PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Marcel Eifert

Datum: 29.06.2012, 10:57 Uhr

Typ: Allgemein


Stichworte:

Nintendo 3DS, GamesCom, Köln, Bild-Zeitung, Nintendo, Microsoft

News mögen:

Weitersagen:

5984°

21

Steht die GamesCom etwa vor dem Aus?

Zu hohe Mieten und Kosten schrecken Entwickler und Publisher ab

Mit über einer halben Million Euro an Verlusten, schreibt die GamesCom rote Zahlen. Schon länger steht die Existenz der großen Videospiel-Messe auf dem Spiel. Und das aufgrund der hohen Miet- und Nebenkosten, die auf die Entwickler und Publisher immer wieder aufs Neue zukommen.

Konsequenzen wurden nun in diesem Jahr gezogen. Große Unternehmen wie zum Beispiel Nintendo und Microsoft werden der Messe in diesem Jahr fern bleiben. Und dies sind nur zwei große Namen, die dieses Jahr nicht auf der GamesCom vertreten sein werden.

Ausgerechnet die Bild-Zeitung berichtet nun, die GamesCom 2012 könnte bereits das Finale darstellen. Die Quellen seien sich da wohl recht einig. Und auch wenn die Bild-Zeitung nicht zu den vertrauenswürdigsten Quellen zählt, es bedarf nicht viel, zu errechnen, wie schlecht es um die Messe steht. Man wird sich anscheinend mit den Veranstaltern nicht einig. Auch muss die GamesCom sich immer wieder gefallen lassen, dass sie unter den großen Videospiel-Messen diejenige ist, die am wenigsten relevant ist. Große Ankündigungen oder auch Pressekonferenzen sucht man dort vergebens. Dafür findet sie zu kurz nach der E3 und zu kurz vor der Tokyo Game Show statt.

Wie seht ihr den Werdegang der GamesCom? Könnte an den Gerüchten etwas dran sein? Werdet ihr trotz der vielen Absagen dieses Jahr die GamesCom besuchen? Eure Meinung ist Willkommen.


Quelle:  JPGames
Kommentare verstecken

21 Kommentare

Zeige alle KommentareZeige Kommentare 1 bis 20:
profil 201 comments
[29.06.2012 - 12:04 Uhr]
android:
So schlimm finde ich das nicht. Die Messe hatte eh kaum bedeutung für die Leute, die nicht hinfahren. Soweit ich weiß gabs dort auch nur aufgewärmte Demos von der E3 und bereits erschienene Spiele.
profil 195 comments
[29.06.2012 - 12:18 Uhr]
Starek:
So ist es.

Infos erhält man auch nicht wirklich, da die Angestellten meistens selbst nur für Firmen arbeiten, die ihre Promoter Dienste anbieten.

Zudem die erwähnten "aufgewärmten Demos etc".

Wenn die Veranstaltung nicht so günstig wäre (Student) und ich nicht ziemlich nah wohnen würde, würde ich die Messe defintiv nicht besuchen.
profil 410 comments
[29.06.2012 - 12:24 Uhr]
Torinoko:
Seit sieben Jahren reise bzw. reiste ich regelmäig nach Leipzig bzw. Köln und da die Messe in Köln von Jahr zu Jahr immer schlechter gewoden ist, habe ich mich dazu entschieden, heuer das erste Mal der Messe den Rücken zu kehren.
profil 3162 comments
[29.06.2012 - 12:39 Uhr]
Iwazaru:
Also ich habe vorhin noch gelesen dass es der Messe angeblich trotz Absagen sehr gut gehen soll, aber das ist ja immer relativ. Die Messe ist eine nette Gelegenheit für die normalen Leute, die z.B. zur E3 ja nicht reingelassen werden, aber sonst gibt die den Herstellern doch eh nix. Zumal die zu der Zeit oft auch ihre eigenen Hausmessen machen. Dann lieber nur auf eine Messe konzentrieren als halbgar auf zwei Hochzeiten zu tanzen.
profil 116 comments
[29.06.2012 - 13:26 Uhr]
Bloody Frost:
Es war der grundlegende Fehler, die Messe von Leipzig nach Köln zu transferieren. Angeblich war der Grund die schwache Infrastruktur von Leipzig, was natürlich eine absolute Lüge war, da direkt beim Messegelände von Leipzig, eine Autobahnanbindung, ein Flughafen und eine S-Bahn-Haltestelle ist.
profil 71 comments
[29.06.2012 - 13:32 Uhr]
predue:
Die letzte GamesCom war ein echter Reinfall... Zu lange Wartezeiten (Nicht, dass das nicht in Ordnung gehen würde... Aber irgendwo sind Grenzen!), zu wenig wurde geboten und dann noch die Zugfahrt da hin... Einfach Katastrophal. Ich habe der GamesCom entsagt und mich juckt es wenig, ob sie nun stattfindet oder nicht. Ich hatte das Gefühl, dass die GamesCom keine Messe zum Ausstellen ist, sondern zum Geld verdienen. Geht gar nicht finde ich!
Persönliche Meinung. :)
profil 592 comments
[29.06.2012 - 14:00 Uhr]
Nintendo Maniac:
Na, dann hoffe ich doch mal das RTL dieses Jahr zum Abschluss noch mal einen explosiven Paukenschlag bringt. :D
profil 489 comments
[29.06.2012 - 14:12 Uhr]
Spike_V1:
Ich war auch jedes Jahr in Leipzig, später in Köln und finde auch, dass sich die Messe seit dem Umzug sehr zum Negativen entwickelt hat. Insbesondere im letzten Jahr war ich sehr enttäuscht von Organisation und Ablauf der Messe und hätte dieses Jahr wohl selbst dann verzichtet, wenn Nintendo anwesend gewesen wäre.

Insgesamt wäre das Ende der Messe defintiv ein Verlust für Deutschland und Europa, aber wenn es weiter so ablaufen würde wie in den letzten Jahren(was sicher so wäre, da die Besucher trotzdem kommen) wäre es für mich zu verschmerzen.

Vielleicht wäre ja ein Rückzug nach Leipzig interessant. Probleme mit Infrastruktur etc. sind tatsächlich nur Ausreden. Es hat über Jahre super funktioniert und Autobahn, Zuganbindung und Flughafen im direkten Umfeld sind gegeben. Was will man mehr?
profil 18 comments
[29.06.2012 - 14:12 Uhr]
Fightdragon:
Leute von der gamescom da hättet ihr auch in Leipzig bleiben können nur weil Köln die gelockt hat und die Stadt fordert jetzt immer mehr Gebühren.Schade das es so Enden musste.
profil 51 comments
[29.06.2012 - 14:17 Uhr]
Cthulhu96:
Ich hab meine Tickets und werd auch hingehen . . .
Auch wenns schade ist, da nicht di Wii U oder den 3DS XL antesten zu können :/
Aber es bleibt ja unter anderem z.B. noch das Youtubertreffen :D
profil 1 comments
[29.06.2012 - 14:19 Uhr]
Ratford:
Die Games Convention hätte in Leipzig bleiben müssen. Da stieg jedes Jahr die Besucherzahl und die Messe an sich wurde auch größer. Aber angeblich gab es ja nicht genug Hotels und eine schlechte Infrastruktur. Größter Käse überhaupt.
profil 815 comments
[29.06.2012 - 16:19 Uhr]
atex:
@Cthulhu96: Der 3DS XL kommt nächsten Monat in den Handel, dann werden auch wieder Testgeräte im Handel stehen. Die Wii U lässt auch nicht mehr so ewig auf sich warten.
profil 378 comments
[29.06.2012 - 17:59 Uhr]
RGodless Marcel Eifert
Köln ist teuer. Eine an sich teure Stadt. Und die Debatte mit den viel zu teuren Miet und Nebenkosten gibt es nun schon seit zwei Jahren. Man muss nicht präkognitiv begabt sein, um vorherzusehen, dass dies tatsächlich die letzte GamesCom sein wird.

Schade ist es definitiv auf eine art, weil es solch eine Messe, in diesem Ausmaß, wo Besucher überall Zutritt haben, wohl nicht so häufig gibt. Aber wenn man bedenkt, wie überfüllt die Messe auch ist, muss ich auch sagen, so etwas brauche ich nicht jedes Jahr.
profil 387 comments
[29.06.2012 - 18:44 Uhr]
The-Dark-Knight:
Oo letztes Jahr war es dort so überfüllt, dass keine wieteren Besucher mehr rein durften. Wie kann man denn da Miese machen?
profil 16 comments
[30.06.2012 - 09:56 Uhr]
Assassin_Lady:
Ich muss gestehen, dass ich letztes Jahr das erste Mal da war und so schlecht fand ich es jetzt gar nicht mal. (Was natürlich daran liegen könnte, dass ich nicht weiß wie es davor aussah -.-).

Jedenfalls finde ich, dass es mehr oder weniger unnötig ist diese Messe jedes Jahr abzuhalten. Es gab ein paar Lichtblicke bzw. Lichtmomente, aber im großen und Ganzen lohnt es sich wohl nicht wirklich, es sei denn man hat irgendein Spiel, was man gerne anspielen möchte und sich auch den ganzen Tag dafür eingeplant hat.

Informationen bekommt man heutzutage auch auf andere Art und Weise sehr gut. Vor allem Nintendo hat sich ja entschieden ihre Ankündigungen anders an die Leute zu bringen.

Fazit: Nein ich würde nicht unbedingt dieses Jahr noch mal hingehen wollen. Es sei denn es lassen sich noch Freunde finden, mit denen man dort was starten kann ;)
profil 48 comments
[30.06.2012 - 10:55 Uhr]
Juri9:
Da Nintendo nicht dabei sein wird, gibt's für mich keinen großen Grund, zur Gamescom zu gehen. Dazu wohne ich auch ziemlich weit weg. Das lohnt sich einfach nicht.
profil 9 comments
[30.06.2012 - 12:29 Uhr]
buschwutz:
Ich habs immer gesagt, sie hätte in Leipzig bleiben sollen. Seitdem sie nach Köln gegangen sind gings bergab!! Das Messegelände in Köln ist Im vergleich zu Leipzig auch pottehäßlich. Denke ich werde eher nicht hingehen. Ich war nun schon auf 5 Gamescoms (auch in leipzig) und die letzten beiden jahre ists rapide bergab gegangen. Schade eigendlich. Raus aus Köln sag ich da nur^^
profil 237 comments
[02.07.2012 - 11:37 Uhr]
blablub:
Gibt's überhaupt noch gute Spiele-Messen? GamesCom und E3 sind beide am abnippeln...

Naja, bis auf die Werbegeschenke bekommt man sowieso alles an Info-Material zeitgleich bequem nach Hause über's Internet auf den Bildschirm geliefert.
profil 11 comments
[02.07.2012 - 16:32 Uhr]
HSync:
Ich find es schon schade irgendwie... Ich war einmal in Leipzig, und das hatte Charme! Ist aber Jaaahre her.

Es gibt Sachen, die kann man "virtuell" einfach nicht so machen, wie auf einer Messe. Damals standen z.B. alte Automaten herum in einem Bereich für Videogeschichte.. Die Dinger in Natura zu sehen und zu begrabbeln kann man mit dem besten Emulator der Welt nicht nachstellen.

Und Leipzig hatte auch was.. wir hatten eine Menge Spaß damals.

Klar, für Neuigkeiten und Co. gibt es heute andere Quellen, man kann die Leute schlecht noch "überraschen".. und das, was wirklich auf so einer Messe neu herauskommt, ist flux in alle Welt gestreamed/getwittert und gefacebooked.. nur werden bahnbrachende Neuerungen ausgerechnet auf der gamescom erscheinen?

Wage ich momentan zu bezweifeln..

Hach.. eine Art *stilvolle* Convention zum Thema "Gaming" hätte was.. aber das wird wohl nix werden. Scheinen auch nicht viele zu wollen. Selbst Print-Magazine abseits des üblichen Crash-Boom-Bangs haben es ja heutzutage schwer, ich erinnere mich wehmütig an die paar deutschen "EDGE" Ausgaben.. und die GEE bekommt man auch nicht mehr überall an den Kiosks... *seufz*
profil 22 comments
[02.07.2012 - 19:04 Uhr]
Harlekill:
Die GEE gibts nur noch per IPad, war Abo-Nehmer und wurde gekündigt! Weil es nicht mehr ausgelegt werden.

Und es war ein Fehler das Ding nach Köln zu bringen!
Leipzig hat es gegründet und gepflegt. Im Pott ist das nur eins von vielen.
Es fehlt einfach die Leipziger Handschrift und wurde Langweilig!
Zeige die restlichen Kommentare
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...