionen Einheiten verkauft wurden. Diese Zahl berücksichtigt dabei alle weltweit verkauften Exemplare. Abgesehen davon zeigt die Liste auch noch die Verkaufszahlen von Luigi's Mansion 2 mit 3,13 Millionen verkauften Spielen, dem Japan-exklusiven Tomadochi Collection mit 1,63 Millionen Einheiten, sowie von Mario & Luigi: Dream Team Bros. (1,37 Millionen) und Donkey Kong Country Returns 3D (1,19 Millionen).

Animal Crossing: New Leaf erschien am 14. Juni diesen Jahres bei uns in Europa.


Quelle:  Nintendo Life
Kommentare verstecken

11 Kommentare

profil 380 comments
[03.11.2013 - 16:26 Uhr]
tunitu:
soviele Spiele und ausgerechnet ich komme Animal Crossing new leaf nicht weiter....
profil 683 comments
[03.11.2013 - 17:59 Uhr]
Aki:
Hut ab, Animal Crossing.
profil 163 comments
[03.11.2013 - 18:39 Uhr]
Lakkolith:
"... und ausgerechnet ich komme Animal Crossing new leaf nicht weiter... "

Ja, ich hänge auch bei dem einen Zwischenboss fest. T.T

@Thema:
Glückwunsch. Eines meiner meist gespielten Spiele in diesem Jahr. Habe heute nur schon wieder vergessen, Rüben zum Spekulieren zu kaufen. xD
profil 600 comments
[03.11.2013 - 19:11 Uhr]
Leopardchen:
Was ich noch cooler faende waere, wenn man mehr im Multiplayer miteinander interagieren koennte - wenn es zusaetzliche Online Inhalte gaebe, und wenn die Tiere ganz allgemein viel mehr zu erzaehlen haetten. Irgendwann kennt man jede noch so kleine Phrase.
profil 171 comments
[03.11.2013 - 22:22 Uhr]
erko:
Meiner meinung nach nicht Verdient.
Bei mir ist die Motivation total abgeflacht, dem Spiel fehlt es an feinschlif.
Allein das man keine festen Standorte für Leute die neu einziehen, und somit die mühevoll Tag für Tag einzeln eingepflanzten Bäumen gnadenlos rausgerissen werden, ist Scheiße.
Hinzu kommt das man sein Geld nur durch krempel Verkaufen, verdienen kann.
Ein Job System hätte wirklich nicht geschadet.
Ausserdem hab ich das gefühl das meine "Assistentin" mehr zu Sagen hatt als ich, was einfach total an der Grund idee vorbei zieht... .
Das war mein erster und letzter Animal Crossing Ableger.
profil 275 comments
[03.11.2013 - 22:42 Uhr]
Roonex:
@erko: Geht mir genauso. Es gibt so viele Animal Crossing Fans, daher habe ich diesem Spiel auch mal eine Chance gegeben. Zunächst hat es auch ein wenig Spaß gemacht, aber irgendwann war es jeden Tag fast das gleiche. Einfach nur öde. Multiplayer konnte da auch nicht mehr viel rausholen.
profil 163 comments
[04.11.2013 - 00:45 Uhr]
D0wNLoaD:
Puhh... und ich dachte nur mir ginge es so. Animal Crossing spricht auch jede Altersklasse an egal ob jung oder alt das spielt keine Rolle. Anfangs hat es eine menge Spaß gemacht man konnte sein Haus einrichten seine Stadt verschönern und die Läden erweitern... Und danach begann die langweile es gab nichts besonderes mehr außerdem war die chatfunktion nervig da man nur paar Wörter schreiben konnte.
profil 171 comments
[04.11.2013 - 07:33 Uhr]
erko:
Mir hatt es Anfangs auch Spaß gemacht, aber nach knapp 40 Stunden ist es Schlagartig Langweilig geworden.
Ich denke mal 40 Stunden reichen um sich ein urteil über das Spiel erlauben zu dürfen.
profil 3162 comments
[04.11.2013 - 16:34 Uhr]
Iwazaru:
Wo sind denn nun die Scheiterhaufen, die vorher gezündet wurden, als man AC als "nicht ganz so überwältigend" angesehen hat?

Ich für meinen Teil spiele das Teil durchaus auch noch immer mal wieder, aber es zeigt sich, dass es

A) Eher als Download funktioniert, denn wegen jedem Mist das Modul wechseln ist irgendwie bescheuert und man kann in der DL-version "auch mal schnell am Klo" allen Viechern ein "Hallo" reindrücken

B) Es mehr Simulation benötigt hätte, denn wirkliche Landschaftsgestaltung kann schnell zerstört werden

C) Das Gestalten der Stadt - zumindest bei mir - nicht in die Pötte kommt, denn die Mehrheit von Dingen muss man sich per Zufall verdienen (Leuchtturm, Weinranken, etc...)

Insgesamt ist es durchaus eine deutliche Besserung zu den anderen Ablegern, bei denen Änderungen nur minimal waren, aber wirkliche Langzeitmotivation kommt bei dem oft sehr zähen Prozess nicht auf...
profil 208 comments
[04.11.2013 - 18:32 Uhr]
TheHunter:
Ich hab erst garnicht das spiel geholt.

Hab mal den ds teil gespielt
Und nach ein paar stunden war die luft auch schon wieder raus.
profil 13 comments
[04.11.2013 - 19:30 Uhr]
Izanagi no Okami:
Das der 3DS Teil so gut angekommen ist kann ich sehr gut verstehen.
Der erste Teil den ich gespielt hatte war Animal Crossing Wild World und an dem habe ich auch gut 2 Jahre, fast durchgänig, gespielt.
Es war mit sehr viel liebe gemacht und die dialoge waren interessant und sehr verschieden. Überall sehr viel liebe zum Detail.
Und ganz genau das hat mir bei New Leaf gefehlt, es war alles erstmal wie vorher bis auf das man jetzt Pseudo Bürgermeister ist und sich einige dinge mit SEHR beschränkten möglichkeiten in die Stadt pflanzen konnte. welche meines erachtens zum größten Teil das Stadtbild eher verunschönert(ich hoffe das wort gibts) haben.
Die gespräche mit den dorfbewohnern, aber auch grade mit den ladenbesitzern sind auf ein minimum an detail heruntergebrochen und es werden nur 2 oder 3 verschiedene sätze gefaselt.
so wie man bei eugen etwas stiftet oder ein fossil verfolständingt wurde einem damals noch eine geschichte zu dem guten stück erzählt die das abgeben doch noch ein ganzes stück interessanter und motivierender gemacht hat. Diese "liebe" zu den figuren hab ich im neuen teil nicht gefunden, der besagter Eugen bei jeder stiftung die selber leiher runterfährt, es erinnert ihn an sein erstes Federkleid, oder den zweiten satz, der mir gerade nicht einfällt.
Sehr sehr traurig und diese und ähnliche kleinigkeiten haben mir das spiel dann auch recht schnell verdorben.
Fortsetzungen mit "vermeidlich" mehr inhalt sind nunmal nicht immer besser als ihre kleineren dafür leibevolleren vorgänger.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...