PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Marcel Eifert

Datum: 08.12.2011, 05:33 Uhr

Typ: Allgemein

Screenshots:


Stichworte:

Nintendo 3DS, Nintendo 3DS, Nintendo, Shigeru Miyamoto, Satoru Iwata

News mögen:

Weitersagen:

5167°

16

Shigeru Miyamoto will aufhören **UPDATE**

Mister Nintendo will seine Position aufgeben und sich auf kleinere Projekte konzentrieren

Da läuft es gerade für den 3DS etwas runder und dann diese Meldung. Schon in vergangenen Interviews redete Altmeister Shigeru Miyamoto, der erst kürzlich seinen neunundfünfzigsten Geburtstag feierte und seit mehr als 20 Jahren für Nintendo arbeitet, in melancholischen Worten darüber, dass er sich Gedanken mache als welcher Mensch er Nintendo in Erinnerung bleiben wird, verlässt er einmal die Firma.

Nun spricht der Visionär ganz offen darüber. In einem exklusiven Interview mit dem Wired Magazine verriet Miyamoto, welche Worte er des öfteren an seinem Arbeitsplatz ausspricht:

"Ich werde aufhören, ich werde aufhören. Das bedeutet nicht, dass ich mich als Spiele-Entwickler zurückziehen will. Was ich mit aufhören meine ist, dass ich meine jetzige Position aufgeben werde."

Egal was Shigeru Miyamoto auch anpeilen wird, es wird ein großer Verlust für die gesamte Videospiel-Branche sein. Denn eines ist sicher, kleiner wird mit seinem Rückzug von seiner jetzigen Position seine Aufgabe bei Nintendo allemal.

Viele rechneten damit das Miyamoto irgendwann doch einmal den Thron des Präsidenten einnehmen wird. Doch Nintendo Präsident Satoru Iwata ist beliebt und wird wohl auch vorerst das hohe Amt behalten. So kann man doch nur hoffen das Miyamoto witzelt und uns noch lange in seiner jetzigen Position erhalten bleiben wird.

Dennoch sollte man seine Entscheidung in allen Ehren halten. So kann man ihm auf seinem weiteren Weg nur die besten Wünsche mitgeben.

Im Interview erwähnt Miyamoto aber auch ganz klar, dass er zu seinen Wurzeln zurückkehren möchte. Er will ein eigenes Projekt. Etwas, was er selbst erschaffen kann, aus seiner Feder stammt.

Aber nun seid ihr gefragt. Glaubt ihr, Shigeru Miyamoto wird ernst machen? Und die viel wichtigere Frage: Glaubt ihr, dass er seine Zukunft auch weiterhin bei Nintendo sieht? Derzeit hält Miyamoto das Amt des Hauptmanagers und Produzenten der meisten Nintendo Titel inne.

Weitere News zu diesem Thema werdet ihr natürlich bei uns finden.

**UPDATE**
Wie Andriasang nun erfahren hat, wurde der Artikel von Wired falsch interpretiert - auch von uns. So hat ein Sprecher von Nintendo folgendes in Reaktion auf die Nachricht geäußert:

"Das ist vollkommen falsch. Es scheint ein Missverständnis zu geben. Er [Shigeru Miyamoto] hat die ganze Zeit gesagt, dass er die jüngere Generation ausbilden möchte. Er hat nicht die Absicht, zurückzutreten. Bitte macht euch keine Sorgen."

Vielen Dank an haihoo für den Korrektur-Hinweis.


Quelle:  Wired
ANZEIGE:
Kommentare verstecken

16 Kommentare

profil 1186 comments
[08.12.2011 - 06:29 Uhr]
LouKay:
Denke schon dass er sich etwas zurückziehen wird,
und vl so die möglichkeit hat, wie gesagt, etwas eigenes zu
(er)schaffen
profil 51 comments
[08.12.2011 - 08:46 Uhr]
coolein3ds:
Passiert schon mal .
profil 2 comments
[08.12.2011 - 09:00 Uhr]
Wal:
Man kennt ja quasi nur Miyamoto. Interessant wäre es, mal etwas von anderen zu erfahren. Sicher gibt es tolle Leute bei Nintendo, die vielleicht ihr richtiges Potential erst zeigen, wenn M. weg ist.
Der ist fast 60, steinreich und ein ganz eigenes Projekt wäre vielleicht besser als das Tagesgeschäft unter ständigem Druck und hohen Erwartungen.
profil 35 comments
[08.12.2011 - 09:17 Uhr]
Applegreen:
Chuggaaconroy:
"People seem to misunderstand what Miyamoto stepping down from his position means... My guess is, they're panicking when they read the title of the articles and didn't read the article itself. It's that he's stepping down from being the head and supervisor of development, and going back to actually working on games. He is not leaving Nintendo, nor is he retiring, just going back to being directly involved with game development rather than supervising a branch of the company."

Dem kann ich nur zustimmen.
profil 217 comments
[08.12.2011 - 09:20 Uhr]
sandy-chan:
er kann aufhören, wenn er mag oder meinetwegen sich von seiner hohen position zurück ziehen, aber was anderes tun, was nicht mit nintendo zu tun hat? WTF!?
profil 107 comments
[08.12.2011 - 10:28 Uhr]
haihoo:
"This is absolutely not true. There seems to have been a misunderstanding. He has said all along that he wants to train the younger generation. He has no intention of stepping down. Please do not be concerned."

http://andriasang.com/comz98/nintendo_miyamoto_denial/
profil 67 comments
[08.12.2011 - 10:41 Uhr]
IKAY:
Da wird viel zu viel hineininterpretiert... Er will einfach mehr als "nur" Supervisor sein.
profil 1186 comments
[08.12.2011 - 11:17 Uhr]
LouKay:
dann halt nicht ^^
profil 32 comments
[08.12.2011 - 13:14 Uhr]
Zarsa:
Mensch, müsst ihr mich denn vor meinem ersten Kaffee so erschrecken? :D
profil 269 comments
[08.12.2011 - 14:25 Uhr]
Mitsurugi:
Alter hab ich einen Schock gekriegt!
profil 48 comments
[08.12.2011 - 15:02 Uhr]
Juri9:
*durchatme* Ein Glück! :)
profil 358 comments
[08.12.2011 - 15:37 Uhr]
Plaxx:
Puh .... ich dachte schon xD jagt mir nicht so ein schreck ein
profil 188 comments
[08.12.2011 - 16:20 Uhr]
LordMarcel:
Meine Güte habt ihr mich erschrocken^^
profil 550 comments
[08.12.2011 - 17:19 Uhr]
Dirki:
Ich hatte schon fast einen Herzinfakt bekommen boah alter. Es ist noch nicht April.
profil 202 comments
[08.12.2011 - 23:21 Uhr]
Zeltan:
Auch wenn er jetzt noch nicht zurücktreten wird Fakt ist, dass er bei einigen Leuten ziemlich viel Wissen hinterlassen hat. Selbst wenn er sich entscheiden würde aufzuhören, wären sehr viele Kompetente Nachfolger vorhanden, die die Genialität seiner Entwicklung fortführen würden!

Mr Miyamoto entwickelt momentan schließlich auch nicht mehr wirklich, er gibt eigentlich nur noch Ideenansätze, Lösungs- und Verbesserungsvorschläge ab. Dinge die ein Manager bzw. Producer so tut.

Koji Kondo z.B. kreiert auch kaum noch Melodien für Videospiele. Sein Nachfolger Mahito Yokota ist Top! Und dieser hat auch Ideenansätze, Lösungs- und Verbesserungsvorschläge von ihm bekommen ^^
profil 378 comments
[09.12.2011 - 01:58 Uhr]
RGodless Marcel Eifert
Das ist schon bitter wenn so eine Panne bei der Übersetzung passiert. Das Miyamoto nicht ganz aussteigt, war auch mir klar. Das der Übersetzer aus dem japanischen hier aber so den Vogel abschießt ist schon sehr hart.

Aber wer weiß. Vielleicht auch nur Kosmetik von Nintendo um den absoluten super GAU zu verhindern ;D
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...