PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Alexander Schneider

Datum: 12.09.2012, 21:31 Uhr

Typ: Software

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo 3DS, Animal, Crossing, Simulation, Nintendo 3DS, Jump, Out, Resetti, Japan

News mögen:

Weitersagen:

Verknüpfte Spiele:

3906°

21

Neue Details zu Animal Crossing: Jump Out

Endlich wieder Futter für die Vorfreude!

In der neuesten Famitsu beschäftigte man sich erfreulicherweise einmal mehr mit Animal Crossing: Jump Out für 3DS. Die aufgedeckten Neuigkeiten zum Spiel befassen sich diesmal unter anderem mit verschiedenen Aspekten der Stadt.

Hier die Details im Überblick:

- Das Spiel zählt wie oft ihr es beendet, ohne zu speichern
- Der Spieler wird von Mr. Resetti "angeschrien", sollte er das Spiel resetten
- Es ist möglich, eigene Gesetze zu erlassen und damit den Kurs der Stadt zu bestimmen
- Gesetze können nur ein einziges Mal konfiguriert und festgesetzt werden
- Man kann so erreichen, dass die eigene Stadt eine grüne Stadt wird, in der viele Blumen blühen, man kann allerdings auch eine eher reiche Stadt kreieren und weitere Stadttypen
- Man kann eine Stadt haben, in der niemand schläft, was die Anzahl der Stunden, die die Läden geöffnet haben, erhöht
- Wenn man Sahara 3000 Bells zahlt, wird sie euch bei der Dekoration, was die Tapeten und Teppiche angeht, helfen
- Man kann QR Codes nutzen, um Items, die mit My Design PRO erstellt wurden, ins Spiel zu übertragen


Animal Crossing: Jump Out wird am 08. November dieses Jahres in Japan erscheinen. In Europa erscheint der Titel 2013. Ein genauer Termin steht allerdings noch aus.


Quelle:  nintendoeverything.com
ANZEIGE:
Kommentare verstecken

21 Kommentare

Zeige alle KommentareZeige Kommentare 1 bis 20:
profil 69 comments
[12.09.2012 - 22:09 Uhr]
Defuso:
Wird man für solche Kommentare hier verächtlich angesehen? :

http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-abc-dieses-jahres-diesen-jahres-a-325940.html

Ich freue mich ansonsten schon wie Bolle auf das Spiel! ;)
profil 275 comments
[12.09.2012 - 23:38 Uhr]
delUser-21801:
W-O-W Ich bin wieder aufgeregt! Nur eimal einstellen? Da werde ich Stunden überlegen! Das mit Resettie ist aber nicht neu oder etwa doch?
profil 157 comments
[12.09.2012 - 23:47 Uhr]
Ishbane:
@Defuso: Eine einfache Korrektur wäre angenehmer gewesen, wird auch gleich umgesetzt.

@Topic: Omnomnom, dillischiss.
profil 549 comments
[13.09.2012 - 00:50 Uhr]
zocka:
hm ich mag nich gerne herrscher spielen. auch wenns nur npcs in nem videospiel sind. will lieber mit ner guten KI agieren statt sachen zu befehlen
profil 526 comments
[13.09.2012 - 09:28 Uhr]
Miroque Jakob Nützler
Dass man Gesetze erlassen kann gefällt mir. ^^ Freue mich aber noch mehr auf die angedeuteten StreetPass-Features. Wenn die gut durchdacht sind und umfangreich ausfallen, wird das die bisher beste StreetPass-Leistung auf dem 3DS.
profil 138 comments
[13.09.2012 - 15:48 Uhr]
Ogerscherge:
Eine KI ist nicht schlecht, wenn sie Gesetze befolgt. Irgendwie ganz im Gegenteil.

Ich persönlich finde das mit den Gesetzen cool! Ich freue mich schon auf die Informationen über die möglichen Stadttypen!

Und obgleich ich Resetti nicht vermisst hätte, gehört er wohl irgendwie dazu.
profil 549 comments
[13.09.2012 - 17:19 Uhr]
zocka:
@oderscherge

eine KI wäre gut wenn sie gesetze nicht immer befolgen würde sondern nach situation entscheidet.
eine KI die einfach nur das tut was man ihr sagt ist leicht zu programmieren und langweilig
profil 138 comments
[13.09.2012 - 19:24 Uhr]
Ogerscherge:
Tut mir leid, aber ich verstehe echt nicht, worauf du hinaus willst.
Wenn ich das Gesetzt erlasse, dass Blumenbeete links von der Haustür gepflanzt werden müssen, die KI sie aber rechts pflanzt, ist sie... Ausgeklügelter?
Wäre ja irgendwie traurig, wenn gute KI nur bedeutete, dass meine Schöpfung sich gegen mich wendet oder meinen Befehlen zuwiderhandelt.

Grundsätzlich geht das ganze KI-Gerede irgendwie am Thema vorbei. In einem Spiel verbinde ich das eher damit, dass die NPC's nicht ständig gegen Bäume laufen oder so.
Die Gesetze erscheinen mir einfach ein neues Spielfeature zu sein, dass die KI weder erweitert, noch beeinträchtigt.
profil 607 comments
[13.09.2012 - 21:28 Uhr]
Super-Mario XL:
Das klingt alles so genial. Ich freue mich schon riesig auf das Game! :)
profil 549 comments
[13.09.2012 - 23:02 Uhr]
zocka:
Intelligenz bedeutet möglichst eigenständig zu handeln. gesetze von oben sind fremdbestimmung und sich daran immer zu halten ohne flexibel zu sein ist nicht intelligenz sondern blindes gehorchen.
sorry aber irgendwie ist das thema auch philosophisch^^

bei künstlicher intelligenz versucht man algorythmen zu schaffen, welche es aussehen lassen als ob ein NPC möglichst eigenständig und flexibel auf situation reagiert.

guck dir die geschichte von künstlichen intelligenzen an dann wirst du sehen was ich meine.

zum spiel: ich fänds einfach langweilig wenn alle bewohner der stadt genau das tun was ich ihnen sage. das ist einfach auf dauer langweilig. ich will NPCs die mich überraschen und mit mir agieren statt mir blind zu gehorchen.
profil 138 comments
[14.09.2012 - 13:58 Uhr]
Ogerscherge:
Ich verstehe langsam deinen Standpunkt.

Ich habe den KI-losen Roboter X, Und die "KI-bestückten" Modelle Roboter O(gerscherge) und Z(ocka).
Ich erteile ihnen den Auftrag, von Punkt A zu Punkt B zu gelangen.
Auf dem Weg befindet sich aber das Hindernis H.
X schafft es nicht das Hindernis zu überwinden.
O überwindet das Hindernis und erreicht Punkt B.
Z überwindet das Hindernis und entscheidet den Punkt C aufzusuchen, weil er ihn für geeigneter hält.

Und unser Problem ist, dass ich Z's KI für fehlerhaft halte, du aber O's. Richtig?

Vielleicht wirklich eine philosophische Frage.
profil 549 comments
[14.09.2012 - 14:08 Uhr]
zocka:
O's KI ist für den spieler vorhersehbar.

ein besonderer reiz an animal crossing war doch gerade die interaktion mit den NPCs und wie sich beziehungen zwischen ihnen entwicklen. da hat man "freunde" gefunden und dann haben manche NPCs nach einiger zeit doch entschieden abzuhauen und dafür kamen neuen NPCs. und die alten kamen manchmal auch wieder und dann hat man sich gefreut.

eine KI zeichnet sich dadurch aus wie sehr sie der intelligenz des menschen gleicht. und menschen befolgen nicht immer alles. das wäre ja schrecklich
profil 138 comments
[14.09.2012 - 14:27 Uhr]
Ogerscherge:
Aber der von dir erklärte besondere Reiz wird durch Gesetze nicht beeinflusst.
Ich bezweifle, dass Nintendo faschistische Gesetze einführen wird, die etwa bewirken, dass nur Eichhörnchen in der Stadt erlaubt sind.

Ich hatte auch einen guten "Freund" in AC der eines Tages die Stadt verließ. Allerdings erschien mir diese Entscheidung weniger KI-, als zufallsbedingt.

Und ob es wirklich schrecklich wäre, wenn sich jeder an das Gesetz hielte ist eine Frage für die Gelehrten.
profil 138 comments
[14.09.2012 - 14:29 Uhr]
Ogerscherge:
(Doppelpost)
profil 549 comments
[14.09.2012 - 14:39 Uhr]
zocka:
eigenes vernünftiges denken > blinder gehorsam

ich weiß noch als halo rauskam waren alle beeindruckt wie die grunts weggelaufen sind statt weiter zu kämpfen als alle ihre kameraden tot waren. das hat den spieler überrascht.
profil 138 comments
[14.09.2012 - 17:01 Uhr]
Ogerscherge:
Das Beispiel passt mir nicht.
Es wäre ja nicht so, als hätte dieser "Grunt" in Abwägung seiner Möglichkeiten entschieden, dass die Flucht seine beste Chance zum Überleben ist.
Er folgt nur dem Befehl des Programmierers, der besagt, dass er zu flüchten hat, wenn ein bestimmter Anteil seiner Kameraden im Kampf fällt.
Wenn du in WoW einen Gegner auf vielleicht 10% seiner maximalen Lebenspunkte reduzierst, wird er je nach Spezies auch flüchten.
Das überrascht dich höchstens ein Mal. Und ist genauso ein vorprogrammierter Befehl wie alles andere.
Eine KI zeichnet sich dadurch aus, dass sie dazulernen kann. Das ist in einem Videospiel kaum machbar.
Der Hersteller liefert dir ein fertig programmiertes Produkt aus, dessen Kapazitäten begrenzt sind. Begrenzt seien müssen.

Du verwechselst KI mit geschickt programmierter vorgetäuschter KI.
profil 549 comments
[14.09.2012 - 17:17 Uhr]
zocka:
das ein spiele keine echte "eigenständige" KI haben kann ist wohl klar. und ja es geht darum dem spieler möglichst gut vorzugaukeln die KI sei sehr gut und flexibel.
profil 138 comments
[14.09.2012 - 17:34 Uhr]
Ogerscherge:
Gut. Sind wir uns soweit einig.
Dann verstehe ich jetzt immer noch nicht, warum eine vom Programmierer festgelegte KI besser ist, als eine die ich mit Gesetzen meinen persönlichen Vorlieben anpassen kann.
Weil der Programmierer einen besseren Geschmack hat, als ich?
Weil er im Gegensatz zu mir weiß, wie mir meine Stadt am besten gefällt?

Technisch gesehen lieferte uns das AC für den DS eine KI, während der 3DS-Teil uns mehrere liefert, von denen du dir deinen Favoriten aussuchen kannst.

Warum waren jetzt die DS-Programmierer "KI-Masterminds", während die Macher des 3DS-Teils von KI keine Ahnung haben?
profil 549 comments
[14.09.2012 - 20:24 Uhr]
zocka:
sich an gesetze des spielers zu halten muss ja genauso vorher programmiert werden^^

ich mag es einfach nicht wenn alle bewohner des dorfes dann genau das tun was ich ihnen vorschreibe. hoffentlich kann man die gesetze auch einfach weglassen und AC so wie sonst spielen
profil 275 comments
[15.09.2012 - 12:24 Uhr]
delUser-21801:
Erklärt mir doch bitte alle mal, was "KI" ist. Ich verstehe nicht, was ihr damit meint.

Ich weiß nicht, was ich von den Gesetzten halten soll. Vielleicht stelle ich mir das gerade etwas "hart" und "diszipliniert" vor.Ich stimme da Zocka wirklich zu. Ich hoffe, man kann die weglassen. Wenn das geht, dann werde ich solange der Meinung sein, diese wegzulassen, bis ich mehr darüber weiß. Nicht, dass alle dann irgendwie ins Gefängnis zu Harry kommen oder ähnliches xD
Zeige die restlichen Kommentare
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...