PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

3912°

2

Event: Jahresabschlussartikel 2017 - Ausgewechselt

PortableGaming-Redaktion, am 18.02.2018, Seite 2 von 7

Artikel mögen: Weitersagen:


Ja wie, im Februar 2018 noch einen Rückblick ins nun schon mehr als vorübergezogene Jahr 2017? Ist es dafür nicht ein wenig spät? Vielleicht. Doch es lässt sich nicht bestreiten, dass das vergangene Jahr so einiges zu bieten hatte, was erst einmal verarbeitet werden musste – nicht zuletzt, weil die frisch eingetrudelte Switch bis zu den letzten Atemzügen von 2017 noch mit Neuerscheinungen geflutet wurde. Entsprechend wächst unsere diesjährige Liste unserer liebsten Software-Erzeugnisse natürlich auch um eine neue Plattform an, deren erste Highlights wird gebührend ehren möchten. Gleiches gilt für eure Lieblinge, die wir in den vergangenen Wochen erörtert haben. In diesem Sinne: Vorhang auf für die Spitzenspiele 2017!


Platz 3: Punch Club


Volles Pfund aufs Maul! Das ist das Motto von Punch Club, das den Spieler in die Rolle des Sohnes eines Boxchampions steckt. Natürlich wird der Vater kaltblütig von einem geheimnisvollen Mann getötet und ab jetzt gilt es, sich selbst durch das Boxbusiness zu prügeln und den Mörder zu finden! Das geht nicht ohne ausdauerndes Training, wobei der Spieler selbst bestimmen kann, ob er sich eher in Richtung Kraft, Schnelligkeit oder Ausdauer pushen will. Alle drei Werte parallel lassen sich nicht steigern, denn gefuttert und Geld rangeschafft werden muss auch.

Ein Game Over gibt es in diesem Spiel nicht wirklich - wer am Boden ist, muss sich selbst wieder aufrappeln. Zahlreiche Quests erleichtern aber den Start und sorgen für gute Unterhaltung, die dank zahlreichen popkulturellen Anspielungen sowieso immer gegeben ist. Allzu leicht ist das Spiel trotzdem nicht, den Tag effektiv mit Training, Quests und täglichen Aufgaben zu bewältigen kann mitunter ziemlich schwer fallen und die Ungeduld in so manchem Spieler wecken. Der stürzt sich dann ohne ausreichender Vorbereitung in den Kampf und bekommt ordentlich die Visage poliert. Geduld ist nämlich der halbe Weg zum Ziel!

Eure Nummer 3: Drancia Saga
Ein Sprichtwort besagt: Erstens kommt alles anders und zweitens als man denkt. Drancia Saga wirkt auf den ersten Blick wie ein völlig inhaltsleeres Pixel-Actionspiel, doch damit verschleiert es seinen simplen Charme, der sich ideal für kurze Partien unterwegs oder ausgiebige Highscore-Jagden daheim eignet. Und dank einer stattlichen Zahl freispielbarer Charaktere mit unterschiedlichen Eigenschaften ist auch für Abwechlung gesorgt. Erstaunlich klasse!


Platz 2: Blaster Master Zero


Was sich zunächst dem Titel nach wie ein funky Trickfilm aus den 90ern anhört, ist in Wirklichkeit ein ziemlich cooles Jump 'n' Run aus dem Hause des etablierten Indiestudios Inti Creates. Schon mit der Azure Striker-Reihe brachten die Jungs und Mädels zwei solide Action-Titel heraus, daher ist es auch kein Wunder, dass Blaster Master Zero zumindest in den 3DS-Rankings auf dem zweiten Platz gelandet ist.

So banal es auch klingt, eigentlich ist der Protagonist nur hinter seiner Kröte her. Dabei muss man sich aber freilich allerlei Gefahren stellen. Der Clou dabei ist, dass man die Verfolgung in verschiedenen Perspektiven aufnimmt. Mal bewegt man sich in typischer Metroidvania-2D-Manier, mal aber auch aus der Vogelperspektive heraus. Dabei erweitert man stets sein Arsenal und rüstet vor allem den besonderen Hightech-Panzer des Protagonisten mit noch mehr Hightech aus. Da kommt auch trotz des geringen Anspruchs mächtig Freude auf.

Eure Nummer 2: Bye-Bye BoxBoy!
Das Würfelwesen Qbby verabschiedete sich im vergangenen Jahr mit einem großen Kracher. Neue Puzzles, neue Fähigkeiten, neue Herausforderung - einfach mehr von allem! In Japan feierte man das Finale sogar mit einem Modul-Bundle samt amiibo-Figur, von denen wir hierzulande leider noch nichts gesehen haben. Nichtsdestotrotz puzzelte sich der kleine Kubus wieder direkt in eure Herzen und machte es sich auf dem zweiten Platz gemütlich.


Platz 1: Pokémon Gold/Silber


Dass Nostalgie viel ausmacht, bestätigt sich immer wieder. Für nicht wenige Pokémon-Fans der ersten Stunde dürfte die zweite Generation ein wahrer Augenöffner gewesen sein. Zu Hochzeiten des anfänglichen Hypes folgte der große Nachschub mit 100 neuen Sammelmonstern im vergleichsweise noch überschaubaren Pokédex, eine neue, im traditionell-japanisch angehauchten Stil aufgebaute Region wollte erkundet werden und viele neue Features wie die Pokémon-Zucht, Wochentage mit tagesabhängigen Veranstaltungen oder ein Tag- und Nachtwechsel wurden eingeführt. Und noch viel bedeutender: Kaum glaubt man, dass die Reise schon vorbei ist, überrascht Game Freak dank der Hilfe des mittlerweile leider verstorbenen Satoru Iwata, der später Nintendo als Firmenpräsident voranbringen sollte, mit einer ganzen Schippe zusätzlicher Inhalte, die dem Erlebnis die Krone aufsetzen.

Es lässt sich nicht bestreiten, dass die Goldene und Silberne Edition von Pokémon für ihre Zeit wegweisend waren. Sie festigten die Formel, auf welche sich die Reihe seit jeher verlassen konnte, und stopfte einige unrühmliche Löcher in der Spielbalance, die gewisse Pokémon einen Tick zu stark machte. Neue Nebenbeschäftigungen sorgten dafür, dass man noch lange über den Hauptmarsch bis zur Pokémon-Liga und dem Ausfüllen des Pokédexes genug zu tun hat, zusätzliche Komfortfunktionen machten zudem den Einsatz der fortschrittskritischen VMs angenehmer. Und überhaupt verfügt das Editionspaar über einen schnell mitreißenden Spielfluss sowie ein überraschend hohes Spieltempo, das auch noch Jahre nach der ursprünglichen Veröffentlichung zu begeistern weiß. Und aus diesem Grund konnten wir nicht anders, als diese Schmuckstücke auf den ersten Platz zu wählen.

Eure Nummer 1: Pokémon Gold/Silber
Ganz wie bei den Modulspiele sind auch die eShop-Charts fest in der Hand der bunten Taschenmonsterschar aus dem Hause Game Freak. Mit der zweiten Generation festigte das Team zu Game Boy-Zeiten den Siegeszug der Pokémon, entwickelte das Grundkonzept klug weiter, bot 100 abwechslungsreiche, neue Monster und überraschte mit vielen unerwarteten Rückbezügen. Ein Nostalgie-Trip, der auch euch den Goldpokal wert war.


Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite

ANZEIGE:
Kommentare verstecken

2 Kommentare

profil 98 comments
[20.02.2018 - 18:25 Uhr]
LaNoir:
Mich hat irgendwie keiner der Titel richtig überzeugen können...
profil 5 comments
[27.02.2018 - 11:19 Uhr]
Sheepsafer:
Fire Emblem Echoes für mich auf Platz 1.
Nachdem Awakening mMn. eher mittelmäßig war (Story dahingefurzt und Charakter Design bis auf wenige Ausnahmen Grütze) [[habe fates nicht gespielt]],
geht Echoes wieder einen Schritt Richtung FE7/FE8/FE9. Da kann ich über die Macken hinwegsehen, die das Spiel von der uralten Vorlage geerbt hat :)

Pokemon Ultrasonne nicht gespielt, der "Vorgänger" Sonne hat mir aufgrund der kompletten Schlauchwelt, den "alle 5 minuten eine Zwischensequenz" und Charakterdesing von Cpt. oberkörperfrei Professor den Glauben an die Serie zerstört :(
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!