PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Kevin Jensen

Datum: 14.05.2010, 09:35 Uhr

Typ: Off-Topic

Screenshots:


Stichworte:

Nintendo 3DS, Nintendo DS, DSi, Raubkopie, Kopie, Rechtslage, Tipps, Maßnahmen, Gegenmaßnahmen, Guide, Hilfe, Erkennung, Vorgehen, wie erkenne ich DS-Raubkopien, Anklage

News mögen:

Weitersagen:

4131°

6

DS-Raubkopien: Nintendo verklagt Wiederholungstäter

In unserem kürzlich veröffentlichten Artikel: DS-Raubkopien erkennen und handeln haben wir euch präsentiert, wie man Nintendo DS-Kopien auf die Schliche kommen kann und was zu tun ist, wenn man fälschlicherweise eine Raubkopie erworben hat. Passend zu diesem Thema hat auch Nintendo selbst die Aktionen gegen Raubkopierer verstärkt und zieht vor Gericht.

Schon 2009 hatte Nintendo einen Erfolg zu verbuchen, als die Webseiten von "Chan" geschlossen werden mussten, da dieser Raubkopiermodule im großen Stil verkaufte. Im Mai hat man nun den nächsten Kandidaten an der Angel, den Besitzer von NXPGAME aus Queens New York. Auch dieser besitzt eine Webseite auf der diverse illegale Aktivitäten gegen Nintendo laufen und verkaufte DS- und DSi-Kopiermodule. Auf Anfrage von Nintendos Rechtanwälten hatte es seine Seite vorübergehend geschlossen, um kurz später unter neuem Namen und andere Webadresse das gleiche Geschäft erneut zu starten. Dazu kam, dass er Besucher der alten Adresse auf die neue verlinkt hat. Aufgrund dieser wiederholten Aktivitäten soll nun ein US-Gericht die Rechtslage klären.

"Die Nutzung von inoffiziellen Modul-Kopiergeräten, um heruntergeladene Spiele zu nutzen ist falsch und illegal.", erklärte Jodi Daugherty, Nintendo leitende Anti-Piracy-Angestellte. "Gerade kleinere Entwickler werden davon betroffen, wenn ihre Werke gestohlen und illegal kopiert werden. Einige geraten sogar deswegen in finanzielle Probleme."

Illegale Kopiermodule sind ein internationales Problem und Nintendo hat seit 2009 in über 20 Ländern mehr als 1.500 Fälle zur Anklage gebracht und dabei mehr als 422.000 illegale Module konfiszieren können.


Quelle:  businesswire.com
ANZEIGE:
Kommentare verstecken

6 Kommentare

profil 43 comments
[14.05.2010 - 12:43 Uhr]
Kabuki:
"Und statt uns mal einen intelligenten Kopierschutz einfallen zu lassen, der nicht nach spätestens einer Woche übergangen wird, produzieren wir weiterhin Hardware die jeder Idiot hacken kann."
profil 22 comments
[14.05.2010 - 14:29 Uhr]
XfrogX:
Ach nintendo will doch doch garnicht das es keine kopien gibt, nintendo will nur nicht das andere leute damit geld verdienen. Die kopien haben die hardware udn im endeffekt auch die software verkäufe angekurbelt. Nur das andere nun damit geld verdienen ist verkehrt. Den wer spiele käuft sollte originale kaufen, wer kein geld hat zum kaufen und runterlädt, naja an dem geht ja keinem geld verloren der ohne geld kann man kene spiele kaufen wenn der jenige nun garnicht mehr spiel hat ja keiner was gewonnen. Und denke gerade kleine hersteller verlieren weniger durch kopien als sie durch eine größere masse an geräten gewinnen, den die kleinen unbekannten spiele bekommt man bestimmt viel schwerer als ein neues zelda.
profil 430 comments
[14.05.2010 - 15:42 Uhr]
Mac:
@XfrogX: Und genau das ist es, dass alles kaputt macht. Das Denken "Es ist doch gar nicht so schlimm, zu kopieren." Schau mal in Richtung N-Gage oder PSP. Die Systeme sind maßgeblich durch Raubkopien kaputt gegangen. Nintendo hat es nur so gut verkraftet, weil sie so groß waren. Was passiert, wenn ein kleiner Hersteller ein Spiel entwickelt und er merkt, dass 60% der Spiele, die auf dem Markt sind (bzw. nicht) kopiert wurden? Er entscheidet sich für eine andere Plattform. Gerade weil es so einfach ist bei den Handhelds Raubkopien zu bekommen, kauft sich jeder das System. Aber was ist das End vom Lied? Gute Spiele von kleinen Herstellern, wird es nicht mehr geben, weil man sich denkt, dass man eh nichts verdient. Kleines Spiel, kennt keiner und dann wird es nur geklaut. Und die großen? Die sagen sich, wir bringen nur die Art von Spielen raus, die sich verkaufen. Und siehe da Ponyhof XY, Sing mit Mammi und Malen nach Zahlen-Spiele regieren die Welt. Warum, weil Mama Müller nicht weiß wie man kopiert und noch in den Laden geht und ehrlich kauft. Du willst ein neues Zelda? Dann kauf das Alte, damit die Entwickler wissen sie sind auf dem richtigen Weg. Wenn die Zahlen einbrechen, dann stoppt man auch den Gedanken eine Serie weiterzuführen. Aber das verstehen leider nur die wenigsten Raubkopierer. Ich hab hier auf PlanetDS.de mal nen interessanten Artikel darüber gelesen. Schau mal rein. Raubkopierer und Taschendiebe oder so hieß der, such mal danach... Aber Fakt ist: Raubkopierer machen den Markt kaputt und denken es sei nicht mal was böses... Dieses Denken muss aus den Köpfen verschwinden, erst dann wird es besser.
profil 25 comments
[14.05.2010 - 16:52 Uhr]
Mesmerize:
@Kabuki: Das machen sie mit Absicht, damit sie schließlich jemanden verklagen können und Geld kassieren können. (reine Verschwörungstheorie)
profil 68 comments
[15.05.2010 - 01:38 Uhr]
Arsat:
Mac laut deinem Argument müsste es aber dann DS Software und Wii Software garnicht mehr geben, weil der DS und die Wii am leichtesten zu knacken waren und gerade auf dem DS geht es am leichtesten überhaupt Sicherheitskopien zum Laufen zu bringen. Noch leichter würde es nur gehen, wenn Nintendo selbst eine Anleitung zum Kauf der Konsole dazulegen würde.

Tut mir leid, aber das ist echt kein Argument. Warum ist Windows Marktführer geworden ? Weil jeder Depp Windows hat/hatte und da gibt es auch mehr Sicherheitskopien als alles andere.

Seid wann macht die Musikbranchen noch mehr Geld als vorher ? Seid sie MP3s ohne DRM vermarkten.

Gerade DS Software ist doch recht billig. Da langt man einfach gerne mal zu anstatt auf Sicherheitskopien zuzugreifen. Trotzdem tut es sicher den Hardwareverkäufen nicht schlecht, wenn Leute auch sowas nutzen und selbst die Kaufen ja sicher ( denk ich ) ab und zu mal Spiele.

PS : Es schadet Nintendo viel eher, daß die Spiele gebraucht wieder verkauft werden, weil daran haben sie nur einmal Geld verdient. Das versucht man ja gerade auf dem PC zu unterbinden . Siehe Ubisoft/EA und Valve.
profil 22 comments
[19.05.2010 - 19:35 Uhr]
XfrogX:
Jepp jedes kind auf dem schulhof weiß das es ds und wii spiele umsonst gibt dennoch sind die verkaufszahlen umwerfend. Die playstation 1 war wohl die größte kopier geschichte überhaupt, dennoch gabs darauf eine unglaubliche menge an verschieden games und die gesammt zahlen der playstation sind bombe. die c64 udn amigas ohne die es heute wohl keine consolen und spiele gäbe waren wohl mit bis zu 95% kopien gefüttert, dennoch waren die spiele genauso wie die geräte verkaufs fördernt und haben spiele zu dem gemacht was sie sind. Komisch die kopier zahlen werden an der masse vo gamern und games gesehen immer weniger es gibt immer mehr indie games und das obwohl es angeblich immer mehr leute gibt die nur kopien zocken.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...