PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Alexander Schneider

Datum: 11.03.2013, 07:15 Uhr

Typ: Allgemein

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo 3DS, Professor Layton and the Azran Legacies, Maske, Wunder, Layton, Nintendo 3DS, Verkaufszahlen, Japan

News mögen:

Weitersagen:

Verknüpfte Spiele:

3891°

8

Japan: Professor Layton and the Azran Legacies mit schlechtem Start

Auch ein echter Gentleman kann nicht immer brillieren

Bereits am 28. Februar wurde der neue Ableger der Professor Layton-Reihe, Professor Layton and the Azran Legacies, in Japan veröffentlicht. Immerhin 130.000 Exemplare des heiß ersehnten Titels wurden in der ersten Verkaufswoche abgesetzt, und das ist auch noch eine Steigerung gegenüber dem Vorgänger Professor Layton und die Maske der Wunder. Dennoch reicht das Ergebnis nicht aus, um den Start als wirklich erfolgreich zu bezeichnen, denn außer der Vorgänger des neuen Ablegers startete kein Layton-Spiel schlechter. In unserer Bildergalerie ist natürlich auch der Nachweis in Form der Statistik bezüglich der Verkaufszahlen zu sehen.

Zum Vergleich die Absatzzahlen aller Layton-Titel in der ersten Verkaufswoche in Japan:

Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf136.736
Professor Layton und die Schatulle der Pandora293.897
Professor Layton und die verlorene Zukunft347.360
Professor Layton und der Ruf des Phantoms306.473
Professor Layton und die Maske der Wunder119.591
Professor Layton and the Azran Legacies130.686

Der neueste Rätselspaß aus dem Hause Level-5 gilt als finaler Teil der aktuellen Trilogie rund um den sympathischen Professor Layton. In Anbetracht der mageren Verkaufszahlen und dessen, dass es sich sowieso um einen Abschlussteil handelt, könnten die aktuellen Entwicklungen Level-5 dazu animieren, andere Serien zu entwickeln. Auch neue Impulse für die Layton-Serie sind natürlich denkbar, sollte man eben diese dennoch fortführen wollen.

Was meint ihr? Wird es Zeit für das Ende der Professor Layton-Spiele? Wäre dies der richtige Zeitpunkt für einen endgültigen Schlussstrich? Oder glaubt ihr, dass neue Facetten der Reihe zu mehr Erfolg verhelfen könnten? Wir jedenfalls sind gespannt auf eure Meinung!


Quelle:  siliconera.com
ANZEIGE:
Kommentare verstecken

8 Kommentare

profil 281 comments
[11.03.2013 - 10:32 Uhr]
Roonex:
Ich finde die Spiele generell gut (habe nicht alle gespielt), aber sie fühlen sich alle sehr ähnlich an. Deswegen muss wirklich etwas neues passieren; einfach nur neue Rätsel und neue Story sind nicht genug. So ähnlich ist es auch bei der "New Super Mario Bros"-Serie!
profil 69 comments
[11.03.2013 - 12:16 Uhr]
Defuso:
@Roonex: Das Beispiel hinkt ein wenig. Die Verkaufszahlen für die New Super Mario Bros Serie sehen deutlich besser aus.

(Dazu kommt, dass es da zig Innovationen gibt/gab. Die wurden nur halt alle sehr unterschiedlich bewertet. Hier ein paar Beispiele: Paper Mario, Mario RPG, Mario Sunshine, Mario Galaxy, usw.)
profil 149 comments
[11.03.2013 - 13:18 Uhr]
Mamagotchi:
Die Serie braucht eine Pause, aber die Verkaufszahlen, werden nicht das Ende der Serie bedeuten.

Was Roonex sagen wollte ist, dass NSMB durchaus gut ist, davon in letzter Zeit aber zuviel Teile erschienen sind. Das kann man mit einem guten Steak vergleichen. 200g schmecken hervor ragend. Bekommt danach gleich wieder 200g kommt man schon ins Schwitzen. Bei weiteren 200g wird man wahrscheinlich schon hochkant kauen und bei weiteren 200g rührt man wahrscheinlich das Steak nicht mehr an, ganz egal wie lecker es auch sein mag, denn man ist einfach satt.
profil 69 comments
[11.03.2013 - 14:19 Uhr]
Defuso:
Dann hat man aber echt lange keinen Hunger, wenn man sich die Releasedaten genauer ansieht ( http://en.wikipedia.org/wiki/Super_Mario_Bros._%28disambiguation%29 )
profil 47 comments
[11.03.2013 - 15:03 Uhr]
DarkLink89:
Wenn man schon die beiden 3ds-Ableger vergleicht,sollte vllt auch noch erwähnt werden,dass "die Maske der Wunder" ein Launch-Titel in Japan war.. Zudem hat sich der 3ds anfangs eher schleppend verkauft..
Die Serie braucht echt mal frischen Wind,nicht nur in Form von neuen Rätseln oder überflüssigen Minispielen..
profil 48 comments
[11.03.2013 - 17:37 Uhr]
T!M:
Ich glaube, dass die schlechten Verkaufszahlen daran liegen, dass die Titel für den 3DS sind. Fast jeder den ich kenne und sich halbwegs für Videospiele interessieren, haben einen DS, aber kaum jemand hat einen 3DS.
Ich finde ein Ende der Story bei Layton gut, aber das heißt ja nicht, dass die Reihe zu Ende sein muss...
profil 107 comments
[11.03.2013 - 19:21 Uhr]
haihoo:
Evt. wäre es doch angebracht zu erwähnen das die Layton-Spiele bis einschließlich Phantom für den DS erschienen sind, der eine riesige Verbreitungsbasis hat. Während die letzten beiden für den 3DS erschienen sind der naturgemäß noch nicht so eine hohe Userbasis hat.

Könnte ja evt. daran liegen das die letzten beiden Spiele nicht so oft verkauft wurden in der ersten Woche? Solche Tatsachen sollten in so einer News eigentlich Erwähnung finden. Davon mal abgesehen sind beide Spiele ja auf dem Weg die Verkaufszahlen ihrer Vorgänger einzuholen.
profil 291 comments
[13.03.2013 - 14:13 Uhr]
Homer 999$:
Ich finde, dass der zweite Teil bisher der beste war, obwohl die anderen auch super waren.
Aber nach dem sechsten Spiel in folge, was einfach bis auf die Story und die Rätsel exakt wie das erste Spiel ist, wird es mal Zeit für ein paar Neuerungen. Das soll jetzt nicht heißen das es nicht gut ist, aber irgendwann wird es langweilig.
Ich wünsche mir für die Layton-Reihe, dass es eine dritte triologie geben wird, die ein paar Neuerungen mit sich bringt und stiegende Verkaufszahlen.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...