PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

2360°

-

Event: Jahresabschlussartikel 2015 - Totgesagte leben länger

PortableGaming-Redaktion, am 31.12.2015, Seite 1 von 5

Artikel mögen: Weitersagen:


Egal wie oft uns der Rest der Welt sagt, dass Handheld-Spielkonsolen keine Zukunft haben und unweigerlich dem großen, bösen Apfel-Imperium und der Robo-Armee weichen müssen, so trübt dies doch nicht die Freude, die wir auch heute noch mit unseren liebgewonnenen Konsolen verspüren. Auch 2015 bot sowohl für die PS Vita als auch für den 3DS eine ganze Palette an Highlights, die uns Bahnfahrten versüßten, schöne Stunden auf der heimischen Couch bescherten und Stunden um Stunden vor den Bildschirm fesselten. Visual-Novel-Fans haben speziell auf der Vita einige Highlights für sich entdecken können und auf dem 3DS hießen wir eine neue System-Revision samt zwei nennenswerten und heiß ersehnten Starttiteln willkommen.

Aber welche Spiele sind es, die uns das ganze Jahr über Dauerhaft im Gedächtnis geblieben sind? Womit hatten wir den meisten Spaß, wo erlebten wir die tollsten Ereignisse? Das wollen wir in unserem großen Jahresabschlussartikel erläutern, in dem wir unsere Top 3 der 3DS-, eShop-, Vita- und PSN-Titel küren. Und selbstverständlich machen wir das nicht alleine, denn ihr habt ebenfalls fleißig für eure Favoriten gestimmt, die wir hier ebenfalls gebührend ehren werden. In diesem Sinne: Vorhang auf für die Crème de la Crème des Jahres 2015 und euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!





Platz 3: Puzzle & Dragons Z + Super Mario Bros. Edition
Teile unserer Redaktion hingen hunderte von Spielstunden vor den 3DS-Screens, nachdem Puzzle & Dragons Z + Super Mario Bros. Edition zur Jahresmitte endlich in Europa veröffentlicht wurde. Der extreme Suchtfaktor, den die kunterbunte Puzzle-Spielerei von Anbeginn an entfacht, ist mit Worten eigentlich nicht zu beschreiben, sondern muss hautnah erlebt werden. Kaum einer hätte vor dem Release ein solches Highlight erwartet, doch übertraf der Titel aus dem Hause GungHo Online Entertainment alle Erwartungen! Jene, die das Spiel bisher nicht ihr Eigen nennen dürfen, werden sich nun vermutlich ungläubig den Kopf kratzen, doch vielleicht können sie von unseren folgenden Beschreibungen überzeugt werden. Das Modul vereint nämlich zwei Titel in einem. Während der Drachen-Part in betont mystischem Gewand daherkommt, versetzt euch sein Mario Bros.-Pendant in das liebgewonnene Pilzkönigreich, wo ihr einmal mehr Prinzessin Peach retten müsst. Rein erzählerisch macht Puzzle & Dragons Z natürlich mehr her. Es gilt, Finsterling Dogma und seine Organisation Paradox auszuschalten, da der kriminelle Trupp die ganze Welt in Puzzleteile zerlegt hat. Was tun? Nun, der Spieler muss lediglich die überall verstreuten Tempel der legendären Drachen aufsuchen, zum Drachenmeister werden und letztlich Dogma bezwingen. Apropos bezwingen: Das Spielprinzip erweist sich nach einigen Anlaufschwierigkeiten als absolut simpel. Jeder Spielabschnitt stellt euch verschiedenen Monstern im Kampf gegenüber, und genau diese müsst ihr nach dem Match-3-Prinzip erledigen. Die auf dem Touchscreen befindlichen Kugeln sind zu Ketten aus mindestens drei Bestandteilen zu verbinden. Dabei ist allerdings zu beachten, dass die aneinandergereihten Sphären gleichfarbig sein müssen. Je nach Farbe sind die Kugeln nämlich einem gewissen Element zuzuordnen, und es greifen lediglich die Monster eures Teams an, die dem Element der aufgelösten Sphären angehören. Mit ein wenig Geduld könnt ihr so mächtige Kombos entfachen, die eure Gegner so manches Mal gar mit einem Schlag ins Himmelreich befördern.

Was also macht Puzzle & Dragons so gut, dass es in unserem Ranking die Bronze-Medaille holt? Es ist das simple Spielprinzip, das durch seine kurzweilige Attitüde einen unglaublichen Suchtfaktor kreiert. Selbstverständlich kann man sich diesen Titel geben, wenn man zwischendurch mal fünf Minuten Zeit hat. Meist aber wird man ganze Nächte mit ihm verbringen und sich am Ende fragen, wo all die Zeit nur geblieben ist! Darüber hinaus wird für einen fairen Preis tonnenweise Umfang geboten, man bedenke allein das Komplettpaket aus gleich zwei Spielen. Einzig und allein der fehlende Multiplayer lässt uns Trübsal blasen, da sich Puzzle & Dragons Z + Super Mario Bros. Edition vortrefflich für Mehrspieler-Runden geeignet hätte. Aber auch so verspricht das Sphären-Spektakel Spielspaß pur und wird all jene, die es sich noch nicht gesichert haben, endlos lange vor Nintendos Mobilkonsole fesseln. Ein Glück, dass es für diesen verdienten dritten Platz gereicht hat!

Eure Nummer 3: Monster Hunter 4 Ultimate
Wenn Capcom das Jagdhorn bläst und zur großen Monsterhatz ruft, seid ihr zur Stelle. Die nächste Evolutionsstufe der Monster Hunter-Saga begeistert euch mit gelungen implementierten Neuerungen wie der Kletterei, bietet euch dank Online-Multiplayer mehr als genügend Kameraden und bietet gewohnt eindrucksvolle Koop-Kämpfe gegen gewaltige Ungetüme. Kein Wunder also, dass ihr das Jagdspektakel auf den dritten Platz gehievt habt!



Platz 2: Monster Hunter 4 Ultimate
Wer Monster Hunter-Fan ist und nicht in Japan lebt bzw. über einen japanischen 3DS verfügt, muss leidensfähig sein. Es dauerte nämlich bis zur Ankündigung der erweiterten Fassung von Monster Hunter 4, bis wir den nächsten Teil der Monsterhatz auch bei uns willkommen heißen konnten. Und dann hob sich Nintendo das Spiel auch noch als Launchtitel für den New 3DS auf – inklusive kleiner technischen Verbesserungen auf dem neuen System. Aber das Warten war es allemal wert. Wir steckten bereits in die 3DS-Umsetzung des Vorgängers Unmengen von Stunden, waren da allerdings mangels richtigem Online-Spiel auf lokale Partner angewiesen. Das änderte sich mit Generation 4: Endlich konnten wir ohne komische Wii-U-App oder andere Technik-Tricks schnörkellos online Gefährten finden.

Und macht die Jagd nicht gerade so am meisten Spaß? Zwar bietet Monster Hunter 4 Ultimate eine recht umfangreiche Solo-Story um ein geheimnisvolles Ungetüm, das einen brisanten Virus verbreitet, doch dient all das im Prinzip nur zur Vorbereitung auf den wirklichen Kern des Spiels. In der Gildenhalle versammeln wir bis zu drei Kameraden, schnappen uns am Questschalter eine der unzähligen Aufgaben und erlegen gemeinsam Bestien, die kreativer und imposanter kaum sein könnten. Von der insektenhaften Seltas-Königin über den schlangenartigen Najarala bis hin zum pfeilschnellen Seregios warten zahlreiche Herausforderungen darauf, von euch überwunden zu werden. Mit der richtigen Vorbereitung und gutem Teamwork wird selbst das größte Ungetüm zu Fall gebracht – auch gerne vor dem eigentlichen Ableben, denn verfeinerte Klettermechaniken, Sprungmöglichkeiten und die Fähigkeit, auf Monster aufzuspringen sorgen für deutlich mehr Dynamik in den epischen Gefechten. Nie war ein Monster Hunter-Spiel so zugänglich wie dieses hier, ohne dabei auch nur ein Bisschen seiner Tiefe zu verlieren. Ein mehr als verdienter zweiter Platz, der uns kollektiv gut und gerne über 500 Stunden in den Bann zog!

Eure Nummer 2: Xenoblade Chronicles 3D
Während Wii-U-Besitzer derzeit den riesigen Planeten Mira erkunden, hatte es euch dieses Jahr auf das einzigartige Ökosystem des Bionis verschlagen. Der erste - und abgesehen von einem weiteren Spiel auch einzige - New-3DS-Exklusivtitel schaffte es, das gefeierte Rollenspiel-Epos von der Wii gekonnt auf die Mobilkonsole zu verfrachten und lässt dabei so gut wie nichts von seiner ursprünglichen Brillanz vermissen.



Platz 1: The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D
Bereits im Februar erschien passend zum New Nintendo 3DS das Remake des in Fankreisen unglaublich beliebten N64-Klassikers The Legend of Zelda: Majora's Mask. Zahlreiche Spieler hatten sich eine solche Umsetzung im Vorfeld bereits lange gewünscht, und nun sollte sie endlich Realität werden. Doch was macht diesen virtuellen Maskenball so besonders? Weshalb genießt die spielerische Maskerade einen solch exzellenten Ruf? Dieser Frage sind wir bereits in unserem Testbericht auf den Grund gegangen und natürlich sind wir auch schon damals zu einem eindeutigen Schluss gelangt: Vornehmlich ist es die melancholische, in vielen Momenten gar finstere und bedrückende Atmosphäre, die Majora's Mask 3D selbst im Zelda-Kosmos so einzigartig macht. Allein der Start der märchenhaften Erzählung, der uns ganz plötzlich in die finstere Szenerie eines dunklen Waldes verschlägt, entfacht eine augenblickliche Sogwirkung, der man sich im Spielverlauf nicht mehr entziehen kann. Erstmals treffen wir auf das bösartige Horror Kid, das uns sogleich in ein beinahe hilfloses Deku-Kind verwandelt. Fortan ist es der Auftrag des Spielers, sich auf eine epische Reise durch die zauberhafte Welt namens Termina zu begeben - und die Zeit nicht zu vergessen!

Auch in der Neuauflage ist es nämlich gang und gäbe, dass ihr lediglich drei Tage Zeit habt, um den drohenden Weltuntergang zu verhindern. Euer eigentlicher Auftrag ist es, Majoras Maske, die Horror Kids Gesicht ziert, zurückzuholen - sie gehörte einst dem mysteriösen Maskenhändler, der euch zu eurem gewohnten Körper verhelfen möchte, sobald ihr ihm das schöne Stück bringt. Gelingt euch all das nicht innerhalb der vorgegebenen drei Tage, stürzt der Mond auf die Welt hernieder und ihr könnt praktisch von vorn beginnen. Zum Glück erleichtert euch die Okarina das Unterfangen: Mit der allseits bekannten „Hymne der Zeit“ könnt ihr euch wieder an den Anfang des ersten Tages befördern lassen, die „Ballade des Kronos“ hingegen verlangsamt den unaufhaltsamen Lauf der Zeit. Ein episches Abenteuer von ungeheurer Tragweite, das in seiner Neuauflage unter anderem mit grafischen Verbesserungen, einem abermals grandiosen Soundtrack, liebenswürdigen Charakteren und natürlich wieder einmal mit der schweißtreibenden Zeitbegrenzung daherkommt. Doch wo Stress ist, da ist auch eine ergreifende Geschichte! Ein Kleinod unter den Spieleklassikern, das ohne Frage verdient auf dem Thron unserer Retail-Rangliste Platz nimmt.

Eure Nummer 1: The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D
Ganz wie uns hat auch euch das düstere Termina in seinen Bann gezogen. Und wer könnte es euch verübeln? Kein anderes Zelda-Spiel wirkt so dermaßen anders, so ausgefeilt und detailliert, so frei und doch beklemmend. Dank einer riesigen Anzahl an Nebenaufgaben, die sich um die Bewohner des dem Untergang geweihten Landes drehen, seid ihr auch mehr als genug beschäftigt gewesen. Zu Recht euer 3DS-Modulspiel des Jahres!



Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite

Kommentare verstecken

- Kommentare


- Noch keine Kommentare vorhanden -

Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!