PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Tjark Michael Wewetzer

Datum: 11.10.2013, 21:55 Uhr

Typ: Software

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo 3DS, Zelda, The Legend of Zelda, A Link Between World, 3DS, Action, Adventure, Nintendo, Eiji Aonuma, Info, Lorule, Hilda, Trailer, Gameplay, Video

News mögen:

Weitersagen:

Verknüpfte Spiele:

5360°

26

Zelda: Link Between Worlds - Neue Infos und Trailer

Willkommen in Lorule

Dass unser grün gekleideter Held im neuesten Zelda-Spiel wieder in eine Parallelwelt eintauchen darf, wissen wir bereits seit geraumer Zeit. Immerhin verrät dies The Legend of Zelda: A Link Between Worlds praktisch schon im Titel. In einer kleinen Konferenz im Zuge der New York Comic Con hat Produzent Eiji Aonuma ein paar weitere Details zum Spiel verraten - und unter anderem auch den Namen der zweiten Welt genannt.

Lorule nennt sich diese und verfügt mit Hilda sogar über eine eigene Prinzessin. Ferner wurde mit der Hexe Yuga auch eine neue Feindin präsentiert, die in der Lage ist, Menschen in Gemälde zu verbannen und sich selbst als Wandzeichnung aus dem Staub zu machen.

Auch wurde noch einmal über das neue Item-System gesprochen. Wie wir bereits berichtet haben, müssen die Werkzeuge in diesem Zelda-Ableger in einem speziellen Shop entweder gegen eine geringe Gebühr geliehen oder gegen reichlich Schotter dauerhaft erworben werden. Mit Hilfe eines neuen Sammelobjekts, das in der englischen Sprachversion Maimai genannt wird, könnt ihr diese in einem zweiten Geschäft zusätzlich aufrüsten.

Damit euer Fortschritt letztenendlich nicht an eurem Budget scheitert, soll es in A Link Between World deutlich einfacher sein, an Rubine zu kommen. So werdet ihr neben den Haupt-Dungeons auch zahlreiche kleine Zusatzkerker finden, die euch nicht selten mit der hylianischen Währung und anderen Schätzen belohnen.

Die Arbeiten an dem neuen 3DS-Spiel sind laut Aonuma übrigens seit vergangener Woche beendet. Damit steht dem geplantem Release des Spiels am 22. November praktisch nichts mehr im Wege. Zum Abschluss präsentieren wir euch noch einen neuen Trailer, den Nintendo im Zuge der heutigen Ankündigungen veröffentlicht hat.



Quelle:  Nintendo Everything
ANZEIGE:
Kommentare verstecken

26 Kommentare

Zeige alle KommentareZeige Kommentare 1 bis 20:
profil 240 comments
[11.10.2013 - 22:27 Uhr]
Riddl:
Oh Gott ist Link hässlich :D
Aber die Musik ist echt schön, ich hoffe nur. dass die auch im Spiel mit drin ist. Ich freu mich jetzt auf jeden Fall noch mehr als vorher auf das Spiel.
profil 291 comments
[11.10.2013 - 22:46 Uhr]
Homer 999$:
Das wird super, wie immer ;)
Ich finde das cool, mit der parallelwelt...bin gespannt, wie das genau laufen wird.
profil 240 comments
[11.10.2013 - 23:03 Uhr]
Riddl:
Bin außerdem gespannt, ob das Spiel nun linearer wird oder nicht. Da es in ALttP, wenn man es noch nicht gespielt hatte, teilweise schwierig war den Weg zu finden. Einerseits gut für Leute die gerne die Welt erkunden wollen, andererseits blöd für Ungeduldige.
Aber man merkt ja, dass die Nintendo-Spiele immer "Noob"-gerechter werden...
profil 39 comments
[11.10.2013 - 23:40 Uhr]
Super Link 9000:
Freu mich jetzt mehr als zuvor. klasse. die musik. und eine parallelwelt und eine parallelprinzessin
profil 690 comments
[11.10.2013 - 23:40 Uhr]
Aki:
Man bin richtig heiß auf das Spiel. Und die neuerungen erinnern mich ein bißle an Super Mario Bros 2 für den 3DS, da ging es doch auch um Münzen. Man sollte 1 Million Sammel u.s.w. Aber es schadet nie mal was neues auszuprobieren. Also bin echt gespannt wie es wird. Also meine vorfreude ist geweckt! Hab ich erwähnt das ich es kaum abwarten kann bis zum 22.11.
profil 43 comments
[12.10.2013 - 01:19 Uhr]
johnnyb:
Sieht grausam aus...
profil 141 comments
[12.10.2013 - 09:16 Uhr]
Hosenknopf:
Vor eine Woche habe ich die Demo an einer Spielmesse angespielt: Das Spiel hat mich restlos überzeugt.

Steuerung: Makellos! Nintendo ist davon weggekommen, dass man Handheld-2D-Zeldas mit dem Stylus steuert. Ich habe Phantom Hourglass nie beendet, da mich u.a. die Stylus-Steuerung zunehmend irritiert hat.

Dungeons: Den Dungeon den ich angespielt habe, hat es mir sehr angetan. Klassische Zelda-Rätsel in einem angemessenen Schwierigkeitsgrad. Man ist zum einen nicht unterfordert und zum anderen nicht frustriert. Die Möglichkeit in die Wände zu gehen, eröffnet ein neues Spielerlebnis und hat es mir sehr angetan.

3D-Effekt: Normalerweise vertrage ich diesen nicht. Ich konnte jedoch während der gesamten Spieldauer (10 Minuten) problemlos mit dem höchsten 3D-Effekt spielen. Zudem sah das Spiel in 3D herrausragend aus.

Das Spiel werde ich von meiner Frau zu Weihnachten erhalten und ich freue mich sehr darauf.
profil 17 comments
[12.10.2013 - 12:11 Uhr]
Fckthwrld:
Auch wenn ich scheinbar der einzige bin der es so sieht - aber: es kotzt mich an dass wir für den handheld immer nur topdown spiele von zelda kriegen, sofern sie exklusiv sind. oot hat doch bewiesen dass auch 3rd person passt, das sorgt einfach für eine wesentlich realistischere spielwelt. ich versteh das nicht. sieht langweilig aus.
profil 291 comments
[12.10.2013 - 13:10 Uhr]
Homer 999$:
@fckthwrld: Warum muss ein Spiel immer realistisch aussehen?
Für mich ist es, wenn ich ein spiel spiele, in erster Linie wichtig, dass es Spaß macht. An zweiter stelle steht für mich, dass die Grafik gut ist, egal ob realistisch oder nicht.
Klar, bei Simulationen ist realistische Grafik sehr wichtig, aber Zelda ist ja keine Simulation. ZELDA SOLL SPASS MACHEN!
Und das tut es auch aus der Vogelperspektive (meine Meinung).
profil 17 comments
[12.10.2013 - 13:31 Uhr]
Fckthwrld:
Ich will nicht dass das spiel realistisch aussieht. Ich will dass eine glaubwürdige welt in die man eintauchen kann erzeugt wird, und das wurde bisher in keinem topdown zelda jemals geschafft. vergleiche doch mal ocarina of time, majoras mask, wind waker, twilight princess etc. mit phantom hourglass oder spirit tracks. da kannst du mir einfach nicht erzählen dass die welten ähnlich gut umgesetzt sind.
profil 195 comments
[12.10.2013 - 14:06 Uhr]
Starek:
majoras Mask aber vor allem Twilight princess hatten aus meiner Sicht Null Charme, sehr wenig Atmo wodurch die Motivation die Welt zu erkunden gen Keller gesunken ist.

Wenn ich jemals noch eion Zelda Spiel spielen müsste, wäre es ein "Topdown"
profil 297 comments
[12.10.2013 - 15:26 Uhr]
Meta-Knight2000:
Himer 999S: Mal einer,der genau denkt,wie ich :D Ich sag zu sowas nur immer:Wozu spielt man denn ein Spiel?Wenn ich ein wirklich realistisches Spiel will,das sogar einen Multiplayer hat,schnapp ich mir irgend nen Ball,und geh raus.Beste Grafik ever,100 pro Realistisch.Nein,man spielt doch Spiele,um mal von dem realen WEGZUKOMMEN.Zum Beispiel Mario,ist komplett unrealistisch,und trotzdem gilt es als bekannteste Spielreihe der Welt.Das ist es auch,was Nintendo so besonders macht.Sony und so versuchen MEISTENS (aber auch nur meistens,es gibt ausnahmen),zbs. einen möglichst realistischen Shooter zu bauen.Nintendo liefert was neues,Fantasievoll und Kreativ.Es macht spaß,und erinnert nicht an den Frust,den man vielerorts schon hat,wenn man aus dem Fenster schaut.Das soll jetzt kein Haterkommentar Sony oder Microsoft gegenüber sein.Ganz im Gegenteil,bei Sony zum Beispiel,Little Big Planet,ich liebe das Spiel einfach,man kann so ziemlich alles machen,was einem in den Sinn kommt.Ebenso Minecraft...ich liebe einfach solch Fantasievolle Spiele :D Zum Thema:Ich finde,sie haben Link irgendwie verschandelt,und diese Hexe sieht aus wie Ganondorf in nem Prinzessinenkleid,aber sonst gefällts mir ;)
profil 221 comments
[12.10.2013 - 16:45 Uhr]
Krugigi:
Also ich finde die Grafik gar nicht so schlecht. Und außerdem sind wir hier immer noch bei Nintendo^^
profil 240 comments
[12.10.2013 - 16:49 Uhr]
Riddl:
@Meta-Knight2000
Schon mal was von Leerzeichen nach Zeichensetzung gehört? :D
Ne Spaß beisteite, ich stimme euch auch voll und ganz zu. Ich selber finde Spiele, die einfach nur versuchen realistisch zu sein, ziemlich langweilig. Z.B. hab ich letztens (nur weil es beim Humble-Bundle für 4€ dabei war) Battlefield 3 gespielt. Realistisch, aber absolut langweilig, da es Gameplaytechnisch immer das Gleiche ist.
Aber ein Spiel muss ja, nur weil es unrealistisch ist, nicht unrealistisch aussehen, damit ist nicht unbedingt die Grafik gemeint, sondern die gesamte Spielwelt. Das ist, glaub ich, was fckthwrld meinte. Obwohl ich ihm in dem Punkt nicht wirklich zustimme, da man trotzdem in die Spielwelt "eintauchen" kann, meiner Meinung nach. Wenn du "A Link Between Worlds" als "Topdown" bezeichnest, dann bezeichnest du im Prinzip auch "A Link to the Past" als "topdown". Ich war damals voll in dieser Welt drin, Vogelperspektive hin oder her. Und ich glaube da würden mir etliche Leute zustimmen. Es ist nicht umsonst ein zweiter Teil davon entwickelt worden.
profil 550 comments
[12.10.2013 - 18:01 Uhr]
Dirki:
Genau wir sind hier immer noch bei Nintendo oberwelt und Nintendo Unterwelt und das wird auch dem Rest des Lebens so bleiben :D
Die Fantasie ist immer noch das schönste was man sich wünschen kann :)
profil 3173 comments
[12.10.2013 - 20:55 Uhr]
Iwazaru:
@ Fckthwrld: Weil man die Spiele so gut vergleichen kann. Anderes Medium, also anderes System, andere Artdirection, ... Und ich, wie auch viele andere, können sehr wohl bestens darin abtauchen. Zudem hat es bei den Handhelds auch was mit der Größe des Systems zu tun. Es ist übersichtlicher, man kann gößere Welten schaffen, weil die Rechenleistung geringer ist, ... Und abgesehen davon ist es eine Verneigung vor dem, was Zelda ausgemacht hat. Es funktioniert noch immer.

Wenn du nicht abtauchen kannst, dann ist das nicht die Schuld vom SPiel, sondern einfach deine Einstellung.
profil 43 comments
[12.10.2013 - 22:31 Uhr]
johnnyb:
Sorry aber das Spiel sieht aus wie ne Fünf-Euro Version aus dem App Store... Art Design=Null... Items kaufen und leihen=EA-Gameloft-Mechanik, natürlich hier nur mit Spielgeld, aber eben die gleiche Mechanik, halt ich für dermaßen illusionsbrechend, da wird's nix mit „willing suspension of disbelief“ oder „eintauchen in die Welt“... und damit hat sich Nintendo für mich erledigt, der 3DS ist der schlimmste Handheld aller Zeiten leider...
profil 607 comments
[13.10.2013 - 00:06 Uhr]
Super-Mario XL:
Ich glaube kaum, dass es allzu wichtig für das Abtauchen in ein Spiel ist, dass man die Items in den Dungeons findet statt sie käuflich im Spiel zu erwerben. Ich fand es, als ich´s das erste Mal gehört habe, auch ein wenig seltsam, aber mittlerweile komme ich damit gut klar.
profil 43 comments
[13.10.2013 - 00:39 Uhr]
johnnyb:
Da bin ich leider nicht überzeugt, ich halte das ganz wichtig für den Erzählaufbau bei Zelda, denn damit wird eine Fokussierung auf den linearen Hauptstrang der Handlung erzwungen. Ich weiß, das war bei Zelda 1 auch so, aber das Spiel ist einfach mal über zwanzig Jahre alt und besonders spannend war's wirklich nicht... Ich glaube, das ist der gröbste Unfug, den Nintendo jemals in der Serie angestellt hat, und der Titel hat sich für mich einfach erledigt dadurch. Hätten Sie ein Ausrüstungssystem wie bei Final Fantasy eingeführt, wär die Sache anders, aber dazu bräuchte man dann ja schon mal mehr Gebiete...
profil 240 comments
[13.10.2013 - 16:08 Uhr]
Riddl:
Nintendo wird sich schon irgendwas dabei gedacht haben. Ich mochte zwar immer das Gefühl den Gegenstand des Dungeons zu finden, aber ich denke, dass man sich selbst den nächsten Dungeon aussuchen kann, könnte ebenfalls ganz spaßig sein. Erstmal auf das Endergebnis abwarten. Aus bloßen Informationen sollte man noch keine Schlüsse ziehen.
Zeige die restlichen Kommentare
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...