PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

8909°

23

Sonstiges: Das turbulente erste Jahr mit dem 3DS

PG-Team, am 25.03.2012, Seite 2 von 2

Artikel mögen: Weitersagen:




Kinder, wie die Zeit vergeht! Nun ist es tatsächlich bereits ein ganzes Jahr her, seit wir den Nintendo 3DS in Europa begrüßen durften. Und was für ein Jahr es war! Ein Jahr der Höhen und Tiefen, der großen Spiele und großen Enttäuschungen. Aus diesem Anlass werfen wir noch einmal einen Blick zurück auf all das, was in diesem Jahr zum Thema 3DS passiert ist und wie dies dem Hype im Vorfeld standhalten konnte. Außerdem plaudert unsere Redaktion im Anschluss über ihre eigenen Eindrücke vom Handheld-Start - natürlich 100% subjektiv!

Teil 1: Eine Geschichte von Hype und Realität
Teil 2: Wir und unser 3DS - Eine Redaktion blickt zurück


Tjark Michael Wewetzer [Alanar]
Ach Mensch, irgendwie macht es einem der 3DS nicht leicht. Dass die Start-Phase eines neuen Systems behäbig ausfallen kann, ist kein neues Phänomen. Sony dürfte damit spätestens nach PSP und PS3 bestens vertraut sein. Aber Nintendos neuer Handheld hatte eine richtig schwere Zeit durchmachen müssen. Zu hoch waren die Erwartungen des Herstellers (und dementsprechend auch der Spieler), zu ernüchternd das Launch-Lineup und die folgende Software-Versorgung.

Was natürlich nicht heißen soll, dass nur Murks dabei war. Im Gegenteil, es gibt einige kleine Perlen, wegen derer ich den frühen Umstieg auf den 3DS nicht bereut habe – auch wenn der hauptsächlich durch meinen langsam zerbröselnden Ur-DS angetrieben wurde. Mit Dead or Alive, Cave Story 3D oder Pac-Man & Galaga Dimensions bin ich persönlich jedoch ganz gut durch das Jahr gekommen. Und auch wenn die Umsetzung nicht ganz so gut gelungen ist, zählt mein heiß ersehntes Metal Gear Solid: Snake Eater 3D zurzeit zu meinen liebsten Software-Stücken des Systems. Die 20 Botschafter-Spiele, wovon mich als Strategie-Niete das Einsteiger-Fire Emblem The Sacred Stones am meisten erfreute, waren da nur das Tüpfelchen auf dem i.



Apropos heiß ersehnt: Schade ist lediglich, dass sich mein primärer Anschaffungsgrund für den 3DS so lange Zeit gelassen hat. Erst jetzt, zum ersten Geburtstag, kann ich mich endlich mit Pit in die Lüfte erheben. Und ich hoffe, dass ich nicht enttäuscht werde. Zum Verfassungszeitpunkt dieses Beitrags weiß ich das noch nicht. Hoffen wir das beste und auch auf eine schönere Zukunft, die mit einem größeren und abwechslungsreicheren Software-Angebot gesegnet wird!

Allgemeine 3DS-Zufriedenheit: Fragt mich nochmal, nachdem ich Kid Icarus vernichtet habe
StreetPass-Begegnungen: 265, gamescom sei Dank
Puzzle-Abschluss-Rate: Alle Launch-Puzzles fertig, drei neue weitestgehend komplett
Rettet-die-Krone-Kopfbedeckungssammlung: 19 Stück im Schrank
Schritte pro Tag: Pi mal Daumen 2000
Wenn mit dem 3DS nicht gespielt wird, dann...: ...kleister ich die Briefkästen meiner 3DS-Freunde unter anderem mit MGS3D-Fundstücken zu
Bisheriges 3DS-Highlight/Lieblingsspiel: Metal Gear Solid: Snake Eater 3D, trotz Technik-Macken (vielleicht bereits durch Kid Icarus: Uprising abgelöst)
Größte Enttäuschung: All die schönen Spiele bleiben bisher in Japan und aufgrund Ländercode ist's essig mit dem Import...


Robert Grötenherdt [Zyrando]
Es ist ja so, dass wenn man mit Computerspielen groß wird, auch irgendwann einfach nicht mehr ohne kann. So natürlich auch bei mir. Ich bin jetzt schon so alt, dass ich mein erstes Spiel nicht mal mehr beim Namen nennen kann, stellt euch das mal vor. So ging man natürlich alle Konsolen durch und startete auch in der Handheld-Szene und Vier-Spieler-Partien auf dem Nintendo Game Boy - ja, das gab es auch damals schon! - voll durch. Doch dann kam eins nach dem anderen. Bei PlanetDS angefangen, bei Planet3DS angefangen und als ich das erste mal meine Finger an den Nintendo 3DS in Amsterdam legen konnte, war für mich das Feuer entfacht.

Wer meinen Bericht von diesem Event gesehen hatte, der weiß, dass mich damals die AR-Karten schwer vom Hocker gehauen haben. Allerdings staubt diese Spielerei schon am zweiten Tag der Nutzung des 3DS stark an. Wenn man die Features im Ganzen betrachtet gefällt mir wohl Face Raiders am ehesten und das lasse ich auch immer Freunde spielen, die den Nintendo 3DS noch nie in Händen hielten. Doch was ist nun aus meinem 3DS geworden? Spiele ich nur Face Raiders? Oder suchtet es mir wie einem Verrückten danach, die Mario Kart 7-Rekorde meiner Freunde zu knacken?



Nun ja, um ehrlich zu sein, das Ding setzt gerade ziemlich viel Staub an. Man wird halt älter, kommt kaum noch zum zocken und spielt ja auch noch an der stationären Konsole. Und wenn wir mal ehrlich sind, gegen die Bombasten, die im Jahre 2011 rauskamen, sah der 3DS ziemlich alt aus. Selbst Star Fox 3D, worauf ich mich wie ein kleines Kind gefreut habe, war nach einem mal durchspielen nie wieder in den 3DS eingelegt. Eigentlich rausgeschmissenes Geld, möchte man meinen, und so sehe ich den 3DS leider derzeit im Allgemeinen.

Nicht ohne Grund heißt es "Software sells Hardware!", denn wenn es keine Titel gibt, die langfristig an den 3D-Bildschirm fesseln - welcher mir übrigens ziemlich egal ist und meistens in 2D läuft - staubt das Gerät natürlich an. Ich will online mit Freunden zocken, ich will mit Freunden kooperativ zocken und vor allem will ich zocken. Viele Publisher haben mich bei dem 3DS enttäuscht und ich habe mich als Kunde nicht ernst genommen gefühlt. Es kommt noch so mancher Titel in den ich Hoffnung stecke, aber diese Liste ist leider sehr kurz. Da spiele ich derzeit lieber die alten Professor Layton-Teile, denn bei denen fühle ich mich als Kunde und vor allem als Gamer ernst genommen und kriege ein einzigartiges Spielkonzept, das es immer noch drauf hat.


Tim Herrmann [NintendoWiiX.net]
Ganz ehrlich: Am Anfang der 3DS-Ära habe ich nicht damit gerechnet, dass diese zweite 3D-Maschine von Nintendo nach dem legendären Virtual Boy noch erfolgreich wird. Zu verhalten waren die ersten Reaktionen, zu schwach das angekündigte Lineup, zu gering der Mehrwert durch 3D und zu groß die Ähnlichkeiten zum Nintendo DS. Doch ein Jahr später räume ich großmütig ein: Ich lag wohl falsch. Der Nintendo 3DS ist sogar erfolgreicher als der DS zum gleichen Zeitpunkt. Probleme bleiben aber trotzdem: Ich finde weiterhin, dass 3D nur ein hübsches Gimmick ist und keine innovativen Spielideen ermöglicht, und ich glaube auch, dass die Hardware ein zweites integriertes Schiebepad dringend nötig hat (kommt das zweite 3DS-Modell zur E3?).



Nintendo weiß das auch – und macht die Konzeptfehler mit einem überlegenen Software-Lineup aus Top-Marken und opulenten Big-Budget-Produktionen wie Kid Icarus: Uprising vergessen. Viele tiefgängige Spiele und sukzessive Verbesserungen in der Online-Architektur senden ein wichtiges Signal: Der Publisher will seine treuen Fans von früher wiedergewinnen, auch für die nächste Heimkonsolengeneration. Nur mit denen werden 3DS und Wii U zwar niemals ähnlich erfolgreich wie die popkulturellen Phänomene Nintendo DS und Wii. Aber Nintendo ist ohnehin im Veränderungsprozess - wer hätte vor zwei Jahren damit gerechnet, dass Nintendo eine Konsole mit Verlust verkaufen oder zehn GBA-Spiele verschenken würde? Die Devise in dieser Generation lautet: Zurückbesinnen auf die Kernkompetenzen – und das sind nunmal Nintendos große Spiele.

Allgemeine 3DS-Zufriedenheit: Starke Konsole und starke Spiele, die zeigen, warum Grabbelspielchen auf iPhone und iPad einfach nicht die Herrschaft übernehmen dürfen.
StreetPass-Begegnungen: 282 – viele 3DS-User in Hamburg!
Puzzle-Abschluss-Rate: Ein bisschen was fehlt noch…
Rettet-die-Krone-Kopfbedeckungssammlung: Einmal durchspielen reicht mir
Schritte pro Tag: Bisher ca. 700.000 (durchschnittlich also 1.920 pro Tag)
Wenn mit dem 3DS nicht gespielt wird, dann...: Schreibt man über die Nintendo-Konsolen
Bisheriges 3DS-Highlight/Lieblingsspiel: Wahrscheinlich Mario Kart 7
Größte Enttäuschung: Seichte 3D-Effekte in Mario 3D Land und Mario Kart. Metal Gear Solid 3D zeigt doch, wie tief der Effekt wirklich gehen kann.


Marcel Eifert [RGodless]
Der 3DS erinnert mich an ein TV-Drama. Eine Geschichte, vollgepackt mit freudigen und traurigen Ereignissen, die allmählich immer mehr zu einem Happy End wird. Nach der großen Flaute an Games, leeren Versprechungen und dem Verlust, den die Erstkäufer gemacht haben, mauserte sich der 3D-Handheld von einer kleinen Ameise zu einem Mammut. Für mich ging es so richtig los, als das Botschafter-Programm startete. Längst haben für mich die Game-Boy-Advance-Titel den gar nicht mal so geringen Verlust als Erstkäufer wettgemacht. Aktuell sieht es bei mir sogar so aus: Die Vita schläft, der 3DS legt Extraschichten ein. Ich bin mir sicher, dass auch der Aufstieg der Vita in absehbarer Zeit kommen wird. Und dann wird sich zeigen, ob ich ihren Akku ebenfalls so sehr beanspruchen kann, wie ich es bei meinem 3DS tue. Beinahe habe ich schon ein schlechtes Gewissen, dem Akku gegenüber. Da muss er aber durch! Wir sind hier ja nicht zum Spaß!

Ich freue mich auf eine blühende Zukunft beider Handhelds. Und wünsche Nintendo auch weiterhin das Beste für die kommenden Projekte.

Allgemeine 3DS-Zufriedenheit: Könnte im Augenblick nicht zufriedener sein. Freue mich auf die angekündigten Titel.
StreetPass-Begegnungen: Genau eine!
Puzzle-Abschluss-Rate: Ähm, nie gespielt?
Rettet-die-Krone-Kopfbedeckungssammlung: Nie gespielt²
Schritte pro Tag: So wenig, dass ich keine Münzen bekomme
Wenn mit dem 3DS nicht gespielt wird, dann...: ...kümmere ich mich um den 3DS-Briefkasten-Spam
Bisheriges 3DS-Highlight/Lieblingsspiel: Endlich frische Titel, Botschafter-Programm/Resident Evil: Revelations
Größte Enttäuschung: Die komplette Zeit nach dem Launch und die weiterhin mäßigen Online-Features.

Denis Wewetzer [Azure]
Der 3DS... Nachdem ich unglaublich viel Spaß mit dem normalen DS hatte, hat mich die neue Auflage nicht wirklich gereizt. 3D hin oder her, was der Vorteil beim DS war, ist nunmal das enorm große Spiele-Lineup. Und das selbst dann, wenn man den ganzen schnellen Müll, der mal eben auf den Markt geworfen wurde, abzieht. Deshalb konnte ich mir ruhig Zeit lassen, bis ich mich doch dazu entschieden habe, mir den neuen Handheld von Nintendo zu holen – aber dann natürlich in der limitierten Zelda-Auflage und zusammen mit Tales of the Abyss.

Wo wir auch schon bei meinem Kaufgrund für den Handheld sind: Ein Tales-Titel, der vorher noch nicht in Europa erschienen ist. Aber auch danach sind ein paar weitere, gute Spiele veröffentlicht worden, die den Weg in mein 3DS-Regal gefunden haben – auch wenn es sich dabei um alt bewährte Reihen handelt, wie Resident Evil, Super Mario oder Mario Kart. Dennoch sind es gerade solche Spiele, die viele Konsolen vorantreiben und die benötigte Lebenspanne ermöglichen, damit die wirklichen Perlen auf den Markt kommen. Nur schade, dass damit irgendwie noch immer gewartet wird. Nachdem mein Regal nun ganze sechs Titel aufweist, wüsste ich nämlich kein weiteres Spiel, dass ich noch unbedingt haben müsste.



Nichtsdestotrotz zieht es mich doch immer wieder mal vor das kleine, 3D-fähige Gerät. Es sind eben wenige Spiele, die auf sich warten lassen haben, aber trotzdem gute Spiele. Außerdem kann die Zukunft ja nicht schlimmer werden, wenn man bedenkt, wie mies der 3DS angefangen hat. Der enorme Preissturz von knapp 100€ gehört auch dazu. Aber auch als eher bekennender PSP- und Vita-Spieler hatte ich in der kurzen Zeitspanne mit dem Handheld meinen Spaß.

Allgemeine 3DS-Zufriedenheit: Der DS, nur neu aufgelegt. Mehr wollte ich gar nicht.
StreetPass-Begegnungen: 7, auf dem normalen Arbeitsweg finde ich leider nicht viele
Puzzle-Abschluss-Rate: Zwei der Launch-Puzzle fertig, der Rest ist kaum angefangen.
Rettet-die-Krone-Kopfbedeckungssammlung: 5 Stück, nicht mehr, nicht weniger.
Schritte pro Tag: Wenn mit auf der Arbeit um die 30000.
Wenn mit dem 3DS nicht gespielt wird, dann...: ...wird Vita gezockt.
Bisheriges 3DS-Highlight/Lieblingsspiel: Schwere Entscheidung zwischen Tales of the Abyss und Kid Icarus.
Größte Enttäuschung: Ist und bleibt das kleine Lineup.


Nicola Hahn [501.legion]
Allgemeine 3DS-Zufriedenheit: Viele Features bleiben ungenutzt, her mit einem sinnvollen 3D-Effekt in Spielen!
StreetPass-Begegnungen: Mario Kart und die gamescom haben die Lobby gefüllt, die heimische Straße eher nicht
Puzzle-Abschluss-Rate: Teile sind genügend da, nur beim Zusammensetzen hapert es (alles Duplikate)
Rettet-die-Krone-Kopfbedeckungssammlung: Irgendwo zwischen total leer und ein oder zwei stecken geblieben
Schritte pro Tag: Eindeutig zu wenig
Wenn mit dem 3DS nicht gespielt wird, dann...: ...lädt er auf seiner Ladestation für die kommende Spiele-Tage und Nächte
Bisheriges 3DS-Highlight/Lieblingsspiel: Mario Kart 7
Größte Enttäuschung: Warum habt ihr mich verlassen, Mario & Sonic (bei den Olympischen Spielen 2012)???


Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr trotz des holprigen Starts zufrieden mit dem 3DS? Was wünscht ihr euch für die Zukunft des Handhelds? Oder seid ihr schon längst vom Schiff gesprungen, um Schutz bei der Vita zu suchen? Teilt uns eure Gedanken in den Kommentaren mit und diskutiert!


Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite

ANZEIGE:
Kommentare verstecken

23 Kommentare

Zeige alle KommentareZeige Kommentare 1 bis 20:
profil 526 comments
[25.03.2012 - 21:26 Uhr]
Kero:
Sehr schöner Artikel, da sieht man noch mal wie Ereignisreich das erste Jahr schon war.
Ich war von Anfang an von dem 3DS begeistert, das Anfangs kleine Line-Up konnte ich mit DS Perlen wie DQ die Hand der Himmelsbraut sehr gut überbrücken.
Meine größte Enttäuschung war bisher Steel Diver, anfangs war ich von der unverbrauchten Idee angetan aber die Umsetzung war letztendlich doch zu lieblos. Hätte nie gedacht das ich das mal zu einem Nintendo Game sage :O
Mein bisherigen Highlight war Mario Kart 7, da fällt es schwer den 3DS aus der Hand zu legen ^^
Die größte Überraschung war für mich Cave Story, kann dieses Game jeden Fan von jump´n Run wärmsten empfehlen. Es gefällt mir sogar besser wie Super Mario 3D Land.
profil 387 comments
[25.03.2012 - 23:04 Uhr]
The-Dark-Knight:
Wenn der 3DS 2 Schiebepads hätte, und der Akku ein bisschen belastbarer wäre der 3DS perfekt! Viele beschweren sich über das online Angebot, aber jemand wie ich bevorzugt handfeste Titel! Web Browser? Lieber am PC! Musik? mp3 player! Der 3Ds kann schon viel, aber das muss er nicht!
Meine liebsten Titel sind Zelda, Mario Kart und One Piece, auch wenn die europäische Version nur Teil 1 beinhaltet! Ich werde mir als nächstes Kid Icarus zulegen und hoffe auf eine baldige Ankündigung von Smash Bros. und einem neuen Zelda.
profil 275 comments
[25.03.2012 - 23:49 Uhr]
delUser-21801:
Ich bin mit dem Nintendo 3DS sehr zufrieden. Es sollte aber mehr kostenlose Features geben. Mein lieblings Spiel ist "Resident Evil: Revelations", gefolgt von "Kid Icarus: Uprising". Am meisten Enttäuscht bin ich von dem Nintendo Briefkasten! Ein normaler Chat hätte gerreicht! Ich bin auch darüber enttäuscht, dass es noch kein Release für "Animal Crossing 3D" gibt. Wenn der Nintendo 3DS einfach mehr kostenlose Features bekommen würde, das würde mir erstmal reichen. Sowas wie PlayStation Home oder mehr AR!
profil 489 comments
[26.03.2012 - 00:20 Uhr]
Spike_V1:
Ich fülle einfach mal euren Fragebogen aus.

Allgemeine 3DS-Zufriedenheit: Anfangs war ich ein wenig ernüchtert, da die Launch-Titel einfach nicht optimal waren und lange nichts "Großes" kam. Das soll nicht heißen das die Titel schlecht waren, aber im Preis/Leistungsverhältnis konnte sie für mich nicht bestehen. In den vergangenen Monaten kamen nun aber auch die ersehnten Topspiele und bei den meisten anderen ist der Preis nun auch soweit runter das sie mir das Geld wert sind. Im Moment ist der 3DS, trotz vorhandener PS3 und eigentlich genug ungespielt rumliegenden Spielen, meine Spieleplattform Nummer 1. Hätte das gute Stück keine Ländersperre und vielleicht noch den 2. Stick wäre ich wunschlos glücklich damit.

StreetPass-Begegnungen: 254
Puzzle-Abschluss-Rate: ca. 2/3 der Teile sind vorhanden, an den jeweils letzten Teilen hängt es aber immer und auch die rosanen machen sich rar.

Rettet-die-Krone-Kopfbedeckungssammlung: 63, wenn ich richtig zähle. Am liebsten hab ich die Link-Mütze

Schritte pro Tag: Im Schnitt um die 3000 würd ich behaupten

Wenn mit dem 3DS nicht gespielt wird, dann...: ...steckt er in meiner Hosentasche. :D

Bisheriges 3DS-Highlight/Lieblingsspiel: Mario Kart 7, RE: Revelations, Kid Icarus

Größte Enttäuschung: Von WWE Allstars und Sports Island 3D hab ich mir wohl zuviel versprochen. Ansonsten die Ländersperre oder wahlweise die nicht erscheinenden Spiele in Europa.
profil 60 comments
[26.03.2012 - 07:32 Uhr]
lumm71:
Ich finde das Konzept des 3DS klasse. Mir persönlich reicht die Akkuleistung. Ich habe ihn auch immer dabei, allein nur um Münzen zu sammeln. Das am Meisten gespielte Spiel bei mir ist Ridge Racer. Damit komme ich dann zu den Mängeln: es ist ungeheuer schade, daß so wenig hochwertige Rennspiele entwickelt werden. Gerade der 3D-Schirm ist doch genial dafür. Mario Kart macht eigentlich nur im Multiplayer Spaß. Ich bin halt eher der Singelplayer.
profil 489 comments
[26.03.2012 - 08:04 Uhr]
Spike_V1:
Need for Speed The Run ist auch ziemlich gut. Finds sogar besser als Ridge Racer.
profil 60 comments
[26.03.2012 - 09:28 Uhr]
lumm71:
OK, dann werde ich es mal testen. Wenn es nicht gut ist, gibts Haue ;-)
profil 387 comments
[26.03.2012 - 10:29 Uhr]
The-Dark-Knight:
Mir hat Asphalt 3D sehr gut gefallen. Langer Singleplayer und lizensierte Autos! Einzig die Steuerung ist etwas hakelig.
profil 171 comments
[26.03.2012 - 12:37 Uhr]
Arinsha:
Die Vita hat gleich zu Beginn richtig losgelegt? Hat die sich nicht schlechter verkauft als der 3DS trotz Weihnachtsbonus? Oder hab ich da jetzt was verpasst? Für mich ist der 3DS jedenfalls der Sieger, da mich
persönlich die Spiele überzeugen.
Jedenfalls ein schöner Rückblick, hoffen wir dass es in Zukunft noch besser wird.
profil 35 comments
[26.03.2012 - 15:56 Uhr]
nintendoluk:
Metal Gear hat länger gebraucht aber trotzdem finde ich Splinter Cell besser :.
profil 489 comments
[26.03.2012 - 16:49 Uhr]
Spike_V1:
Jop. Die Vita hatte noch ne passable erste Woche und ist dann abgeschmiehrt.
profil 550 comments
[26.03.2012 - 17:18 Uhr]
Dirki:
Für mich eindeutig Kid Icarus Spiel des Jahres. Ein Spiel was mich mal wieder so richtig gefesselt hat. Und der Umfang ist gigantisch für so ein Genre. Und wie man sieht sind schon gute Games erschienen und es kommen weitere JUHU.
profil 13 comments
[26.03.2012 - 18:01 Uhr]
Zelda99:
Allgemeine 3DS-Zufriedenheit: Bin zufrieden!
StreetPass-Begegnungen: 107 Begegnungen (100 mit meiner Sis), Hannover-Ausflug sei Dank! xD
Puzzle-Abschluss-Rate: Öhm... 113/195 Teilen zur Zeit. 3 Puzzles fertig.
Rettet-die-Krone-Kopfbedeckungssammlung: 21 Kopfbedekungen
Schritte pro Tag: Bis 1000
Wenn mit dem 3DS nicht gespielt wird, dann...: spiele ich auf der Wii "Skyward Sword" weiter. Oder ich spiele auf dem DS Animal Crossing: Wild World
Bisheriges 3DS-Highlight/Lieblingsspiel: Bis jetzt ist es noch "Ocarina of Time 3D". Vielleicht wird es ja von "Animal Crossing 3D (Arbeitstitel)", "Paper Mario 3D", "Kingdom Hearts 3D" und/oder "Kid Icarus: Uprising" abgeschlagen.
Größte Enttäuschung: Es gibt zu wenig gute Spiele. Hoffentlich füllt sich im Laufe dieses Jahres mein 3DS-Schrank!
profil 11 comments
[26.03.2012 - 18:03 Uhr]
Spongebobby:
Kid Icarus ist für mich eindeutig Platz 1.Was mir fehlt ist ein Metroid für 3DS!
profil 358 comments
[26.03.2012 - 21:23 Uhr]
Plaxx:
Sehr schöner Artikel hab noch kein besseren gesehen ;) ach was haben wir für zeiten durchgemacht mit dem 3DS ;D leider hatte ich noch keine StreetPass begegnung ...
profil 15 comments
[27.03.2012 - 09:26 Uhr]
Dragonfire:
schön :D
profil 607 comments
[27.03.2012 - 19:12 Uhr]
Super-Mario XL:
Hier ist meine Liste:

Allgemeine 3DS-Zufriedenheit: Ich bin sehr zufrieden.
StreetPass-Begegnungen: 98
Puzzle-Abschluss-Rate: Von den alten Puzzles habe ich alle 7 komplett, von den neuen habe ich erst 4 angefangen und noch keines komplett.
Rettet-die-Krone-Kopfbedeckungssammlung: 20 Kopfbedeckungen
Schritte pro Tag: meistens um die 1000
Wenn mit dem 3DS nicht gespielt wird, dann...: ...werden Schritte gesammelt oder Briefe im Nintendo-Briefkasten gelesen und geschrieben.
Bisheriges 3DS-Highlight/Lieblingsspiel: Super Mario 3D Land
Größte Enttäuschung: das Spiele-Angebot beim 3DS-Launch
profil 82 comments
[27.03.2012 - 20:54 Uhr]
Mario-Sonic:
Meine´´Zusammenfassung´´ :

Allgemeine 3DS-Zufriedenheit:Sehr gut .
StreetPass-Begegnungen:193
Puzzle-Abschluss-Rate:hab schon ganze sieben...und hab 4 neue :) (Kid Icarus,Mario 3D Land,Mario Kart 7 und Donkey Kong Country Returns )
Rettet-die-Krone-Kopfbedeckungssammlung:22 (Aktuell: Donkey Kong-Hut ;) )
Schritte pro Tag: ca. 1000
Wenn mit dem 3DS nicht gespielt wird, dann...: liegt er zuhause herum ... )
Bisheriges 3DS-Highlight/Lieblingsspiel:Mario Kart 7
Größte Enttäuschung:Nintendo eShop (einfach zu wenig Angebote...Demos sind zwar schonmal ein guter Ansatz ... sie sollten aber regelmäsig kommen)
profil 140 comments
[27.03.2012 - 21:16 Uhr]
h2owarrior:
Allgemeine 3DS-Zufriedenheit: Absolut Super Zufrieden.
StreetPass-Begegnungen: 203
Puzzle-Abschluss-Rate: 259/345 Teile, alle(7) alten und 3 neue Puzzle fertig
Rettet-die-Krone-Kopfbedeckungssammlung: 32 Kopfbedeckungen
Schritte pro Tag: Hab ganz genau nachgerechnet: 3018. Meist sind es wenn ich ihn mit in die Schule und zum Training nehme ca. 9000
Wenn mit dem 3DS nicht gespielt wird, dann...: Briefkasten
Bisheriges 3DS-Highlight/Lieblingsspiel: KID ICARUS UPRISING FTW!!!
Größte Enttäuschung: Colors! noch nicht erschienen *grrr*; Fire Emblem kommt erst so spät...
profil 137 comments
[30.03.2012 - 12:28 Uhr]
Abdullah:
Allgemeine 3DS-Zufriedenheit: Sehr Zufrieden.
StreetPass-Begegnungen: 42
Puzzle-Abschluss-Rate: Zu wenig gespielt = 4 Puzzleteile
Rettet-die-Krone-Kopfbedeckungssammlung: 15 Stück
Schritte pro Tag: ca. 1500
Wenn mit dem 3DS nicht gespielt wird, dann...: ...werden im Briefkasten alle möglichen Freunde angespamt =)
Bisheriges 3DS-Highlight/Lieblingsspiel: Mario Kart 7
Größte Enttäuschung: 3ds Launch Titel
Zeige die restlichen Kommentare
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!