PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Jakob Nützler

Datum: 17.04.2009, 12:36 Uhr

Typ: Off-Topic

Screenshots:


Stichworte:

Nintendo 3DS, USK, Australien, Killerspiele, Debatte

News mögen:

Weitersagen:

2129°

4

Australien: Öffentliche Debatte zu Ab 18-Spielen angekurbelt

Hierzulande verteufelt man Ab 18-Spiele oder verbannt sie aus den Ladenregalen, in anderen Bereichen der Welt erscheinen derartige Titel aber nicht einmal... Beispiel Australien: Dort gab es bisher lediglich Videospiele bis zum 15. Lebensjahr - demnach konnten zahlreiche Shooter, Action- oder Horror-Vertreter nicht veröffentlicht werden, die bei uns einen roten USK-Stempel bekommen hätten.

Eine öffentliche Debatte, in der die Verbraucher nach ihrer Meinung gefragt werden, soll nun Klarheit schaffen und eine eventuelle Gesetzesüberarbeitung in greifbare Nähe rücken - das gab die australische Regierung heute bekannt. Werden 'Spiele ab 18' irgendwann weltweit akzeptiert sein?


Quelle:  Gamespot
Kommentare verstecken

4 Kommentare

profil 1210 comments
[17.04.2009 - 14:05 Uhr]
steffo27:
nein, wahrscheinlich nicht! Denk zumindest net, dass sie jemals akzeptiert werden, denn es wird immer gottverdammte Politiker geben, die meinen, dass solche "schlimmen Killerspiele" verbotne werden sollen. ich schätze ganz einfach, dass das nie ein Ende finden wird und dass, falls noch andere Amokläufe geschehen, immer schön auf die "schlimmen Killerspiele" geschoben wird... ich schätze mal in Deutsvchland denken viele: "das tolle Australien, die machens richtig!"
profil 1186 comments
[17.04.2009 - 15:56 Uhr]
LouKay:
das lustige is ja dass sich die ganzen politiker auch einen dreck über die killerspiele auskennen... tun dann immer so als wüssten sie wovon sie reden...
daran wird sich aber glaub ich auch nichts ändern...
profil 23 comments
[17.04.2009 - 16:38 Uhr]
CountZer@:
die wollen sich auch gar nich mit derartigen befassen. es ist viel einfacher mal schnell die schuld woanders hin zu schieben, ehe die bürger der unfähigkeit der politiker auf die schliche kommen. denn mal eben die waffengesetze in deutschland zu verschärfen erfordert ja immerhin mehr arbeit und durchsetzungskraft gegen diejenigen, die dagegen sind als die schuld auf die spiele zu schieben ;).
so...jetz brauch ich nen eimer...
profil 13 comments
[17.04.2009 - 21:49 Uhr]
Bad-Boy1629:
ich glaube es wird irgendwann vorbei sein mit dem meisen rumgeflame gegen shooter jeglicher art. man muss sich nur man ansehen was früher alles verteufelt wurde: rock-musik, horror-filme und was weiß ich nich. heute interessiert das niemanden mehr. das läuft immer nur so lange bis was neues kommt. denn mit neuem kennen sich viele leute nicht aus und das wiederum heißt man kann sich medienwirksam dagegen aussprechen um vielleicht ein paar stimmen mehr zu kriegen. also sobald der nächste medientyp kommt wird niemand mehr die spiele anklagen sonden auf dem neuen medium rumhacken. ist das nicht eine tolle welt in der wir leben?
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...