PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Fefe

Datum: 11.07.2010, 13:12 Uhr

Typ: Off-Topic

Screenshots:


Stichworte:

Nintendo 3DS, Yuji Horii, Dragon Quest, Chrono Trigger, Interview, IGN, Oblivion, Japan, Square Enix, USA

News mögen:

Weitersagen:

6986°

13

Square Enix: US-Amerikaner mögen keine rundenbasierten RPGs

Die Webseite IGN.com hatte die Ehre, ein Interview mit einem der bekanntesten Spieleentwickler unserer Zeit führen zu dürfen und ihn unter anderem zu seinem neuesten Spiel zu befragen: Yuji Horii arbeitete nicht nur am legendären Chrono Trigger mit, sondern ist auch der Erfinder von Dragon Quest.

Im Interview erzählt er unter anderem, dass er gerne die Reviews der unterschiedlichen Spieleseiten lese, dass die Entwicklung von Dragon Quest IX: Hüter des Himmels deshalb so viel Zeit beansprucht hat, weil die Geschichte sehr anspruchsvoll werden sollte und dass er sich besonders vom Rollenspiel Oblivion. The Elder Scorlls IV: Oblivion hat beinflussen lassen.

Auf die Frage hin, ob es einen Unterschied zwischen USA und Japan bei den bevorzugten Genretypen gibt, sagt er: "Ich wundere mich manchmal, warum die US-Reviewer so negativ gegenüber dem rundenbasierten Kampfsystem eingestellt sind. Real-Time hat auch spannende Aspekte, aber für diese Art von Spiel ist mehr Strategie gefragt, die nun mal eher über rundenbasierte Kämpfe erfahren werden kann. Außerdem kann man zusammen mit anderen Mitspielern kämpfen und entscheiden, was für Aktionen man zusammen ausführen möchte."

Der neuste Teil der Dragon Quest-Sage für den Nintendo DS wird hierzulande am 23. Juli veröffentlicht.


Quelle:  IGN.com
ANZEIGE:
Kommentare verstecken

13 Kommentare

profil 214 comments
[11.07.2010 - 13:24 Uhr]
dadonico:
Ich mag auch keine rundenbasierten RPGs :D
Ist halt einfach Geschmackssache.
profil 301 comments
[11.07.2010 - 13:51 Uhr]
LittleBigPlanet<3:
Ich mag rundenbasierte Kämpfe mehr :D
profil 452 comments
[11.07.2010 - 14:17 Uhr]
Animalight:
Ich mag beide Arten. :D
profil 78 comments
[11.07.2010 - 15:44 Uhr]
eitlerr:
jetzt ists offiziell: ich bin ein amerikaner
profil 362 comments
[11.07.2010 - 17:01 Uhr]
sickbiig:
ich liebe rundenbasierend und meide meist RPGs ohne
profil 314 comments
[11.07.2010 - 17:24 Uhr]
Alvin:
Ich liebe Mario & Luigi, Pokémon und vor allem Paper Mario (aber nicht das für Wii). Gut, ab Mitte des Spiel versuch ich die Anzahl der Kämpe möglichst gering zu halten, weil sie dann einfach nervig werden, aber ich bin froh, dass es überhaupt rundenbasierte RPG´s gibt, denn ALLES á ls Zelda fände ich auch langweilig. Da finde ich diese Abwechalung zwischen den Genretypen bei meiner Spielesammlung gut. Schließlich spiel ich sie aich gern.
profil 17 comments
[11.07.2010 - 17:28 Uhr]
Kalani:
Ich bin zwar kein Amerikaner, aber ich mag auch keine rundenbasierte RPGs.
profil 412 comments
[11.07.2010 - 17:47 Uhr]
Nuran15:
Beide Arten haben ihre Berechtigung und ich mag auch beide eigentlich gleich gern. Kommt immer darauf an wie es zum Spiel passt. Abwechslung ist mein Stichwort =3
profil 8 comments
[11.07.2010 - 20:01 Uhr]
homopod:
Ich hab' das Spiel schon vorbestellt!!!! Gottseidankjetztwillichauchjamwiththeband...
profil 4 comments
[11.07.2010 - 20:13 Uhr]
Skyward_Freedom:
Ich finde das Rundenbasierte Kampfsystem zwar extrem antiquiert, aber zu manchen spielen passt es halt einfach wie z.B. Final Fantasy. Gerade dieses hat ja mit Teil XIII eindrucksvoll bewiesen wie man ein eigentlich stumpfes Rundenkampfsystem sehr dynamisch und lebendig werden lassen kann. Ein komplett Action orientiertes Kampfsystem ist allerdings auch was feines wenn es wie z.B Baldurs Gate Dark Alliance aufgezogen ist.
profil 598 comments
[11.07.2010 - 20:27 Uhr]
Loki:
echtzeitrollenspiele und rundenbasierte strategiespiele sind meine vorlieben!! :D
profil 525 comments
[12.07.2010 - 01:31 Uhr]
Eldin:
rundbasierend mag ich schon aber mich nerven zufalls kämpfe mehr ^^. nun ja ist geschmacks sache. aber das ist kein gutes ohmen wenn die amis keine rundbasierten games mögen. so könnten einige perlen nicht hierzulande erscheinen. so war es ja bei lufia the ruins of lore. in japan gut verkauft in den usa nicht so und so ist lufia the ruins of lore nicht hier zulande erschienen.
profil 3173 comments
[12.07.2010 - 09:43 Uhr]
Iwazaru:
Es gibt bei beiden Versionen sher gute und sehr schlechte Vertreter
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...