PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Marcel Eifert

Datum: 27.04.2012, 00:58 Uhr

Typ: Allgemein


Stichworte:

Nintendo 3DS, Nintendo 3DS, Satoru Iwata, Geschäftsjahr 2011, Bilanz

News mögen:

Weitersagen:

2423°

10

Geschäftsjahr 2011: Über 400 Millionen Euro Verlust für Nintendo

Nintendo 3DS rentiert sich noch nicht, bessere Zeiten werden im Herbst erwartet

Am 31. März endete das Geschäftsjahr 2011 für Nintendo. Nun wurden von einigen Insidern auch Zahlen veröffentlicht und diese lassen einen teilweise schlucken. Allerdings nur, wenn man bedenkt, wie weiß die Weste von Nintendo bisher immer war. Fahren große Konzerne meistens jährlich einen gewissen Verlust ein, konnte besonders Nintendo sich immer über einen Gewinn am Ende des Jahresabschlusses erfreuen.

Durch dem absteigenden Trend der Wii und dem schlechten Start des 3DS soll das Kult-Unternehmen über 400 Millionen Euro an Verlusten eingefahren haben. Die derzeitige Nummer 1 in Japan zu sein wurde sich zu einem hohen Preis erkauft. Der Preis des 3DS wurde auf unter 200 Euro gesetzt und sehr viel Werbung mit entsprechenden Kosten kam dazu. Nintendo verkauft somit, und das gilt immer noch aktuell, den 3DS unter dem Produktionswert. Bis zum nächsten Jahr soll sich das aber ändern. Zumindest ist dies eins der erklärten Ziele, die man bei Nintendo hat. Was das Thema mit den Produktionskosten angeht muss aber gesagt werden, dass die Quelle keine verlässlichen Angaben zu diesem Punkt liefert.

Da ist es kein Wunder, dass all der Aufwand sich bisher kaum positiv auf den Kontostand ausgewirkt hat, denn noch schreibt der 3DS keine schwarzen Zahlen. Dies bestätigte Nintendo-Präsident Satoru Iwata ehrlich und ganz offiziell. Angeblich will man ab September aber aufhören, rote Zahlen zu schreiben. Denn mit Krachern wie Dragon Quest X für Wii und New Super Mario Bros. 2 haut man im August dieses Jahres gleich zwei System-Seller raus, die beide Systeme noch einmal nach vorne bringen können.

So gut wie der 3DS momentan jedoch läuft, gibt es zumindest noch Hoffnung für das Unternehmen. Bei der kommenden Wii U muss der Start aber glücken. Sonst könnte Nintendo ein finanzielles Fiasko drohen.

Laut einer Einschätzung von Experten solle man sich darüber aber keine Sorgen machen. Nintendo sei in den kommenden Jahren auch weiterhin finanziell sehr gut abgesichert.


Quelle:  PLAYM
Kommentare verstecken

10 Kommentare

profil 12 comments
[27.04.2012 - 04:41 Uhr]
Rocco3DS:
vielleicht sollten sie die produktion des 3ds umändern und den 3d modus weglassen, denn den benutzen glaub ich die wenigsten user. ich frag mich gerade, wieso der 3ds immer noch mit seinen 150€ undter den produktionskosten liegt? die kamera ist ja nicht der burner und mit ihrer vga 0,3 megapixel auflösung mal eben ca 10 jahre veraltet. und wegen der wii muss man sich nicht wundern. die konsole hat schon mehr jahre auf dem bukel und hätte schon längst von einem nachfolgemodell abgelöst werden müssen. ich bleibe dennoch nintendo treu und hoffe, dass die bald wieder schwarze zahlen schreiben. was aber sicherlich fehlt sind immer noch bestseller und top games für den 3ds. resident evil hat es ja vorgemacht. jetzt noch einige remakes mit aufpolierter grafik und extras wie zb. chrono trigger, secret of evermore, terranigma, perfect dark, golden eye, final fantasy usw und der 3ds würde sich sicherlich noch besser verkaufen. klar wird sich niemand einen handheld wegen eines einzigen spieles kaufen und ihn nach einer woche verstauben lassen. aber mal abwarten was die zukunft so bringt :)
profil 378 comments
[27.04.2012 - 04:53 Uhr]
RGodless Marcel Eifert
@Rocco

Den 3DS Modus können sie nicht einfach so zu den Akten legen. Es ist zwar nicht mehr das Hauptaugenmerk bei Nintendo, aber immer noch der Namensgeber. Und bei mir ist der 3D Modus immer eingeschaltet. Ich habe in der letzten Zeit wirklich herausragende 3D Effekte gesehen.

Mittlerweile kommen die vielversprechenden Titel eingeflogen. Ein Perfect Dark wirst du da vermutlich in Zukunft nicht sehen, weil die Rechte da bei Rare und Microsoft liegen. aber zum Beispiel ein Chrono Trigger könnte ein ganz großes Wiedersehen auf dem 3DS feiern. Und das sogar mit einer Fortsetzung. Ich bin da schon irgendwie sehr zuversichtlich.
profil 52 comments
[27.04.2012 - 05:29 Uhr]
Vanillabee:
Ich muss RGodless recht geben, und sagen das bei mir der 3D Modus auch immer eingeschalten ist und so viele wunderbare Effekte erleben dürfe. Außerdem finde ich, macht es eine ganz anderes Spielerlebnis, keine andere Konsole kann oder hat einen 3D Modus ohne Brille und das ist dann schon etwas besonderes.
profil 32 comments
[27.04.2012 - 09:58 Uhr]
Zarsa:
Ich finde es schade, dass einige den 3D-Effekt komplett auslassen - ob es nun daran liegt, dass Sie ihn nicht mögen oder die Augen nicht damit klar kommen, sei mal dahin gestellt - Bei mir ist der 3D-Regler ebenfalls dauerhaft an, weil ich der Meinung bin, dass es atmosphärischen einfach viel besser ist und weil mir der Tiefeneffekt bei zb Rayman oder Resident Evil einfach unheimlich gut gefällt. Dass der 3DS aber bisher so wenig Profit gebracht hat, hätte ich nie gedacht :/
Ich wünsche Nintendo zukünftig alles gute :)
LG Zarsa
profil 489 comments
[27.04.2012 - 10:55 Uhr]
Spike_V1:
Der Vorschlag den 3D-Modus wegzulassen bringt auch aus finanzieller Sicht wenig. Die reinen Hardware-Kosten des 3DS sollen ja gerade mal bei etwas über 70€ liegen, wenn ich mich recht erinnere. Viel mehr machen aber Vertrieb, Fertigung und vor allem die Entwicklungskosten aus. Letztere bekommt man sowieso nicht zurück, ob man das 3D nun weglässt oder nicht und auch in der Fertigung dürfte es wenig ausmachen ob man nun einen 3D-fähigen Screen einbaut oder nicht. Sicher, man könnte mit einem billigeren normalen Screen ein paar Euro sparen, hätte dafür aber ein ganz dickes Kaufargument weniger. Selbst wenn man das 3D auslässt, ist es doch neben diversen Spielen das, was Nintendos Handheld von der Konkurrenz abhebt. Darauf sollte man schon aus Marketing-Gründen nicht verzichten.

Ich hab das 3D nicht immer an, sondern schalte es je nach Laune aus. Bei Kid Icarus ist es mir z.B. zu anstrengend wenn ich auf höheren Stufen spiele und von allen Seiten Schüsse auf mich zufliegen. Auf leichteren Stufen hab ich den 3D-Effekt aber sehr gerne, weil er wirklich verdammt gut. Mario 3D Land hingegen habe ich z-B. komplett in 3D gespielt. Bei manchen Spielen passt es, bei manchen nur teilweise. Welche bei denen es komplett nervt hab ich aber noch nicht in die Finger bekommen.
profil 60 comments
[27.04.2012 - 22:45 Uhr]
lumm71:
Auch wenn ich es schon gefühlte 250 mal gepostet habe: Mit einer Fortsetzung oder Neuauflage von F-Zero, Waverace und Metroid als 3DS-Version würde Nintendo mit Sicherheit mega absahnen.
profil 471 comments
[27.04.2012 - 23:09 Uhr]
DomDom:
und ich denke mal dass sie mit der wii u auch (erstmal) enorme verluste kriegen
profil 378 comments
[27.04.2012 - 23:13 Uhr]
RGodless Marcel Eifert
Was Metroid angeht, so verdichten sich allmählich die Gerüchte, dass es auf der Wii U unter Verwendung der Unreal Engine erscheinen wird. Nicht unwahrscheinlich, ist meiner Meinung nach sowieso ein Spiel, dass auf die großen Konsolen gehört.
profil 268 comments
[28.04.2012 - 11:18 Uhr]
freek3ds:
Meine eltern meinten schon sowas sie sagten kaufe dir lieber einen I pod und keine 3ds Spiele mehr 3ds ist Geld verschwendung.dabei stimmt bdas gar nicht.
profil 171 comments
[30.04.2012 - 17:06 Uhr]
Arinsha:
Und wieviel Verlust hat Sony gemacht?
Die zahlen auf ihrer Konsole doch kräftig drauf, da liegt Nintendo noch immer vorne.
Und was Ipod/Iphone/Ipad angeht, bisher konnte mich da noch kein Spiel wirklich überzeugen.
Es mag ein paar witzige geben, aber wenn ich kurzweilige Spiele haben möchte suche ich im Inet nach flashgames, a brauche ich kein Extra Gerät (mal davon abgesehen dass beim Apfel im großen Stil die Marke gehyped wird). Meine persönliche Meinung ;)
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...