PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Tjark Michael Wewetzer

Datum: 13.06.2013, 08:35 Uhr

Typ: Allgemein

Screenshots:


Stichworte:

Nintendo 3DS, StreetPass, 3DS, Update, Firmware, Relay Station, Access Point, Reggie Fils-Aime, Media, Briefing, Analyst, E3, E3 2013

News mögen:

Weitersagen:

4871°

14

E3 2013: Firmware-Update liefert Überarbeitung der StreetPass-Funktion

Neue Hoffnung für einsame 3DSler im Herbst

Bestzeiten und Highscores im Vorbeigehen austauschen, auf der Straße nach neuen Gegnern suchen oder virtuelle Visitenkarten verteilen... All das und noch einiges mehr erlaubt das StreetPass-Feature des 3DS. Aufgrund der nicht ganz so großen Bevölkerungsdichte ist dieses jedoch eher eingeschränkt in Europa und Amerika nutzbar. Das weiß man auch bei Nintendo, weswegen man den hiesigen Nutzern ein wenig entgegenkommen möchte.

In einem Analysten-Briefing zur diesjährigen E3 stellte Nintendo amerikanischer Firmenchef Reggie Fils-Aime ein System vor, bei dem man sich um die 24.000 Access Points in Europa und 28.000 in den Vereinigten Staaten zunutze machen möchte. So können in Zukunft 3DS-Spieler bei diesen Access Points vorbeilaufen, um dort ihre StreetPass-Daten auszulagern. Kommt dann ein zweiter Spieler vorbei, kann dieser wiederum die gelagerten Daten empfangen und hinterlässt umgekehrt seine eigenen. Auf diese Weise wird ein indirekter, zeitversetzter Austausch von StreetPass-Daten ermöglicht.

Das 3DS-Firmware-Update, welches die Unterstützung dieser Funktion implementiert, ist für den Herbst 2013 geplant.


Quelle:  Nintendo
ANZEIGE:
Kommentare verstecken

14 Kommentare

profil 37 comments
[13.06.2013 - 08:38 Uhr]
Xelyna:
Finde ich sehr gut, ich hab in der ganzen zeit wo ich meinen 3DS XL hab nicht einen einzigen Nutzer mit einem 3DS getroffen, auch zu Release damals hab ich nur 1ne Person zum austausch gefunden, da freu ich mich auf so etwas =)
profil 690 comments
[13.06.2013 - 08:53 Uhr]
Aki:
Ja das ist doch eine gute Idee. Weil bei mir in der Stadt ist es sehr selten das ich jemand treffe. Habe meinen 3DS ca. 2 Jahre. Und habe 15 begegnungen. Weil grad Puzzleteile Tauschen macht spaß. Also Leute läuft mit eurem 3DS öfter rum.
profil 358 comments
[13.06.2013 - 08:57 Uhr]
Lemon96:
Schöne Idee. Im Herbst lebe ich eh in Dortmund aber durch die Access-Points wird es dann eben noch mehr StreetPass geben. Dann kann ich hoffentlich endlich alle meine Puzzles vervollständigen :D
profil 141 comments
[13.06.2013 - 10:12 Uhr]
Hosenknopf:
Da ich tägliche meine 3ds meiner Frau mitgebe, die in einer Großstadt arbeitet, habe ich täglich mehrere Kontakte.
Trotzdem bin ich gespannt, wo sich diese Access Points befinden werden. Jedoch werden sich diese wohl in den Großstädten befinden, wodurch Benutzer auf dem Land, die selten in eine große Stadt gehen, kaum einen Nutzen davon haben.
profil 317 comments
[13.06.2013 - 11:25 Uhr]
Lemon:
Die Idee ist nicht schlecht, auch wenn ich auch so jeden Tag Leuten per Streetpass begegne.
profil 140 comments
[13.06.2013 - 13:53 Uhr]
h2owarrior
Jetzt verstehe ich endlich den Vorteil einer Großstadt wie Berlin! über 650 Begegnungen seit ich ihn habe (kurz nache Release). Aber dieses Update ist doch dahingehend sinnlos, weil die Access Points auch nur in größeren Städten sind?!
profil 549 comments
[13.06.2013 - 14:10 Uhr]
zocka:
so ein access point wird ja nicht groß sein. nicht größer als ein router nehm ich mal an. könnte also einfach beim nächsten fast food laden unter der theke versteckt sein. oder auf der toilette xD
profil 37 comments
[13.06.2013 - 16:40 Uhr]
Xelyna:
soviel ich weiß haben viele MC donnels zb einen und die gibt es auch in der nähe von kleinstädten und dörfern, da wo ich früher mal kurz gewohnt hatte waren ein par.

Ich wohn jetzt wieder in einer normalen stadt und bin auch öfters in Stuttgart, treffe aber wirklich selten leute, und so wenig gibt es da auch nicht, hat also schon seinen nutzen am ende =)
profil 141 comments
[13.06.2013 - 18:58 Uhr]
Hosenknopf:
Ich habe die englische Quellenangabe genauer gelesen und wie Xeylna bereits erwähnt hat, werden diese Access Points unter anderem in McDonalds- und Starbucksfilialen eingerichtet.

In Europa gibt es mehr als 7400 McDonalds und mehr als 1500 Starbucks. Es ist dadurch sehr wahrscheinlich, dass jede Filiale ein Access Point erhält. Dadurch werden auch 3ds Besitzer auf dem Land gute Chancen haben, Begegnungen via Streetpass zu erhalten.

Ich bin gespannt, wo sich die restlichen 15000 Access Points befinden werden.
profil 20 comments
[13.06.2013 - 21:07 Uhr]
Jatal:
Finde das das ne tolle idee ist.^^
Kann man ma wiedr mehr Puzzles vervollständigen, weil ich auch kaum leute hier treffe. (Höchstens 3-5 am tag)
Zuletzt aufn Japantag war das n hammer, als ich meinen 3DS aufklappte und ende am Abend gesehn habe, das ich nur durch den Japantag über 100 leute getroffen habe. :)
Haben sich echt eine menge Puzzles vervollständigen lassen und Rette die Krone war auch endlich geschafft!
profil 240 comments
[13.06.2013 - 22:37 Uhr]
Riddl:
Ja mir fällt gerade so auf, dass ich meinen 3DS schon lange nicht mehr auf Streetpass-Suche gebracht habe, um genau zu sein fast ein Jahr nicht mehr. Es war einfach so, dass ich einfach selten mal Jemanden getroffen habe, obwohl ich in Berlin wohne und auch oft in der Innenstadt rumlaufe.
Aber ich denke mal, dass sich das mittlerweile verändert hat, einfach viel mehr Leute haben sich einen 3DS angeschafft. Abgesehen davon wird Animal Crossing jetzt ein neuer Ansporn sein den 3DS mal mitzunehmen. Ich denken vor allem, dass man durch sowas wie den Access Point mindestens eine Person am Tag trifft.
Und eine Sache frage ich mich dann doch noch:
Die Daten von einer Person werden gespeichert und von einer abgeholt und wahrscheinlich werden diese Daten dann auch wieder aus dem Access Point entfernt, um diese dann durch die neuen Daten zu ersetzten. Was ich mich aber frage ist, wenn jetzt einer diese Daten erhält, ob der von dem diese Daten stammen im Gegenzug auch die Daten des Empfangenen erhält(übers Internet). Ich meine sonst ist es doch irgendwie seltsam, wenn der eine Daten über eine Person hat, aber diese Person keine von dem Empfänger, wenn ihr versteht was ich meine...
Aber eigentlich ist es auch nicht so wichtig, da man die Streetpass-Leute sowieso nie wieder trifft.
Naja, egal das wird sich ja dann wohl zeigen ^^
profil 415 comments
[13.06.2013 - 23:51 Uhr]
ecj_89:
Bringt das Update. In Japan trifft man immer welche Leute (jung und alt) und da hab ich fast das ganze Land bereist.

Frage: weiss jemand ob meine Streetpass-Daten auf einem 3DS XL übertragen werden kann?
profil 237 comments
[14.06.2013 - 15:48 Uhr]
blablub:
Werden die Daten dann auf einen Server hochgeladen, der die Daten verwaltet? Normale Access Points im "klassischen" Sinne (also ganz normale WLAN-Repeater, -Router, etc.) bieten so eine Funktionalität ja erstmal nicht.

Wär ja zu schön, wenn man mit seinem Laptop durch die Stadt läuft und irgendwelche WLAN-Router flooden könnte, weil die für lokalen Datentransfer offen sind. ;)

Edit: Ja, les grad auf IGN, dass die Access Points nur dazu dienen, Zugriff auf's internet zu bekommen, wo die StreetPass Daten dann zu bzw. von einem Server hoch- bzw. runtergeladen werden. Alles andere hätte mich auch doll überrascht.
profil 343 comments
[17.06.2013 - 14:36 Uhr]
BlackCat:
Haha. Ich finde das ganze ein wenig übertrieben bis unnötig. Ich brauche den 3DS hauptsächlich zum zocken. Alles drumherum ist für mich zweitrangig. Nintendo sollte sich lieber um Spiele-Nachschub kümmern...
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...