PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

13k°

47

Kolumne: Der StreetPass-Irrsinn

Johannes Floehr, am 11.04.2011, Seite 1 von 1

Artikel mögen: Weitersagen:


Schon so viele Tage sind seit dem Release des heiligen Nintendo 3DS vergangen. Und, obwohl ich das wunderbare Gerät bereits am allerallerersten Tag erworben habe, hatte ich immer noch keine einzige StreetPass-Begegnung! Oder, anders gesagt: Null. Gar keine. Da kann ich so viel runden und dividieren und multiplizieren und rumrechnen wie ich will: 0 bleibt 0 und auch wenn die 0 aussieht wie ein freundliches O, bleibt sie dennoch unfreundlich und gemein. Wie ein leeres Freundschaftsbuch. „Johannes hat keine Freunde.“ Möchten Sie Johannes' Freund werden? Nein. Wer will sich schon mit StreetPass-Jungfrauen abgeben. Niemand will das.


Sicher, so recht steuern lassen sich die Begegnungen nicht; König Zufall regelt schließlich alles. Aber vielleicht ist dieser Herrscher über das Allermeiste auf der Welt ja auch einfach gemein und möchte nicht, dass ich anderen 3DS-Besitzern begegne. Die StreetPass-Funktion wirkt nur auf wenige Meter und da kann der Zufall bestimmt so einiges bewirken. Eben mal das Handy klingeln, ein Auto hupen oder einen Knöchel verstauchen lassen und schon misslingt die StreetPass-Trefferei. Dabei habe ich schon so viel dafür getan! Ich hatte meinen 3DS jeden Tag in meiner Reisetasche dabei, meistens sogar aufgeladen, trotzdem diese böse, ärgerliche, ewige Null. Ich weiß ja nicht einmal so recht, was passiert, wenn man einem anderen 3DS-Besitzer begegnet. Gibt es eine witzige Melodie? Vielleicht ja die Mario-Melodie. Dödö dö dö dö döööö dööö. Möglicherweise vibriert mein Handheld dann ja auch in ganz verrückten Intervallen oder er macht einen Salto oder was weiß ich was der alles kann, dieses ganze Hightech-Zeug kann gemeinhin viel zu viele Dinge, die ich nicht verstehe und kenne. Ich wüsste es zu gerne!

Daher mache ich mich heute auf nach Dortmund. Dort wohnen tausende Menschen, die Innenstadt ist voll von ihnen und ich würde mich doch stark wundern, wenn nicht mindestens einer von denen seinen 3DS spazieren tragen würde. Und da eins mehr wäre als null, danke liebe Mathelehrer, mache ich mich topmotiviert wie Jan Ullrich vor 2006 auf den Weg.

Ich steige in den Regionalexpress in Richtung Münster und trage meinen 3DS dabei stolz in der rechten Hosentasche. Dort, wo sonst mein Glückspfennig liegt. Das muss Glück bringen! Es muss einfach! Wohlwissend, dass ich es mit dem Herausfordern der großen Unbekannten „Glück“ schon auf der Hinfahrt übertreiben könnte, wage ich bereits im Zug die erste Erkundungstour. Die Fahrt dauert exakt zweiundzwanzig Minuten, da steigen ganz viele Leute ein und aus und ein und wieder aus und ein und aus und dann auch welche ein und auch aus. Logisch, dass meine einzige Chance darin besteht, möglichst die komplette Zugfahrt über im Abteil auf und ab zu gehen. Eine bebrillte Hausfrau schaut mich bereits bei meinem dritten Hin und Her arg verdutzt an, sie hält mich wohl für einen Verrückten. Aber so ganz unrecht hat die Dame da natürlich auch nicht. Das Ende vom instrumentlosen Lied: Ich steige in Dortmund aus und meine StreetPass-Lobby ist genauso leer wie gestern, vorgestern, die Tage davor. Verdammt. Wäre ich mal lieber in der ersten Klasse herumspaziert. Die Leute dort haben doch eher das Geld für einen Handheld so kurz nach Deutschland-Release.


Ein wenig enttäuscht, aber keineswegs beeindruckt vom ersten Misserfolg begebe ich mich in die Dortmunder Innenstadt. Ich stärke mich an einer Dönerbude mit Frischfleisch, Frischcola und Frischlaune, dann frage ich die Passanten nach dem nächstgelegenen, kompetenten Videospielfachgeschäft. Die zwölf Erstgefragten können mir keine Hilfe leisten, aber der dreizehnte (von wegen Unglückszahl! Pah! Ha!) weiß immerhin, wo der örtliche GameShop (Name von der Red. geändert) sitzt. Kein kompetenter Fachladen, aber besser als nichts. Im zweistöckigen Geschäft angekommen, tue ich so, als würden mich die gebrauchten GameCube-Spiele interessieren. Fast vierzig Minuten lang schaue ich mir „Chibi-Robo“, „Sega Soccer Slam“ und „Puyo Pop Fever“ an. Alles ganz gute Spiele, ganz sehr gute sogar, aber für mich heute vollkommen uninteressant. GameCube-Spiele sind nicht annähernd so interessant wie eine StreetPass-Begegnung. Der Reiz des Unbekannten. Mal wieder.

Natürlich könnte ich jetzt in meiner Hosentasche nachsehen, ob wenigstens diese Station meiner Reise eine erfolgreiche war. Doch den großen, großartigen, größtmöglichen Triumph schaue ich mir lieber auf der Rückfahrt an. Die Enttäuschung nach der Zugfahrt wiegt noch zu schwer. Bei den dutzenden Begegnungen, die ich allein bei GameShop gesammelt haben muss, kann ich ja auch gar nicht alles abarbeiten. Also auf zum nächsten Meilenstein: Jupiter (Name von der Red. geändert). Die haben wahrscheinlich auch Vorführgeräte und auch diese Begegnungen würde ich gerne nach Hause mitnehmen. Galant gleite ich an den Blu-ray-Neuveröffentlichungen vorbei, ignoriere die preisreduzierten Waschmaschinen, zögere dann kurz beim Erblicken der DVD-Ramschkiste mit Angeboten ab 1€, komme letztlich aber doch bei den Videospielen an. Hm. Hier steht kein Vorführgerät herum. Aber ganz viele eingepackte. Ob es etwas bringt, wenn ich meine Jeanshose ganz nah an die Verpackungen halte? Das werde ich wohl erst bei der Rückfahrt erfahren. Ich bin so gespannt, ich bin wie dieser sprichwörtliche Flitzebogen, hui! Zu gern würde ich jetzt schon nachsehen. Ob ich es wagen soll? Nö, natürlich nicht. Stark sind die, die warten können. Hat mal ein großer Philosoph gesagt. Oder meine Oma. Oder Jesus. Wer weiß das schon so genau?

Weiter geht die Reise. Ich beschließe, nun schon zurück zum Dortmunder Bahnhof zu wandern. Schließlich war das jetzt alles ganz schön viel außerplanmäßige Bewegung und zehn Spielmünzen habe ich nach der Wanderei definitiv sicher. Außerdem laufen hier so viele Jugendliche rum, da wird doch gewiss der ein oder andere Nerd mit 3DS dabei sein. Ich kann doch nicht der einzige Idiot sein! Ausgeschlossen! Die gehen doch nicht alle freiwillig an die frische Luft! Ganz schön clever, diese Japaner von Nintendo. Wie die uns mit dem StreetPass-Feature in die Natur locken. Die haben Geheimverträge mit Greenpeace. Ganz sicher. Jürgen Trittin wird es freuen. Mich macht es müde. Endlich weiß ich, was „Arbeit“ bedeutet. Anstrengender als jede Führerscheinprüfung, dieser ganze Unsinn hier. Schnell, zurück in den Zug. Früchte ernten.

Ich finde einen freien Platz, lasse mich nieder, schnaufe noch einmal tief durch. Hole meinen 3DS aus der Tasche, mache die Augen auf, unter meinen Achseln schwitzt es ein bisschen und dann sehe ich nach…

Geht endlich mal an die frische Luft, auch wenn es die Dortmunder ist: Johannes Floehr [Johannes] für Planet3DS.de

Kommentare verstecken

47 Kommentare

Zeige alle KommentareZeige Kommentare 1 bis 20:
profil 131 comments
[11.04.2011 - 13:36 Uhr]
torbenh:
:) Das ist ja schon schlimmer als der Facebook/Schüler/StudiVZ Wahn. Armer Johannes.
profil 76 comments
[11.04.2011 - 13:39 Uhr]
Cresote:
Arrrghh, was denn nun? Mii oder kein Mii? Ist das spannend!!!

Ich persönlich hab auch lange lange Zeit keinen getroffen, aber seitdem ich wieder zur Uni gehe BÄM! gleich an 3 Tagen hintereinander bin ich Miis begegnet. Hat mich doch sehr gefreut :D
profil 1070 comments
[11.04.2011 - 13:46 Uhr]
Wii-Jetz?:
Toller Text !!
Ich denke du sprichst für alles 3Ds Besitzer ohne Streetpass Bekanntschaften.
profil 143 comments
[11.04.2011 - 13:51 Uhr]
DaedaliusRE:
Ich glaube an ein Happy End! Und an das Bild des 3DS mit dem rot umrandeten grünen Lämpchen welches zeigt, dass man jemanden gefunden hat! : D
profil 20 comments
[11.04.2011 - 13:57 Uhr]
hcs87:
@ Cresote
Lösung steht im letzten Satz xD

Ich nehme meinen auch immer mit und nach 2 Tagen blinkt das Teil. Und es war kein Mii, es war eine besch.... SpotPass Nachricht. Ich freue mich da sonst einen ab das ich endlich jemanden getroffen habe und dann so eine blöde Update-Nachricht, UND DAS NOCH UNTERWEGS -_-
profil 65 comments
[11.04.2011 - 13:58 Uhr]
Yasha:
Und? Und, und und?

Ich persönlich war grade mal an 2 Tagen mit meinem 3DS spazieren, hab aber immerhin wenigstens einen anderen Mii in meiner Lobby. An Tag 1 hatte ich Dussel vergessen den WLAN-Schalter zu betätigen. Aber ein Mii ist besser als kein Mii ;)
profil 82 comments
[11.04.2011 - 14:08 Uhr]
am4x:
Ich wohne in Hamburg und habe mitlerweile über 50 begegnungen. Schon 2 Tage nach dem release hab ich meinen ersten Mii getroffen was ich echt nich erwartet hätte. Erst nach einigen Monaten (Ab Sommer oder spätestens Weinachten) wird es erst langsam richtig genutzt. Aber, dass es jetzt schon so gut klappt lässt echt gut hoffen auf einige neuerungen von Nintendo selbst für die interne 3DS software.
profil 88 comments
[11.04.2011 - 14:09 Uhr]
Akamuntor Carsten Mayer
Cooler Text! =)
profil 65 comments
[11.04.2011 - 14:20 Uhr]
Yasha:
@am4x
Wo gehst du denn spazieren, dass du so viele Mii's sammelst? Meinen einen hab ich Samstag in Wandsbek eingesackt. Da gehen wohl kaum 3DS Besitzer einkaufen :/
profil 151 comments
[11.04.2011 - 14:40 Uhr]
Moggle:
@am4x und Yasha
Ich wohn auch in Hamburg und bin viel unterwegs, hab aber bis jetzt nur 3 Begegnungen gehabt. Ich würde es cool finden, wenn mal ein Treffen organisiert werden könnte...^^
profil 151 comments
[11.04.2011 - 14:41 Uhr]
Moggle:
Der Text ist übrigens super! ^^
profil 109 comments
[11.04.2011 - 14:41 Uhr]
Lidus:
toller text, die Läden super zensiert, ich hab keine ahnung, wo du warst xD

ich hab bisher nur eine begegnung, und die war abgesprochen mit nem kumpel, der sich den 3DS auch zum release gekauft hat. sonst nichts, un ich hab ihn die ganze zeit dabei - standby, WLAN an, sämtliche StreetPass features aktiviert, schule, einkaufen, abhängen - immer!
gut ich wohne auch nich wirlich in einer großstadt... aber in meinem viertel laufen sowieso so viele nintendo DS/lite/i/iXL spielende kinder rum... spätestens nach pfingsten haben die bestimmt auch den ein oder anderen 3DS :D
profil 82 comments
[11.04.2011 - 14:47 Uhr]
am4x:
Ich bewege mich fast täglich von Bergedorf nach Altona und bin manchmal auch aufm HBF.

Und es gab am Samstag bereits einen treffen mit immerhin ~5 Personen. Mehr hatte ich auch so früh nich erwartet. Es wird wohl immer ein Monatliches treffen geben da es ja wohl echt gut klappen wird.
profil 65 comments
[11.04.2011 - 15:00 Uhr]
Yasha:
@am4x
Ahso, Hbf! Ja klar, da ist ne Menge Verkehr, ganauso wie Altona. Dann machen 50 (!) Begegnungen Sinn ;)

@Moggle
Also so organisierte Treffen find ich eher langweilig. Diese zufälligen und doch eher anonymen Street Pass Begegnungen find ich viel witziger. Nichts für ungut :)

@Johannes
Du bist mir vielleicht einer! Da fieber ich richtig mit dir mit und drück dir alle verfügbaren Daumen und dann ist alles nur Teil deiner Fantasie? *g*
Ok, daran erkennt man einen guten Schreiberling :)
profil 88 comments
[11.04.2011 - 15:02 Uhr]
Johannes Johannes Floehr
@Yasha: Pssst! Wollte die Fiktion doch noch aufrecht erhalten, deswegen ist mein "Enthüllungskommentar" ja auch wieder weg! ;-)
profil 65 comments
[11.04.2011 - 15:04 Uhr]
Yasha:
Lach! Und ich dachte schon ich bin gaga und hab nur geträumt ^^
profil 155 comments
[11.04.2011 - 15:17 Uhr]
ZeldasLover:
LOL! Ich wohn auch in Hamburg :D Bin auf dem Weg zur Schule, Berliner Tor, noch keinem begegnet, nehme aber heute zum 2. Mal mit und hoffe, dass ich jmnd. treffe (Billstedt/HBF/Innenstadt) :) Ich glaube ich habe beim 1. Mal auch den WLAN-Schalter vergessen anzumachen, die machen es aber auch nicht einfach ;-) Bei so vielen Hamburgern mit 3DS hier muss ich doch jmnd. treffen :D Ich habe übrigens ein "Joker" Mii von Batman :D
profil 29 comments
[11.04.2011 - 15:32 Uhr]
-Olli-:
Echt ein super Artikel. "Die haben Geheimverträge mit Greenpeace." Ich musste echt richtig lachen! :D Naja, bei mir steht auch noch dick und Fett die 0 da. xD
profil 1 comments
[11.04.2011 - 15:41 Uhr]
1corn:
Zwei Ausflüge nach Stuttgart und einer nach Ulm haben mir bisher immerhin 19 Miis beschert. Du sagst Reisetasche - wenn der 3DS dann noch in einem Etui steckt, das du mit einem Schal umwickelt hast, dann stößt eventuell auch das WLAN irgendwann an seine Grenzen ..
profil 82 comments
[11.04.2011 - 15:57 Uhr]
am4x:
@ZeldasLover

Bei Berliner Tor steh ich auch manchmal an der Dönerbude und warte bis meine Freundin von der Schule kommt. Dort kommen ja sehr viele Schüler vorbei aber man sieht schon alleine beim anblick, dass dort kein einziger einen Nintendo 3DS besitzen würde. So scheint es auch zu sein bei 0 Mii's.
Zeige die restlichen Kommentare
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!