PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

22k°

6

Sonstiges: Der DLC von Fire Emblem: Awakening auf dem Prüfstand

PG-Team, am 16.06.2013, Seite 3 von 4

Artikel mögen: Weitersagen:


Mit dem japanischen Release von Fire Emblem: Awakening stieg man bei Nintendo in ein neues Business ein: Das des kostenpflichtigen Downloadable Contents (DLC). Im Laufe des letzten Jahres schafften es zahlreiche Zusatzkarten in den japanischen eShop, die nun auch seit der Europa-Veröffentlichung des Hauptspiels nach und nach im Wochentakt zugänglich gemacht werden. Mit der großen Story und den kostenfreien SpotPass-Nebenquests ist man zwar auch für den Kaufpreis des Spiels über Wochen bestens beschäftigt, doch eine gewisse Neugierde lässt sich nicht verbergen: Was für Nettigkeiten bieten Nintendo und Intelligent Systems gegen ein klein wenig mehr Geld an? Lohnt sich die Investition? Diesen Fragen sind wir nachgegangen und verraten euch in diesem Artikel, was ihr bei den Ausflügen durch das Dimensionstor zu erwarten habt.


Verlorene Blutlinien
Einzelpreis pro Karte: 2,49 Euro | Bundle-Preis: 5,99 Euro
Schwierigkeitsgrad: Mittel | Belohnungen: Charaktere, Klasse „Dunkelkrieger“, Fertigkeit „Elite“

Erinnerungen sind schön, doch was macht man mit solchen, an die man sich als normaler Durchschnittsspieler gar nicht erinnern kann? Eben solche gewinnen aus diesem Kartenpaket wahrscheinlich relativ wenig, denn es richtet sich vom Fanservice-Content an all diejenigen, die die Japan-exklusiven Fire Emblem-Ableger Mystery of the Emblem und Genealogy of the Holy War bzw. Thracia 776 auf dem SNES gespielt haben. Sogar der Schauplatz ist einem dieser Titel entnommen – ein Ausschnitt der ersten Map von Genealogy dient als Schlachtfeld. Und wenn sich jemand jetzt fragt, warum wir hier nur einen kleinen Teil des Areals spendiert bekommen, lasst euch gesagt sein: Die Karten des Originalspiels waren für Fire Emblem-Verhältnisse gewaltig und sind es immer noch! Für ein schnelles Scharmützel sind sie auf jeden Fall zu groß, was man dankenswerterweise auch bei Intelligent Systems erkannt hat.

Aber genug der Vorgeschichte, denn schließlich kann man auch ohne diese Spaß mit Verlorene Blutlinien haben. Worum geht es hier denn eigentlich? In jedem Kapitel des Pakets liegen zwei Parteien miteinander im Clinch: Das Bündnis von Akaneia unter der Leitung von Heldenkönig Marth (und gelegentlich auch seinem jüngeren Ich) und die von Seliph angeführten Jugdraliten. Im ersten Kapitel steht ihr dabei auf der Seite von Marth, während der zweite Teil euch zum Verbündeten Seliphs macht. Abgerundet wird das Paket durch eine klassische Massenschlacht im dritten Kapitel, in dem ihr dann gegen beide Armeen zugleich siegen müsst.



Dies kann sich dank des weitläufigen Areals schon mal als tückisch erweisen, dennoch sollte eine Kampfgemeinschaft aus etwa der Mitte des Spiels nur wenige Probleme mit dieser Herausforderung haben. Nichtsdestotrotz will wohlüberlegt sein, wie ihr eure Streitmacht aufteilt, denn zwei der drei Karten platzieren eure Soldaten an zwei verschiedenen Startpunkten. Und ihr wollt doch nicht, dass eure Leute trotz zahlreich vorhandener Ablenkungen verbündeter Soldaten ins Gras beißen, oder?

In Sachen Belohnungen erwarten euch hier gleich drei Dinge. Einerseits könnt ihr die DLC-Charaktere Leif (Thracia 776), Alm (Gaiden) und Seliph (Genealogy) rekrutieren, die aber – wie üblich – bis auf eine andere Charakterklasse und ein neues Artwork keine Unterschiede zu den SpotPass-Gegenstücken aufweisen. Wobei, so ganz stimmt das bei Alm nicht, denn der Rekrut von Verlorene Blutlinien 2 bringt auch das wohl lohnenswerteste Extra mit: Eine brandneue Charakterklasse. Der sogenannte Dunkelkrieger versteht sich als Held 2.0 und kann nebst Schwertern auch Äxte und Zauberbücher nutzen.

Außerdem sind seine Skills („Resistenz +10“ und „Aggressor“; Letzterer erhöht euren Angriffswert um 10, wenn ihr den Kampf startet) nicht von schlechten Eltern. Da kann der freischaltbare „Elite“-Skill des dritten Kapitels, der eurer Einheit die doppelte Menge an Erfahrungspunkten verschafft, nicht mithalten. Allerdings könnt ihr auch nach Abschluss von Verlorene Blutlinien 2 nicht frei zum Dunkelkrieger wechseln – dafür braucht ihr die Dunkelschriftrolle, von der ihr nach Abschluss immer nur eine bekommt und diese auch nur bei männlichen Charakteren anwenden könnt. Aber was tut man nicht alles für einen magisch gewappneten Panzer?

Unser Urteil: Das nächste Nostalgie-Bundle, das primär mit bekannten Charakteren auf vertrautem Terrain locken möchte. Wie bei allen DLC-Helden gilt: Für Fans und Spieler niedriger Härtelevel sind sie sicherlich nett, dem Rest werden allerdings notfalls auch die SpotPass-Pendants reichen. Auch der Skill Elite ist eine eher schwache Belohnung. Trotz allem solltet ihr euch zumindest die Anschaffung des zweiten Kapitels des Bundles überlegen - denn auch wenn ihr den Dunkelkrieger für den normalen Spielabschluss in keiner Weise benötigen werdet, bringt er ein paar ziemlich praktische Fähigkeiten mit und sieht zudem auch noch verdammt cool aus. Zumindest Owain solltet ihr eine Dunkelschriftrolle gönnen, denn unser lautstarker Held schreit geradezu danach!


Die Prügelknaben
Einzelpreis pro Karte: 2,49 Euro | Bundle-Preis: 5,99 Euro
Schwierigkeitsgrad: Mittel | Belohnungen: Charaktere, Klasse „Braut“, Fertigkeit „Iotes Schild“

Eine drei Kapitel umfassende Schlacht zwischen Roy und Ike... Beide sind in der Vergangenheit in einem gewissen Party-Prügelspiel von Nintendo aufgetreten... Davon steht jetzt ein neuer Teil in den Startlöchern... Nein, das muss ein Zufall sein! Genauso wie der englische Name des Kapitels, Smash Brethren! Spaß und Smash Bros.-Parallelen beiseite, dieses Kartentrio dreht sich um die oben erwähnten Kämpfer und deren Gefolge, das sich nun in den Haaren liegt und das letzte Kapitel von Fire Emblem: Blazing Sword (aka das erste Fire Emblem außerhalb Japans) belagert. Ihr wisst schon, die Map mit den sechs Kammern, die sich erst im Laufe der Schlacht öffnen und vorher sogar ihren Inhalt verbergen.

Letzteres tun sie in der Awakening-Version glücklicherweise nicht, weshalb ihr sofort die Kampfstärke der anwesenden Gruppen beäugen und entsprechend reagieren könnt. Zunächst will dabei Ike besiegt werden, Kapitel 2 hetzt euch dann Roys Geschwader auf den Hals und im dritten Abschnitt – ihr ahnt es schon – wollen beide Seiten euren Platz im neuen Smash Bros.-Spiel. In zwei von drei Fällen bekommt ihr es aber zum Glück nicht mit der ganzen Armee auf einmal zu tun, sondern werdet schrittweise auf die Horde losgelassen – erst nach einigen Zügen stehen wirklich alle Tore offen. Dank dieses Umstandes ist es auch wesentlich einfacher, auf dem Schlachtfeld die Kontrolle zu behalten. Habt ihr bereits Verlorene Blutlinien erobert, sollte mit etwas taktischem Geschick auch dieses Paket kein Problem darstellen.



Wie bei eben genanntem Paket warten hier übrigens wieder dreierlei Arten von Belohnungen auf euch. Zuerst die obligatorischen Zusatzcharaktere für euer Team. Elincia (Path of Radiance), Eirika (Sacred Stones) und Lyn (Blazing Sword) könnt ihr nach Abschluss der jeweiligen Kapitel zu eurer Gruppe hinzufügen, mitsamt der üblichen Einschränkungen und Boni für Download-Kämpfer. Auch der zusätzliche Skill für den Sieg bei Kapitel 3 ist eher schwach. „Iotes Schild“ nennt sich dieser und erlaubt es euren Flugeinheiten, ihre Allergie gegen Geschosse zu überwinden – eine sehr situationsbedingte Fähigkeit.

Interessanter ist da schon die zusätzliche Charakterklasse, die ihr in Die Prügelknaben 2 freischalten könnt. Der Brautstrauß von Eirika verwandelt nämlich eine beliebige weibliche Einheit in eine Braut. Und bevor sich jetzt jemand fragt, wie zum Henker man in diesem sperrigen (und doch irgendwie hübschen) Kleid anständig kämpfen kann – drückt der Dame einfach einen Speer oder einen Bogen in die Hand und ihr werdet euer blaues Wunder erleben. Außerdem kann die Braut Stäbe tragen, was sie zusammen mit ihren zwei Class Skills zum ultimativen Supporter macht. „Mut sammeln“ erhöht nämlich die Werte eurer Kameraden in Reichweite für eine Runde um 2 und lässt sie ein Feld weiter laufen, während „Bindung“ sie zu Rundenbeginn um 10 KP heilt. Und da soll noch einer sagen, Brautkleider auf dem Schlachtfeld wären hinderlich!

Unser Urteil: Auf die Gefahr hin, wie eine kaputte Schallplatte zu klingen: Auch dieses Paket ist es aufgrund der zusätzlichen Charaktere oder des Skills „Iotes Schild“ nicht so recht wert. Es richtet sich primär einfach an Fans der Reihe, die gerne mit Helden vergangener Tage interagieren und vielleicht den ein oder anderen lustigen Dialog zwischen ihnen und den Hirten erleben möchten. Wie bei Verlorene Blutlinien sei anderen Spielern allerdings zumindest die zweite Karte des Bundles ans Herz gelegt. Vor allem, wenn ihr euch an die härteren Herausforderungen des Spiels wagt, kann eine gute Supporter-Klasse wie die unscheinbare Braut Gold wert sein. Andererseits ist es aber auch kein allzu großer Verlust, wenn ihr darauf verzichten solltet – das Spiel lässt sich auch ohne den moralischen Beistand locker bewältigen.


Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite

Kommentare verstecken

6 Kommentare

profil 265 comments
[16.06.2013 - 21:46 Uhr]
cedrickterrick:
Vielen Dank für diesen Artikel! Jetzt weiß ich endlich was hinter den DLCs steckt. ;)
profil 3 comments
[17.06.2013 - 16:47 Uhr]
WhiteFrost:
Ich muss mich auch klar für diesen Artikel bedanken, hatte im Internet schon mal nach Tests gesucht aber nix gefunden, hier wird man gut informiert und Gott sei Dank hab ich keinen von diesen DLCs gekauft, ist mir das Geld nicht wert
profil 257 comments
[17.06.2013 - 16:57 Uhr]
Tukuyomi:
Yep, sieht alles i-wie unwichtig aus. Werd mir wahrscheinlich nur die "Verlorene Zukunft" DLCs holen...und vieleeeicht noch die Ausflüge DLCs, die könnten noch ganz witzig sein. Aber mal schauen, die hol ich mir erst wenn ich das Spiel nochmal komplett spiele.
profil 274 comments
[17.06.2013 - 18:40 Uhr]
Roonex:
Das Gold Pack sieht doch sehr nützlich aus? Werd's mir holen sobald ich wieder Guthaben habe. Ich will i Videospielen immer optimieren daher macht das Pack Zwecks Zeitsparen durchaus Sinn.
profil 137 comments
[17.06.2013 - 22:35 Uhr]
oojope:
Würde mich auch in Zukunft über DLC-Tests freuen, findet man bei 3DS-Spielen leider viel zu selten.
profil 236 comments
[18.06.2013 - 04:13 Uhr]
Poochy:
Der Artikel ist toll, aber irgendwie finde ich es traurig, wie viel DLC es zu diesem Game doch gibt...
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!