PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Tjark Michael Wewetzer

Datum: 29.02.2012, 13:30 Uhr

Typ: Software

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo 3DS, Zero Escape, Virtue's Last Reward, Extreme Escape Adventure, Good People Die, 999, Adventure, Escape the Room, Visual Novel, 3DS, US, USA, Release, Termin

News mögen:

Weitersagen:

Verknüpfte Spiele:
Virtue's Last Reward
Rising Star Games
Zero Time Dilemma
Aksys Games

1993°

7

Zero Escape: Virtue's Last Reward - Englischer Titel für 999-Nachfolger enthüllt, Fortsetzung im Gespräch

Neuer Name für die Visual-Novel-Reihe

Vergangene Woche konnte uns bereits die US-Zeitschrift Nintendo Power verraten, dass Nischen-Publisher Aksys Games den amerikanischen Vertrieb samt Lokalisierung für Extreme Escape Adventure: Good People Die übernimmt. In einer Pressemitteilung kündigte das Team nun an, unter welchem Titel der Nachfolger von 999: Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors in den USA veröffentlicht wird - und was uns in dem Spiel an kleinen Nettigkeiten erwartet.

So lautet der offizielle englische Name nun Zero Escape: Virtue's Last Reward. Der Vorgänger 999 wird von Aksys entsprechend auch in Zero Escape: Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors umbenannt, um die Serienverhältnisse klarzustellen. Fans besagten Spiels dürfen sich im neuen Teil auf ein Wiedersehen mit einigen bekannten Gesichtern freuen und natürlich auch wieder eine Vielzahl verschiedener Enden freispielen. Je nachdem, wie ihr euch in den Flucht-Kapiteln schlagt oder welche Entscheidungen ihr in den Dialog-Abschnitten der Visual Novel trefft, erreicht ihr eines von insgesamt 24 Enden.

Bei Virtue's Last Reward kommen die Macher auch lesefaulen Naturen ein wenig entgegen. So seien die Dialoge in den Story-Sequenzen nahezu vollständig in englischer Sprache vertont. Nur der Spielercharakter bleibt stimmlos - seine Gesprächsbeiträge müssen gelesen werden. Puristen dürfen alternativ auch zur japanischen Tonspur greifen.

Aksys Games peilt für die Visual Novel zurzeit einen USA-Release im Herbst 2012 an. Für Europa ist - wie schon beim DS-Vorgänger zuvor - bisher leider nichts bestätigt. Importfreudige Zocker sollten allerdings einen Blick in das PSVita-Lager werfen. Die Fassung für Sonys neuen Handheld bringt der Publisher nämlich ebenfalls mit, welche sich dank fehlendem Ländercode auch problemlos auf einem europäischen Gerät abspielen lässt. Auch einen Blick wert ist die Pressemitteilung, die Aksys zur Ankündigung an die amerikanischen Videospiel-Redakteure verschickt hat.

Aber halt, eine Kleinigkeit haben wir noch: Laut Kotaro Uchikoshi, dem Director von Virtue's Last Reward, stelle man zurzeit aufgrund der positiven Resonanz auch einen dritten Teil in der Zero Escape-Reihe in Aussicht. Dies äußerte er zumindest über Twitter. Genauere Pläne gab er allerdings nicht preis.


Quelle:  Destructoid
Kommentare verstecken

7 Kommentare

profil 71 comments
[29.02.2012 - 13:44 Uhr]
predue:
PS Vita FTW ;)
profil 41 comments
[29.02.2012 - 15:10 Uhr]
Rosalina94:
jeah da hat es sich doch gelohnt mein 3DS zu verkaufen und mir dafür ne PS Vita zu holen^^
profil 178 comments
[29.02.2012 - 15:38 Uhr]
Kressi:
Uuuund ich kapier immernoch nicht was dieser Hase sein soll.
Ein Charakter? Zero? Und wenn er Zero ist, wieso zeigt er sich den anderen Charakteren so offen und vorallem: Wieso is das so ein Vieh? Ich hoffe es verliert nicht an Realität, denn das war das coole an 999. Dadurch dass es kein Fantasy war is es auch immer gruselig geblieben und wurde nie unfreiwillig komisch.
profil 378 comments
[29.02.2012 - 17:52 Uhr]
RGodless Marcel Eifert
Das ist wirklich eine sehr interessante und ausführliche News. Habe letztens gesehen das es das Spiel in die Japanische Top 10 geschafft hat. Freut mich sehr.

Also der Englische Titel ist leicht Over the Top, wie ich finde.Die freie Übersetzung klang einwandfrei. Extreme Escape: Good People Will Die. Passte doch doch alles.

Was mir aber einen Dämpfer versetzt hat ist das der Protagonist nun nichts mehr zu sagen hat. Junpei aus 999 war ein cooler Typ. Endlich mal ein Protagonist der nicht nur teilnahmslos dabei stand. Er hatte was zu sagen. War verliebt (was ich toll fand, denn das übertrug sich auch auf den Spieler selbst) und hatte eine interessante Hintergrundgeschichte. Darauf verzichtet man nun also und baut mal wieder einen "Beobachter" ein. Es wird sich also einiges ändern.

Nichts desto trotz freue ich mich enorm. Nintendo wird jedoch mein Geld nicht erhalten. Sinnlose Ländersperre. Gerade bei solchen Games, die von einem kleinen Studio entwickelt wurden.

@Kressi

Soweit ich gesehen habe zeigt sich Zero aber in seinem bekannten Outfit. Außerdem glaube ich das sich auch diesmal jemand anderes darunter versteckt. Denn wenn es sich wirklich um eine Fortsetzung handeln sollte, gäbe es für den Zero aus 999 keinen Grund mehr aufzutauchen.

Übrigens, 24 Endings? Das ist ja der Wahnsinn. Ich hoffe das sich das True Ending bis zum 24ten hinziehen wird.
profil 930 comments
[29.02.2012 - 18:10 Uhr]
Alanar Tjark Michael Wewetzer
@RGodless: "Stimmlos" ist nicht gleichbedeutend mit "stumm", zumindest nicht bei Visual Novels. Aksys hat lediglich angegeben, dass es für den Spielercharakter keinen Sprecher gebe. Er beteiligt sich allerdings trotzdem an den Dialogen.

Vielleicht sollte ich das in der News noch einmal ein wenig deutlicher formulieren.^^"
profil 178 comments
[29.02.2012 - 18:27 Uhr]
Kressi:
Kommt das ganze dann nicht etwas sehr merkwürdig wenn alles vertont ist und plötzlich wenn der Protagonist spricht wird alles stumm?

Naja vielleicht hat das ja wieder was mit der Story zu tun wie die "Gedanken" im Vorgänger ;)
profil 378 comments
[29.02.2012 - 19:31 Uhr]
RGodless Marcel Eifert
@Alanar

Nein, ich finde den Part der News schon sehr deutlich geschrieben. Ich habe etliche Visual Novels gespielt, darunter auch die "mehr schmutzigen (weil Fate Stay Night und School Days einfach gut abgehen" ;D
In einem herkömmlichen Visual Novel ist der Protagonist ja meistens ein schweigsamer Typ. Und da hat man hat lediglich Auswahlmöglichkeiten bei Entscheidungen. Und das würde ich etwas schade finden, wenn das nun bei Zero Escape auch so wäre.

Die Frage ist natürlich, wie sie das umgesetzt haben (wundere mich da gerade genau wie Kressi). Aus der News schließe ich ja, dass er wohl mehr zu sagen hat als nur "Auswahlmöglichkeiten" zu treffen. Kann mir das gerade noch nicht so ganz vorstellen. Und Videos von dem Spiel findet man auch nicht wirklich auf YouTube. Ein großes Pro ist schon einmal die Japanische Sprachausgabe. Obwohl ich mich nun ein wenig selbst verwirrt habe, jetzt bin ich noch neugieriger. Was ich eigentlich sagen will: Ich hoffe nicht auf einen langweiligen Standard Visual Novel Protagonisten.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...