PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Marcel Eifert

Datum: 16.12.2011, 02:03 Uhr

Typ: Software

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo 3DS, Nintendo 3DS, Nintendo, Capcom, Resident Evil: Revelations, USK

News mögen:

Weitersagen:

Verknüpfte Spiele:

9481°

17

Resident Evil: Revelations - Unzensierter Spielspaß wohl auch für Minderjährige

Amazon-Packshot sagt: Ab 16

Am 27. Januar 2012 erscheint das erste Highlight des noch jungen Jahres für den 3DS. Lang erwartet von den Fans, wird dann endlich Resident Evil: Revelations, das erste neue, vollwertige Resident Evil-Abenteuer für einen Handheld erscheinen (Resident Evil Gaiden für den Game Boy Color stellte nur eine kleinere Nebenhandlung dar).

Nachdem die Mercenaries bei der USK nicht so glimpflich davongekommen sind und das Spiel lediglich für Volljährige Zocker zugänglich ist, dürfte es Revelations besser getroffen haben. Das Packshot auf Amazon.de zeigt ein Cover mit einer USK-16-Freigabe. Weder auf der Homepage der USK, noch unter Informationen zum Titel auf der Amazon-Seite ist jedoch davon etwas vermerkt. Allerdings kann man diese Freigabe bereits als recht sicher betrachten, wird sie doch auch im eShop des 3DS angegeben. Das Spiel ist längst fertiggestellt und der deutsche Erstverkaufstag ist ebenfalls beschlossen. Somit dürfte sich auch die deutsche Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) dem Spiel bereits gewidmet haben.

Grund für die eher milde Freigabe dürfte unter anderem jener sein, dass in Resident Evil: Revelations kaum menschenähnliche Gegner auftreten. Das für den GameCube und für die Wii veröffentlichte Resident Evil Zero wurde Seinerzeit ebenfalls mit der USK 16 Freigabe versehen. Hierfür sind die Gründe aber weitaus unverständlicher.

Auch von der PEGI erhielt Resident Evil: Revelations eine Ab-16-Einstufung. Damit sollte einem unzensierten Spielvergnügen nichts im Wege stehen.

Die Angabe an sich sollte aber bis zu einer offiziellen Bekanntgabe noch mit ein wenig Vorsicht genossen werden.

**UPDATE**

Für all diejenigen, die sich um eine Altersfreigabe nicht mehr scheren brauchen: Vier brandneue Bilder befinden sich nun in der Screenshot-Sammlung.


Quelle:  Amazon.de
ANZEIGE:
Kommentare verstecken

17 Kommentare

profil 78 comments
[16.12.2011 - 02:32 Uhr]
Smotfog:
Mal ehrlich, warum ist das relevant?
Außer natürlich für marketingstrategische Zwecke seitens der Entwickler.
Oder haben hier 14 Jährige eigene Amazon.de Konten?
profil 378 comments
[16.12.2011 - 02:41 Uhr]
RGodless Marcel Eifert
Ein Amazon Konto kannst du dir einrichten solange du eine gültige Bankverbindung vorweisen kannst. Also überhaupt kein Problem für Minderjährige. Ist ja auch nicht verboten.

Relevant ist das in dem Punkt, dass es genug Jugendliche gibt deren Eltern sich tatsächlich um Altersfreigaben scheren (was ich absolut befürworte) und ihrem Kind somit das Spiel nicht kaufen werden. Wenn man sogar noch Jünger als 16 ist, dürfte es auch noch schwieriger sein an ein Spiel ab 18 zu kommen. Zumindest von den Eltern aus. Im GameStop traf ich letztens eine Mutter und ihren Sohn, die diesem ein Spiel ab 12 nicht gekauft hat, weil er das Alter dafür noch nicht erreicht hat. Da war die schlechte Stimmung natürlich nicht weit entfernt bei dem jungen Burschen.

Die Freigabe ist nicht nur für Amazon bindend, das gilt bundesweit. Jetzt können sich auch die Spieler auf Resident Evil freuen, die es bei einer Feigabe ab 18 nicht bekommen hätten.

Marketing Technisch dürfte da eher weniger hinterstecken. Das Spiel hat in Japan ein D Rating erhalten. Und in den USA ein M Rating. Da hätten sie es richtig krachen lassen können. Anders war das bei Metal Gear Solid: Peace Walker. Dort wurde von Anfang an ein jugendfreies Konzept angepeilt. Dieses erhielt in Japan ein C, und in den USA ein M Rating.

Um Altersfreigaben muss ich mich nicht mehr scheren. Denke aber die Information könnte für einige, nicht Volljährige Spieler hier, als wertvoll betrachtet werden ;)
profil 78 comments
[16.12.2011 - 03:28 Uhr]
Smotfog:
Danke für die ausführliche Erklärung!

Allerdings dürfte niemand unter 18 ein eigenes Bankkonto besitzen, oder? Wie dem auch sei, ich halte unser USK System (welches ich auch prinzipiell befürworte!) für SEHR zurückgeblieben (besonders nach der jüngsten Reform zu größeren & bunteren Warnplaketten).
Spiele sollten eher nach Darstellung, Wertvermittlungen und ihrem Inhaltlichen Anspruch kategorisiert werden, denn nach 2 jährig abgestuften Altersklassen.
Die anderen Länder experimentieren da, wie du offenbar besser weißt, ebenfalls viel rum.

Sorry, etwas offtopic, aber nach dieser fundierten Reaktion musste ich meinen forschen Anfangskommentar ja irgendwie gerecht werden.

Was die kleine Anekdote betrifft, finde ich es furchtbar, wenn Eltern gegenüber ihren Kindern auf die 12,16,18 "Verbotsschilder" (aus Sicht des Kindes) zeigen, statt sich gemeinsam mit dem Inhalt des Spieles auseinanderzusetzen.

Zum Thema, nehme ich also wohlwollend eine Fortsetzung des Vorfreudehypes wahr, der ja oft mehr Spaß macht, als das letztendlich erscheienende Spiel.
profil 1186 comments
[16.12.2011 - 04:24 Uhr]
LouKay:
@smotfog: schon mal was von jugendkonten gehört? ;)
profil 378 comments
[16.12.2011 - 05:26 Uhr]
RGodless Marcel Eifert
Also ich weiß noch, dass ich mein Bankkonto mit 16 bekommen habe. Bei der Sparkasse. Nun, die Sparkasse ist wirklich keine Bank die ich jemanden empfehlen kann, aber ich führe noch immer genau dieses Bankkonto welches ich vor 9 Jahren eröffnet habe. Wie LouKay bereits schrieb, Konten für Jugendliche sind möglich. Mein Vater oder meine Mutter haben damals auch unterschrieben.

Aber zurück zum eigentlichen Thema. Die Prinzipien der FSK und der USK sind antiquiert, und viele Entscheidungen teilweise nicht nachzuvollziehen. Es kommt immer drauf an, welche Prüfer auf die jeweiligen Titel warten. Momentan scheinen beide Vereine aber recht entspannt zu sein. Eine Flut indizierter Filme kommen nun aufgrund von Listenstreichungen wieder in den Handel. Und das auch noch teilweise ab 16. Was vor 25 Jahren also jugendgefährdend war (die Zeit, die verstreichen muss, bis ein Titel, ohne eine teure Neuprüfung automatisch vom Index landet), ist Heute für Jugendliche geeignet. Doch auch die USK trennt sich immer mehr von sinnlosen Zensuren in Videospielen. Es gibt zwar immer mal wieder ein Spiel welches darunter leiden muss, aber, momentan, winken sie viele Titel recht großzügig durch die Prüfung.

Die britische BBFC will, soweit ich weiß, und falls sie das noch nicht getan haben (wobei ich das vermutlich wüsste wenn dem so wäre), die Prüfung von Videospielen komplett der europäischen PEGI überlassen. Diese prüfen an für sich mit komplett anderen Kriterien als die USK. Bedeutet aber nicht das die PEGI alles durchgehen lässt.

Man hört halt immer nur was die USK für strenge Auflagen hat. Wir haben wirklich einen sehr harten Jugendschutz. Doch auch die amerikanische ESRB und die australische OFLC sind oftmals sehr konservativ. Die japanische Cero gilt ebenfalls als sehr streng. Dort musste bereits das besagte Metal Gear Solid Peace Walker in einer Zwischensequenz zensiert werden, um das angepeilte C Rating zu erhalten. Wenn man bedenkt, das die Cero noch recht neu ist, und es vor einigen Jahren noch gar keine feste Altersfreigaben in Japan für Videospiele gab, ist das ebenfalls eine sehr strenge Neureglung.

Damals wäre Resident Evil Revelations nicht so einfach mit einem USK 16 Schildchen davongekommen. Im Gegensatz zur Demo sind die Sterbe Animationen der Gegner in der finalen Version noch etwas explizierter geworden.

Die USK geht meistens nach dem Prinzip ob du in dem Spiel töten musst, um weiter zu kommen. Resident Evil Zero kam recht gut weg, weil das lösen der vielen Rätsel den Spieler weitergebracht hat. Bei den Mercenaries ist das ja anders. Dort muss man so viele Feinde wie möglich töten, um das Ziel zu erreichen. Eigentlich ein Abschuss Kandidat. Falls es jene Rätsel in Revelations jedoch wieder geben sollte, dann bin ich sogar dankbar dafür das man sich in Resident Evil endlich nicht mehr dämlich durch die Level ballert, sondern vielleicht auch mal wieder seinen Verstand einschalten muss.
profil 1070 comments
[16.12.2011 - 06:34 Uhr]
Wii-Jetz?:
Ich bekomme das Spiel sowiso die Usk ist mir egal.
profil 3173 comments
[16.12.2011 - 07:56 Uhr]
Iwazaru:
Boah ist die HEad wieder reißerisch...
profil 338 comments
[16.12.2011 - 08:04 Uhr]
501.legion Nicola Hahn
@Wii-Jetz?: Wenn du die Anforderungen des Gesetzgebers entsprechend erfüllst, also älter als die USK-Angaben bist, braucht dich das auch nicht mehr zu interessieren ;)
profil 45 comments
[16.12.2011 - 08:21 Uhr]
ZA Edge:
Bestes Bildzeitungs Niveau, niemand weiß ob es Uncut sein wird aber hier wird es erstmal so beschlossen. :D
Und wie ihr eigentlich selber sagt ist es noch nicht mal auf www.usk.de eingetragen.
profil 378 comments
[16.12.2011 - 09:02 Uhr]
RGodless Marcel Eifert
@ ZA Edge:

Man muss nun wirklich kein Genie sein um das offensichtliche einzusehen. Keiner hier hat das einfach so beschlossen. Wieso sollte Capcom die Mercenaries ab 18 vertreiben und Revelations zensieren falls es eine 18er Freigabe erhalten hätte? Sollte sich an der Freigabe tatsächlich noch was ändern, oder die Meldung auftauchen, dass nachträglich noch zensiert wird, geht die nächste Kiste Bier auf mich ;)
Wenn es am Ende ab 12 und uncut ist, haue ich gleich 2 in die Runde.
profil 3173 comments
[16.12.2011 - 09:51 Uhr]
Iwazaru:
Naja... man muss auch kein Genie sein um das offensichtliche "100% UNCUT" auf Mercenaries zu sehen und hier nicht ;) Zudem kann das Bild ebenso der Platzhalter sein, weil man es auf USK16 prüfen wollte. Wir werden es ja am Ende sehen - Fakt ist jedenfalls dass es RE-Titel ab 16 gibt die soweit ich weiß auch nicht geschnitten wurden.
profil 378 comments
[16.12.2011 - 10:20 Uhr]
RGodless Marcel Eifert
Nun, ganze 100% waren das aber auch nicht bei den Mercenaries ;D
Immerhin wurde der SS Rang sicherheitshalber in SP in der deutschen Version umbenannt.

Von den offiziellen Teilen ist tatsächlich lediglich Resident Evil Zero ab 16 freigegeben und auch unzensiert. Outbreak File 2 ist auch noch ab 16, aber keine Ahnung ob das unzensiert ist, und zur Hauptserie gehört es auch nicht. Und der dritte Teil, dürfte ja jeden Fan deutscher Lokalisierung böse in Erinnerung geblieben sein.

Ich schätze mal das Capcom auch in Revelations erneut auf grausame Sterbe Animationen bei den Protagonisten verzichtet hat. Ich bleibe auch weiterhin dabei, die Freigabe für Revelations ist mit großer Sicherheit Fix und die kommende Version auch unzensiert ;)
So, genug von mir zu diesem Thema. Spaß macht die Diskussion aber dennoch.
profil 3173 comments
[16.12.2011 - 11:40 Uhr]
Iwazaru:
Was aber in dem Sinne noch kein "Schnitt" ist - es ist ja da, nur umbenannt.
profil 142 comments
[16.12.2011 - 16:13 Uhr]
alex 3ds forever:
Ist ja genial werde im März 16 dann kann ichs selbst kaufen yipie
profil 471 comments
[16.12.2011 - 17:29 Uhr]
DomDom:
och nö! dann ist wird nicht mehr so viel gezeigt oder was? so ne ...
profil 3173 comments
[16.12.2011 - 17:48 Uhr]
Iwazaru:
Ja, DAS sind die richtigen Gamer... GEEZ!
profil 111 comments
[20.12.2011 - 19:58 Uhr]
sothe:
^^

ich verstehe dich so gut iwazaru... soo gut^^
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...