PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

3136°

2

Interview: Pro Evolution Soccer 2011 3D: Im Gespräch mit Jon Murphy

Jakob Nützler, am 22.03.2011, Seite 1 von 2

Artikel mögen: Weitersagen:


Deutsch | English


Planet3DS.de: Hallo Jon! Du bist als Team-Leader für die „Pro Evolution Soccer“-Spiele tätig - kannst Du Dich und Deine Aufgaben bei Konami unseren Lesern kurz vorstellen?

Jon Murphy, Konami: Hallo! Ich bin Jon Murphy, Leiter des „Pro Evolution Soccer“-Teams in Europa. Ich arbeite eng mit der Gruppe zusammen und leite weiter, was Fans wirklich von der Marke erwarten. Außerdem kümmere ich mich um das Marketing, arbeite mit Spielern und kümmere mich generell um die Aktivitäten in Europa.



Planet3DS.de: In Pressemeldungen und aus Anspielberichten las man, dass „Pro Evolution Soccer 2011“ für den 3DS neuerdings durch eine aktive Spielerkamera und fünf verschiedene Kameraperspektiven auffällt. Wie funktioniert dieses „Player's View“-Feature und wie vermeidet man, dass unterschiedliche Kameraeinstellungen für Verwirrung sorgen?

Jon Murphy: Die „Player View“-Funktion transportiert euch direkt ins Geschehen, um den Effekt der räumlichen Tiefe des 3DS zu verdeutlichen. Dazu fährt die Kamera hinter den Spieler, bewegt sich stetig mit und sorgt gleichzeitig dafür, dass das Spielerlebnis intuitiv bleibt. Fans können aber auch auf die alte Kameraperspektive zurückgreifen, sofern sie diese bevorzugen.

Planet3DS.de: Die StreetPass-Funktion scheint viele Entwicklerteams zu reizen - auch in Eurem Sportspiel erfasst der 3DS automatisch andere Geräte und lässt zwei Mannschaften gegeneinander antreten, indem die jeweiligen Spielerdaten verglichen werden. Was genau macht dieses Feature aus und welche Vorteile ergeben sich?

Jon Murphy: Wir haben StreetPass mit der Meisterliga verbunden, um unserem liebsten Spielmodus eine neue Dimension zu verleihen. Auf diese Weise kann man wunderbar schnell die Stärke seines aufgestellten Teams auf die Probe stellen. Wer dabei gute Ergebnisse erzielt, steigt in der Liga-Rangliste auf und kann klassische Spieler und Teams freischalten.



Planet3DS.de: Fußballspiele leben natürlich vom Multiplayer - in „Pro Evolution Soccer 2011“ findet sich jedoch leider kein vollständiger Online-Modus. Welche Inhalte birgt die Wi-Fi-Funktion stattdessen und wie gestaltet sich im Gegensatz dazu der lokale Mehrspieler-Modus? Benötigt jeder Teilnehmer ein eigenes 3DS-Modul?

Jon Murphy: Wir haben einen Zweispieler-Modus eingebaut, der über Wi-Fi läuft. Beide Spieler brauchen auch eine eigene 3DS-Karte. Es gibt einfach keine vernünftige Möglichkeit, ein Spiel mit reduzierten Datenmengen zu spielen. Beide Spieler brauchen alle Animationen, eine vollständig funktionierende KI und Spieloptionen.

Planet3DS.de: „Pro Evolution Soccer 2011“ wird das erste Videospiel überhaupt sein, welches Konami direkt zum Release einer neuen Plattform veröffentlicht. Welche Hürden oder Vorteile bringt diese Vorreiter-Position auf dem Markt mit sich?

Jon Murphy: Wir können so unsere Fähigkeit zeigen, auf einem neuen Gerät ganz ohne Konkurrenz Innovationen zu liefern. Auf der anderen Seite sorgt dies auch für ziemlichen Druck während der Entwicklungsphase, doch das Team hat sich wacker geschlagen.



Planet3DS.de: Die jährlichen Software-Updates von „FIFA“ und „Pro Evolution Soccer“ bieten guten, routinierten Spielspaß für Genre-Fans, tatsächliche Neuerungen sind aber schwieriger zu etablieren. Nintendos „Inazuma Eleven“ vereint erstmalig RPG und Sportspiel - eine kreative Bereicherung Fußballgenres? Gibt bzw. gab es Experimente, auch „Pro Evolution Soccer“ in irgendeiner Weise etwas grundsätzlich Neues zu implementieren?

Jon Murphy: Etwas vergleichbares haben wir bereits in der Vergangenheit mal ausprobiert, doch japanische Rollenspiele lassen sich nur schwer mit europäischem Fußball verbinden. Momentan konzentrieren wir uns hauptsächlich auf ein durchdachtes Gameplay. Sobald wir damit zufrieden sind, werden wir auch einen Blick auf Innovationen werfen.

Planet3DS.de: Konami unterstützt auch Sonys „Next Generation Portable“ (NGP), das mit Sicherheit ebenfalls für frischen Wind im Handheld-Sektor sorgen wird. Siehst Du einen erneut aufflammenden Konkurrenzkampf zwischen der neuen PSP und dem 3DS?

Jon Murphy: Schwer zu sagen, da keines der beiden Systeme den klassischen Regeln für Handhelds folgt. Es wird stark von der Software abhängen und wer die meisten einzigartigen Verkaufsargumente liefern kann.



Planet3DS.de: Sicherlich hattest Du die Gelegenheit, auch andere 3DS-Titel auszuprobieren. Welche Spielerlebnisse gefielen Dir bislang am besten?

Jon Murphy: Ich liebe die Augmented-Reality-Spielereien! Ich bin schon gespannt darauf, wie sich jemand eine AR Card auf ein T-Shirt drucken lässt, sodass wir ein Alien aus der Brust des Trägers herausspringen sehen können! (Anm. des Übersetzers: Mit dem europäischen 3DS-Frühkäufer-Bonus hätte Herr Murphy sicherlich eine Menge Spaß!) Außerdem habe ich vor kurzem „Das Boot“ zuende gelesen, daher freue ich mich auch auf die Periskop-Einlagen bei „Steel Diver“.

Das Interview wurde von Jakob Nützler [Miroque] für Planet3DS.de geführt.

Vielen Dank an Jon Murphy und Konami für die freundliche Unterstützung.



Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite

Kommentare verstecken

2 Kommentare

profil 376 comments
[23.03.2011 - 07:10 Uhr]
froozestar:
Was bei dieser neuen Ansicht bei PES 2011 stört ist das wenn man den Ball verliert die Kamera sofort umschwenkt und man kurzzeitig die "orientierung" verliert.
Sonst ein Interview das mir PES 2011 schmackhaft gemacht hätte wenn es nicht die 2 großen Macken gäbe...
profil 345 comments
[29.11.2011 - 12:58 Uhr]
St Pauli:
@froozestar
Ja, hast Recht, stört mich auch immer! :(
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!