PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Jakob Koch

Datum: 25.08.2009, 20:41 Uhr

Typ: Off-Topic

Screenshots:


Stichworte:

Nintendo 3DS, EA, USK, Pegi, Zensur

News mögen:

Weitersagen:

3259°

5

EA fordert: Schafft die USK ab!

Anscheinend steht uns ein neuer Streit zwischen der Spieleindustrie und USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) bevor. Denn wie nun bekannt wurde, fordert EA-Manager Gerhard Florin die Abschaffung der USK und die Einführung des internationalen PEGI-Systems (Pan-European Game Information), so wie in bereits 28 anderen Ländern Europas der Fall ist.

Weiter fügte er an: "Das ist Zensur, was wir hier machen, aber keiner beschwert sich." Ein weiteres Problem sei die negative Stimmung, wenn es um das Thema Videospiele gehe - "Wenn hier über Spiele gesprochen wird, dann über Gewalt oder angebliche Suchtgefahr, nicht über den kulturellen Stellenwert. Die paar guten Studios hier fragen sich, warum sollen wir überhaupt hierbleiben?" Er fordert hier abermals vehement die Einführung des PEGI-Systems.

EA ist besonders von der USK betroffen - Titel wie Army of Two oder die ungeschnittene Fassung von Der Pate II wurden von der deutschen Prüfstelle indiziert.


Quelle:  playstationportable.de
ANZEIGE:
Kommentare verstecken

5 Kommentare

profil 269 comments
[25.08.2009 - 21:55 Uhr]
seeebi:
die abschaffung ganz würd ich nicht sagen,aber mit ca. 13/14 kann man eigentlich das meiste ertragen.
profil 362 comments
[26.08.2009 - 10:11 Uhr]
sickbiig:
hmmm ich finde nicht dass gta dead space oder ähnliches für 13 offiziel zu haben sein sollte ... aber die usk ist trotzdem mist ... ganz europa nutzt pegi aber deutschland braucht sandesgemäß eine extrawurst ... desweiteren kann nicht im entferntesten sehen wo die selbstkontrolle sein soll wenn mir altbackene politiker durch ihre gesetze vorschreiben wann einn spiel gefährlich für mich sein soll ... ich bin 17 jahre alt und bekomme prinzipiel schon seit ich 10 bin alle spiele die ich will (zwar nicht geschenkt aber darum gehts auch nicht) und ich habe mich bisher in keiner weise gewalttätig geworden und habe immer versucht dem ärger aus dem weg zu gehen ... klar würde ich nicht leichter oder schwerer an die spiele kommen weil da auf einmal ein pegi symbol drauf ist anstatt des usk logos aber ich könnte spiele wenigstens ohne import in ihrer reinen form so spielen wie sie entwickelt und gedacht waren ... wobei der import eigentlich sogar bequemer ist weil man muss sich nur in den account der eltern oder des älteren bruders einloggen oder ihn bitten es mal schnell zu bestellen, das macht er eher als extra in die stadt zu fahren um ein game im laden zu holen
profil 178 comments
[26.08.2009 - 18:22 Uhr]
Ephidiel:
Die Wollen ja die Kontrolle nicht abschaffen.
Sondern nur der PEGI überlassen, die macht das sinnvoller.
Wäre 100% dafür das auf die PEGI zu übertragen
profil 288 comments
[28.08.2009 - 16:40 Uhr]
Supergrobi:
Der EA Vogel da oben redet Blödsinn. Durch die USK findet keine Zensur statt. Die Zensur nimmt EA dann schon selber vor um ein Rating ab 16 zu erreichen und das Spiel damit besser vermarkten zu können. Wenn ein Spiel keine Jugendfreigabe erhält bzw. indiziert wird, dann darf es nur nicht öffentlich beworben werden. Dennoch hat jeder Händler das Recht das Spiel an Erwachsene zu verkaufen. Wenn die Hersteller hingehen und das Spiel schneiden dann ist das alleine deren Entscheidung. Sollen sie doch die Spiele so lassen wie sie sind und die Freigabe ab 18 hinnehmen. Ich denke dass sich einige Spiele trotzdem gut verkaufen werden. Ein gutes Beispiel ist GTA IV. Hier hat Rockstar nix geschnitten, das Spiel erhielt keine Jugendfreigabe und hat sich für die Konsolen wie geschnitten Brot verkauft. Gute Titel bekommen auch genügend Käufer. EA wird ja mit Dragon Age sehen ob die Rechnung aufgeht. Bioware hat ja jedwede Beschneidung des kommenden Titels abgelehnt und damit bekommt DA eine Freigabe ab 18 Jahren. Mal abwarten wie sich das verkaufen wird.
Die PEGI testet für meine Verhältnisse ein wenig zu lasch. Hier werden des öfteren mal Titel ab 16 rausgehauen die eigentlich für eine solche Klassifizierung zu brutal sind. Daher halte ich es nicht für sinnvoll die USK abzuschaffen.
profil 67 comments
[29.08.2009 - 07:28 Uhr]
Weißes Geschöpf:
Firmen die ihre Spiele beschneiden _versuchen_ wenigstens dem deutschen System gerecht zu werden, andere wiederum lassen es ganz, wenn man von vornherein sagen kann daß es 'zu viel' ist.
Was war das nicht für ein Theater um RE4!?
Die Gerüchteküche war ja am explodieren, als es hieß es würde nicht in DE erscheinen weil es zu brutal sei, dann haben die's einfach geschnitten. Und das haben sie nur gemacht weil brain fucked USK es sonst indiziert hätte!! Aber mit RE5 hat sich das ja wiederholt -.-
Also packt eurer Musterbeispiel weg! Es gibt genug Spiele die indiziert wurden oder sich einer 'Übnerarbeitung' unterwerfen mußten, weil es die USK so will.

... lange Rede kurzer sind: PEGI-System for the win!!
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...