Planet3DS PlanetDS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetGameboy N-Page.de

92k°

59

Komplettlösung: The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D komplett gelöst

PG-Redaktion, am 14.06.2011, Seite 8 von 27

Artikel mögen: Weitersagen:


Willkommen zu unserer fertigen Komplettlösung zu The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D. In dieser Komplettlösung zum Ocarina of Time 3D für den Nintendo 3DS, findet ihr Antworten auf alle Fragen. Vom Kokiri-Wald bis zum Endboss Ganon. Egal ob berühchtigter Wasser-Tempel oder Side-Quests wie Masken sowie Biggoron-Schwert. Selbst die Fundorte aller Herzteile und goldenen Skulltulas wird in unserer Zelda 3DS Komplettlösung abgedeckt!

Ihr kommt beim Master-Quest nicht weiter? Dann hilft euch unsere Komplettlösung zu The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D - Master Quest weiter!





Die fantastische Reise durch Jabu-Jabus Bauch

Na Mahlzeit... Hoffentlich habt ihr einen starken Magen! Obwohl, so würgreizfördernd ist Jabu-Jabus Innere gar nicht. Die beiden Oktoroks im Wasser vor euch sollten einem aber zu denken geben... Ist Jabu-Jabu in Wahrheit eine Biowaffe? Wollten die Zoras mit den Oktorok-Kanonen den Riesenfisch für Belagerungseinsätze nutzen? Packt die Alu-Kappen wieder ein, Verschwörungstheorien haben hier keinen Platz. Schaltet die Baller-Kraken mit ihrer eigenen Munition aus, passt auf die herumschwirrenden Blasen auf und knallt die Uvula ab. Das öffnet den Weg tiefer ins Innere des Fisch-Lords.



Folgt einfach dem Weg geradeaus und achtet auf die Zappelquallen, die euch ans Leder wollen. Noch könnt ihr sie nicht erledigen, lasst euch also bloß nicht auf einen Tanz mit den Schockfischen ein! Ein paar Räume weiter findet ihr die vermisste Zora-Prinzessin. Also dann, einpacken und ab nach Hause, richtig? Falsch. Weil Madame leider ihren eigenen Dickschädel durchsetzen und sich partout nicht euch anschließen möchte, bringt sie sich gleich in Schwierigkeiten und übersieht das eigentlich ziemlich gut sichtbare, unheimlich bewegliche Ding im Boden, das erstaunlich durchlässig ist. Hm... Na worauf wartet ihr denn? Hinterher!

Ein Stockwerk tiefer plaudert ihr der Lady, die übrigens auf den Namen Ruto hört (wenngleich gerne mal trotzdem alles an sie gerichtete ignoriert), die Flusen aus dem Schädel, bis sie jegliche weiteren Anstrengungen ihrerseits verweigert, sich setzt und schmollt. Gut, wer nicht hören will... Der wird getragen! Nehmt das Prinzesschen mit und verlasst den Raum durch die nahe gelegene Tür. Dahinter wartet in einem engen Korridor eine Horde Blubberblasen, gefolgt von einem großen Becken. Die Elektromantas, die am Boden ihre Kreise ziehen, könnt ihr getrost ignorieren. Springt mit Ruto im Schlepptau runter und schmeißt die Fisch-Lady ans andere Ufer. Nur wie kommt jetzt IHR wieder hoch?





Der Schalter in der Mitte des Pools könnte helfen. Macht aber vorher noch die goldene Skulltula an der erkletterbaren Wand zu eurer Rechten mit der Schleuder platt! Der Schalter hebt nämlich den Wasserstand und ermöglicht euch nicht nur, das Skulltula-Symbol einzusacken, sondern auch an Land bzw. Fleisch zu gelangen. Nehmt Ruto wieder auf die Schultern, geht weiter und bearbeitet den Türöffner-Zipfel am Ende des folgenden Korridors wie gehabt mit einem Deku-Kern.



Wenn euch der Oktorok in dem Becken hier nerven sollte, erledigt ihn. Ansonsten wartet ihr ab, bis die schwebende Plattform von oben endlich ihren stacheligen Hintern zu euch runterbewegt. Aufzüge, ihr versteht schon. Diese unglaublich lahmen Ladezeiten-Maskierer in irgendwelchen Sci-Fi-RPGs. Nur wird hier nicht geladen. Was soll's, ab nach oben, wo euch das Areal bekannt vorkommen dürfte. Jepp, wir sind wieder am Anfang angekommen. Geht zur Feier dieser Erkenntnis wieder zurück in den Raum, in dem Ruto ihre königliche Inkompetenz unter Beweis gestellt hat.

Anstatt nun aber diesen Fehler zu wiederholen und die unteren Ebenen Jabu-Jabus weiter zu erkunden, geht direkt zur gegenüberliegenden Tür. Achtung! Direkt vor dem Gang will ein elektrisch geladenes Quallenbiest mit euch kuscheln! Lasst euch nicht davon beirren und lauft weiter.

Hurra, eine Kreuzung! Wo fangen wir nun an? Vielleicht solltet ihr zunächst aufpassen, dass euch die wurmähnlichen Zangengreifer nicht erwischen. Habt ihr das sichergestellt, nehmt den rechten Korridor. An dessen Ende findet ihr eine weitere Abzweigung und einen Schalter. Einer der beiden Zugänge wird sich schon öffnen, wenn ihr auf das Ding im Boden steigt... Wie, zu leicht? Was willst du uns damit sagen, Navi? Na gut, dann nehmen wir eben das, äh... Kampfgewicht der holden Fischmaid auf unseren Schädel. Vielleicht reicht das ja aus - Bingo! Weiter geht’s!





Die Ruhe des Raumes täuscht... In Wirklichkeit verstecken sich hier eine Hand voll Elektromantas! Tretet auf die Jungs drauf, um sie an die Oberfläche zu treiben und erledigt sie mit eurer Schleuder! Der Preis für die blutrünstige Tat ist ein nigelnagelneuer Bumerang! Damit könnt ihr nicht nur bestimmte Feinde bekämpfen oder zumindest betäuben, sondern auch Gegenstände aus der Ferne direkt heranholen. Praktischer geht es kaum! Verlasst die kleine Kammer und wandert nun den ganzen Weg zur direkt auf der anderen Seite des langen Korridors liegenden Tür. Auch diese lässt sich mit einem Schalter zum Öffnen bewegen, allerdings ist das mal wieder eines dieser lockeren Modelle, die ein Gewicht benötigen. Nein, Navi kann wieder nicht zurückbleiben. Aber hey... Warum nicht Ruto? Setzt die Lady ab und geht alleine weiter. Keine Bange, das Zora-Mädel wartet geduldig auf euch.



In dieser Kammer könnt ihr auch gleich euren schmucken Bumerang ausprobieren. Das Parasitententakel vor euch hat nämlich eine anvisierbare Schwachstelle, die nach ein paar Bumerang-Würfen das gesamte garstige Ding vernichtet. Die Belohnung für den Fight fällt allerdings nicht ganz so üppig aus: Die Karte wartet in der Kiste auf euch - Moment, jemand hat den Fisch kartographiert? Warum zum Teufel sollte irgendjemand das tun?! Werden so viele Leute versehentlich von Jabu-Jabu verschluckt, sodass man sich irgendwann gesagt hat „Hey, lasst uns eine Karte auslegen! Dann finden die schon wieder raus, bevor sie verdaut werden!“. Sorry, zurück zum Abenteuer.

Nach der kleinen Standpauke von Ruto nehmt ihr die faule Prinzessin wieder mit und biegt gleich die erste Abzweigung links ab. Das dortige rote Schleim-Dingsbums ist nämlich dank eurer Tentakel-Vernichtungsaktion nun weg, der Raum dahinter frei. Und es erwartet euch... DER ANGRIFF DER KILLER-BLASEN! Und ihr habt nur 40 Sekunden, um sie alle auszuschalten! Für Extra-Spaß könnt ihr auch das Zora-Mädchen durch die Gegend werfen und mit ihr die Blasen ausschalten. Nicht sonderlich effektiv, aber unterhaltsam. Nehmt nach getaner Arbeit den Kompass an euch und verlasst den Raum.

Als nächstes steht im großen Korridor das Kämmerchen in der nordöstlichen Ecke an. Dort findet ihr ein weiteres Parasiten-Tentakel, das ihr nach Schema F erledigt. Lust auf noch eine Runde?Natürlich habt ihr das. Jetzt steht nämlich der zentrale Raum in der Halle der Kammern offen, wo das dritte und letzte Tentakel ruht. Oh, und ein paar Quallen sind auch noch da. Diese lassen sich aber nun mit dem Bumerang problemlos erledigen. Sobald das erledigt ist, packt Ruto ein und geht zurück zum Ort, an dem ihr Prinzesschen zum ersten Mal begegnet seid.





Aufmerksame Naturen werden bemerkt haben, dass nun eine rote Wabbelwand verschwunden ist. An dieser Stelle (dem westlichsten Loch) müsst ihr nun runterspringen. Keine Sorge, vertraut uns. Bisher haben wir euch doch auch nicht in irgendwelche Fallen gelockt, oder? Unten angekommen setzt ihr erst einmal eure Begleiterin wieder ab und sammelt die beiden goldenen Skulltulas an der Nordwand lässig mit dem Bumerang ein. Schultert Ruto im Anschluss wieder und setzt euren Weg zum westlichen Ausgang fort.



Ist das nicht...? Ja, das ist er! Der Heilige Stein des Wassers! Und das ganz ohne Bossfight! Erstaunlich freundlich, nicht? Allerdings will die Zora-Prinzessin das Ding haben. Na gut, sind wir mal so freundlich und schmeißen sie mit Schmackes auf die Plattform. Was kann schon schiefgehen?

Oh, ein neuer Miniboss... Klar, wann war in Hyrule schon mal irgendwas einfach und warum sollten die Innereien eines Giganto-Fisches eine Ausnahme sein? Grozokto erfordert allerdings einen kleinen Trick, um ihn in die Knie zu zwingen. Was das Spiel von euch möchte: Ihr betäubt das Ungetüm mit dem Bumerang, lauft einmal komplett im Kreis herum, um so zum Rücken des Gegners zu gelangen und die dortige verwundbare Stelle mit dem Schwert zu bearbeiten. Auf dem Weg dahin solltet ihr mit dem Bumerang nachsetzen, damit das Krakenvieh nicht wieder zu sich kommt. Wer allerdings keinen Pfifferling auf seine Gesundheit gibt, kann sich auch von dem Biest erwischen lassen, woraufhin es mit hoher Wahrscheinlichkeit in die andere Richtung weiterrennt. Rammt ihm schnell den Bumerang in den Rücken und attackiert den wunden Punkt! Nach ein paar Treffern ist der Fisch dann gegessen. Oder so in der Art.

Nehmt den selben Aufzug, den Ruto zuvor unfreiwillig genommen hat, erholt euch an der Fee in der Vase im oberen Raum (oder sperrt sie in eine Flasche, ihr grausamen Feen-Quäler!) und verlasst den Ort über den einzigen Ausgang im Süden. Um weiterzukommen müsst ihr nun irgendwie diese wabbelnden Blöcke beruhigen. Nein, kein Wiegenlied, stattdessen kommt abermals der Bumerang zum Einsatz. Springt munter weiter zum nächsten Raum und lasst euch nicht von dem Oktorok beirren, der euch unter Beschuss nimmt.

Nun seid ihr wieder dort, wo alles angefangen hat - nur ein Stockwerk höher. Springt rüber auf die einsame Plattform, die auch sogleich runtersegelt und einen neuen Zugang öffnet... Mehr oder minder. Der Schalter hier ist nämlich auch von der lockeren Sorte und da ihr die Zora-Dame vor einiger Zeit verloren habt, muss nun eine im Raum befindliche, kleine Kiste herhalten. Stellt sie auf den Öffner und schreitet tapfer weiter in Richtung Boss.





Doch zuvor noch ein Raum voller Quallen! Und eine weitere verschlossene Tür gibt es gratis dazu. Klettert das Gewebe nach oben und schmeißt an den... Spinnennetzen? Was sind das für Dinger? Egal, schmeißt den Bumerang an den Teilen vorbei auf den dahinter befindlichen Zipfel (visiert das Ziel an, Link wirft die Kurve automatisch) und schon ist die Bosskammer offen. Bevor ihr euch aber in den Kampf auf Leben und Tod stürzt, solltet ihr auf dem Weg nach unten noch die goldene Skulltula mitnehmen, die sich an der Wand eingenistet hat und wohl für das steinharte Netz-Zeug oben verantwortlich ist. Habt ihr das erledigt und alle Vorbereitungen getroffen, geht es auf in die Schlacht!



Elektroterrestrisches Biotentakel: Barinade

Das ist doch mal ein schöner Zungenbrecher, nicht? Bevor ihr jetzt irgendwelche Aussprachversuche wagt, passt lieber auf, dass ihr nicht von den Satellitenschüsseln gegrillt werdet und nehmt die mit der Decke verbundenen Tentakel mit dem Bumerang ins Visier. Sobald diese unten sind, lösen sich einige der Quallen am Körper von Barinade und geben den verletzbaren Kern frei. Betäubt das Ding mit einem weiteren Bumerangwurf und schlagt mit eurem treuen Kokiri-Schwert darauf ein! Habt ihr die erste Phase überstanden, wird der Boss weiter aus dem fleischigen Boden herauskriechen und eine zweite Quallen-Reihe freilegen, die um den Kern herumwirbeln. Versucht, mit dem Bumerang eine Lücke zu erwischen und das Wurfgeschoss im Kern zu parken. Nehmt euch dann, sobald das Biest betäubt ist, die Quallen vor - ebenfalls mit dem Bumerang, natürlich! Sind alle beseitigt, ist der Rest simpel: Lähmt das große Ding mit ein paar Bumerang-Würfen und hackt wie ein Besessener darauf ein, sobald es liegt. Einige Runden später sollte der Sieg und der Herzcontainer euer sein. Oh, und in dem Teleporter wartet Ruto - und sie sieht mal so ganz und gaaaaar nicht erfreut aus. Schluck!



Entwarnung! Das Mädel hat sich nur in Link verknallt und zeigt das auf ihre charmante Art und Weise... Wobei, kann man da wirklich von „Entwarnung“ sprechen? Dummerweise ist ausgerechnet der königliche Zora-Verlobungsring der Heilige Stein des Wassers. Ruto mag das passen, ihr müsst den Köder aber zwangsweise schlucken. Ob ihr nun wollt, oder nicht... Immerhin gehören der Zora-Saphir und damit alle drei Heiligen Steine euch. Feiern wir dieses freudige Ereignis mit Prinzessin Zelda!




Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite

Kommentare verstecken

59 Kommentare

Zeige alle KommentareZeige Kommentare 1 bis 20:
profil 539 comments
[14.06.2011 - 19:16 Uhr]
Gingo:
OH GOTT... Danke xD
Da ich mich aber NICHTS Spoilern möchte werde ich es NICHT lesen ^^
Aber falls ich mal nicht weiterkomme schau ich vorbei ;)
profil 178 comments
[14.06.2011 - 19:18 Uhr]
Lingelding:
Ausgezeichnet! Ich spiele zwar nicht immer mit Komplettlösung aber falls ich mal nicht weiterkomme werde ich hierher zurürckkehren und nachlesen. Danke an das Planet3DS.de Team. :)
profil 121 comments
[14.06.2011 - 19:26 Uhr]
Samurai:
Krass! Sehr geil! Gefällt mir total. Schöne Optik und werde bestimmt mal rein schauen, wenn ich es durch habe, um zu sehen, welche Items ich verpasst habe und die Herzcontainer und Skulltulas zu finden.
profil 20 comments
[14.06.2011 - 19:29 Uhr]
Nymotik:
argh wills endlich spielen :-/
profil 550 comments
[14.06.2011 - 19:42 Uhr]
Dirki:
Dankeschön :)
profil 152 comments
[14.06.2011 - 19:50 Uhr]
Lakkolith:
man hätte ja auch warten können, bis das spiel auch für den normalouser erhältlich ist. :P
profil 173 comments
[14.06.2011 - 19:52 Uhr]
Daverball David Salvisberg
Also es gibt durchaus schon die ersten, die das Spiel unter der Ladentheke gekriegt haben, also ist es nicht abwegig den ersten Teil schon jetzt zu veröffentlichen. Die ganzen Läden haben auf jeden Fall ihre Lieferungen schon. ;)
profil 1070 comments
[14.06.2011 - 20:03 Uhr]
Wii-Jetz?:
Zelda Oot find ich jetzt persöhnlich nicht so schwer( besonders die Rätsel nicht) als das man eine Kompletlösung brauchen würde.Ich würde nur rein schauen wen ich irgendein Item oder so übersehen hätte.
Für echte Zelda Fans ist die Kompletlösung sowiso tabu^^
profil 332 comments
[14.06.2011 - 20:17 Uhr]
Sackboy305:
ich gucks mir auch nicht an ... erst wenn ich es habe und ich wirklich nicht weiterkommen kann !!! aber bestimmt eine schöne komplettlösung.... man kann sehen dass man bei diesem game vieles zu tun hat und das ist auch gut denn ich lasse dieses spiel nicht aus den händen^^
profil 33 comments
[14.06.2011 - 20:19 Uhr]
Feli:
Ich danke ebenfalls für die Lösung. Vielleicht brauche ich das Ganze dann doch nicht in Buchform. Da ich sowieso nur gelegentlich mal reinschnuppern mag und wie Samurai bereits sagte nach dem Spiel.

Aber Daverball: Ich hab heute im Media Markt angerufen... eigentlich haben die die Spiele immer schon vorher. Aber der Typ am Telefon hat sich so aufgeführt wie nen Stück Brot. -.- Er meinte er wüsste nichtmal für welche Konsole das erscheint. Heißt ja auch nur ZOoT 3D !! ... Und er meinte es käme dann auch erst am 17. an... so ein Blödsinn.

Schade, dass ich nicht mehr in der Nähe meines Game Stops des Vertrauens wohne. ^^
profil 417 comments
[14.06.2011 - 20:27 Uhr]
zocka:
yes danke!! es gibt immer mal stellen wo man was übersieht oder ein rätsel so einfach is, dass man nicht glaubt es könnte so einfach sein und man versucht nur schwierige lösungen aus^^

DANKE!
profil 226 comments
[14.06.2011 - 20:41 Uhr]
Roonex:
Für die, die das Spiel kennen:
In Kakariko kann man das Herzteil aus dem Haus mit der Kuh schon vorher holen, aber es ist sehr schwer :D
Man nimmt sich ein Huhn, geht zu dem Gerüst gegenüber vom Hühnerstall, schmeißt das Huhn jeweils auf die höheren Plattformen, und wenn man genau zielt, kriegt man das Huhn sogar genau auf den Balken, auf dem ein Arbeiter balanciert. Jetzt springt man selbst auf den Balken, nimmt das Huhn, und gleitet von der Kante über den Hühnerstall bis zum Loch in der Wand, geht da rein und bekommt das Herzteil xD
So hab ichs damals gemacht, hab nicht gewusst dass einen die Eule nach Kakariko zurückbringen kann ^^
profil 526 comments
[14.06.2011 - 20:47 Uhr]
Kero:
Nur noch drei Tage, aber ich hab am Freitag nichtmal zeit das Game bei der Packstation abzuholen :( Aber am Sonntag wird das Telefon ausgesteckt, Freundin zu den Eltern geschickt und dann einfach in ruhe gezockt :D Hach......
profil 8 comments
[14.06.2011 - 21:49 Uhr]
Psyduck:
Komplettlösungen nutze ich meistens am Ende, um bspw. die verfluchte letzte Skulltulla zu finden... Egal wie gründlich ich mich durch das Spiel arbeite, am Ende fehlt mir immer irgendwas ^^
Entsprechend ist es dann gut, eine hübsche Liste zu haben, die man dann abarbeiten kann, nur um festzustellen, dass es am Ende doch die allerletzte Skulltulla war, die gefehlt hatte...
profil 149 comments
[14.06.2011 - 22:34 Uhr]
JeFi:
Wer braucht denn eine neue Komplettlösung zu Zelda OOT? Man kann doch auch eine vom N64-Original nehmen, ausser halt bei der Master Quest.
profil 38 comments
[14.06.2011 - 23:26 Uhr]
gekkolight:
Weiß jemand ob man das Spiel schon kaufen kann.Also beim 3DS hat's geklappt den hab ich bei Primalgames (Bochum) gekauft am 24.3.11. Kassenbon dann einen Tag später bekommen. Habe in diesem Geschäft auch OoT vorbestellt und wollte wissen ob ich das morgen evtl. Kaufen kann. Weil sonst hab ich Dienstag erst wieder die Möglichkeit des abzuholen.Und das wär sch****
profil 131 comments
[14.06.2011 - 23:33 Uhr]
wizzzard:
Ein bisschen früh, das Spiel ist doch noch nicht einmal erschienen. Aber cool isches trotzdem.
profil 430 comments
[15.06.2011 - 00:15 Uhr]
Mac:
Freut euch doch, lieber zu früh als zu spät ;) So weiß man gleich wo man suchen muss. Ich finds klasse und werde sicherlich die Herzteile und Skulltulas abgrasen und schauen, ob ich auch alles gefunden hab.
profil 325 comments
[15.06.2011 - 01:03 Uhr]
Julius92 Julius Flohr
Naja wahre Zelda OoT Zocker brauchen sowas nicht aber gut für Newbies^^

profil 386 comments
[15.06.2011 - 02:54 Uhr]
The-Dark-Knight:
So schwer isses nun auch wieder nit. Vielleicht wenn man was jünger ist, aber ansonsten müsste es auch so bei jedem klappen. Aber manche Herzteile oder Skulltulas sind etwas knifflig^^
Zeige die restlichen Kommentare
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!