PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

5006°

10

Kommentare zu: Redaktions-Roundtable zum New 3DS

Artikel von PortableGaming-Redaktion, am 25.03.2015, 10:00, Seite 1 von 1


Zeige Kommentare 1 bis 10:
profil 134 comments
[25.03.2015 - 10:46 Uhr]
luzii:
Zufrieden ja, aber leider hatte meiner gleich einen defekt. Die Mutter der hinteren schrauben hat sich verabschiedet und das Gehäuse hat sich verzogen. Aber nur 3 tage reparaturzeit :)
profil 3173 comments
[25.03.2015 - 11:22 Uhr]
Iwazaru:
Für mich ist das Ding der schönste Kompromiss den es jemals gab. Bin noch nicht umgestiegen, aber da ich noch keinen deutschen 3DS habe (also selbst) werde ich das mit dem Kleinen im SNES-Style bald nachholen! :D
profil 349 comments
[25.03.2015 - 16:02 Uhr]
Rikaji:
dieses mini update vom 3ds finde ich eigentlich ziemlich sinnlos. soll es eine neue generation werden oder nur ein verbessertes modell zum schluss? werde da nicht schlau draus und es macht etwas den eindruck als wär es nintendos einziges ziel, dass xenoblade drauf läuft. andere spiele sind ja bisher nicht angekündigt und das gerät ist schon auf den markt... ich hoffe auch, dass nintendo irgendwann mal wieder von diesem 2 bildschrimen schund weggeht und vll einen "new gameboy" mit bombengrafik und 3d effekt raushaut.

ich finde aber der (zelda) new xl sieht im vergleich zum alten xl deutlich schicker aus, weniger nach plastik. den c-stick finde ich eigentlich top, aber scheint bei vielen schlecht zu funktionieren. ich hab keine probleme damit auch nach mehrstündigen mh sessions, aber wie robust er ist wird sich noch zeigen.

ein kumpel hat seinen schon zerstört, einmal zu stark gedrückt, weil die folie schon von anfang an schief drin war und er in bestimmte richtungen kaum reagierte. dann einmal zu viel druck und folie dahinter war komplett verschoben. hat nintendo nicht ideal gelöst... für bastler evtl leicht zu reparieren für andere nicht.

ich hätte aber lieber einen xl mit faceplates, die ich tauschen kann. die zelda edition ist ja ganz nett, aber warum es das feature nur beim kleinen gibt verstehe ich nicht.
profil 30 comments
[25.03.2015 - 18:44 Uhr]
Lucine:
Ich habe mir einen New 3DS zugelegt (kleine Version in weiß) und bin sehr zufrieden damit. Dass ich ihn gekauft habe, liegt aber nur daran, dass ich noch keinen 3DS hatte und nun endlich einmal diese ganzen tollen Spiele spielen möchte, die inzwischen erschienen sind.

Hätte ich bereits einen 3DS gehabt, hätte ich mir keinen zugelegt und ich finde, dass es zum derzeitigen Standpunkt nicht notwendig ist, von der normalen Version zum New zu wechseln. Es sei denn, man will unbedingt Xenoblade spielen, aber das ist auf der Wii sicher hübscher.

Da ich zuvor nur einmal kurz mit dem 3DS (XL) eines Kumpels gespielt habe, kann ich keine besonders kompetenten Vergleiche ziehen, aber was deutlich auffällt, ist, dass der 3D-Effekt tatsächlich sehr viel besser geworden ist. Da hat Nintendo ganze Arbeit geleistet, dennoch schalte ich ihn aufgrund persönlicher Präferenzen beim Spielen meistens aus, in Sequenzen aber gern an (z.B. bei Majora's Mask). Das Design ist natürlich auch sehr hübsch, die bunten Buttons wecken nostalgische Gefühle und die Sache mit den Zierblenden beim Kleinen ist eine nette Spielerei, die ich aber bisher noch nicht in Anspruch genommen habe. Die Akkulaufzeit ist auch nett (wenn auch miserabel im Vergleich zum DSLite); bei mir hält er zwischen sechs bis sieben Stunden (ich spiele meistens mit Bildschirmhelligkeit 1, ohne aktives WLAN und ohne 3D).
Der C-Stick funktioniert bei mir gut, allerdings habe ich ihn bisher nur in Majora's Mask getestet, ersetzt aber meiner Meinung nach keinen zweiten Analogstick. Es ist eine schöne Zwischenlösung, aber eben nur ein Knubbel, der nicht optimal bedienbar ist.

Was ich zu bemängeln habe, ist, dass beim kleinen Modell der Stylus etwas winzig geraten ist und sogar ich rutsche inzwischen von der gummierten Oberfläche des linken Analogpads ab, obwohl ich nicht schwitze. Ich habe das Gefühl, dass die sich ziemlich schnell abnutzt. Das ist mir bei der PSP jedenfalls nie passiert und die habe ich seit sonstwann. Außerdem sieht man bei komplett weißem Hintergrund (manche Textpassagen bei Fantasy Life), dass die Beleuchtung des unteren Bildschirmes am unteren Rand stellenweise nicht komplett optimal ist. Beim normalen Spielfluss fällt das aber praktisch nicht auf. Im zugeklappten Zustand gefällt mir mein DSLite auch besser, da dieser komplett abschließt und das Innere abschirmt, während das beim 3DS nicht der Fall ist. Die ZL/ZR-Tasten finde ich auch etwas unglücklich platziert; untereinander wäre besser gewesen und über den An/Aus-Knopf will ich lieber gar nichts sagen. Ich betreibe jedes Mal Finger-Yoga, sobald ich mein Gerätchen ausschalten möchte. ^^

Alles in allem hat sich der Kauf (trotzdem) für mich gelohnt, aber eben nur, weil ich noch keinen hatte. Ob ich mir mehr Exklusivtitel wünschen sollte, weiß ich nicht so genau. Da ich viel nachzuholen habe, bin ich auf längere Zeit gut versorgt und ich fände es auch nicht besonders toll von Nintendo, die nicht-New-Besitzer in die Röhre gucken zu lassen. So halbe Updates einer bestehenden Generation tragen, meiner Meinung nach, jedenfalls nicht gerade zum Vertrauen der Kunden bei und dass damals der DSi mit seinen Zusatzfunktionen kam und alle Besitzer der alten Modelle dumm dastanden, hat sicher auch seinen Anteil daran, dass ich mit dem Kauf so lange gezögert habe.

Mein Fazit: Kaufen, wenn man noch keinen hat und damit glücklich werden, ansonsten weiterhin mit dem normalen Modell glücklich sein.
profil 690 comments
[25.03.2015 - 18:54 Uhr]
Aki:
Ich bin auch sehr zufrieden. Das Internet funktioniert besser, man kann Videos anschauen. Die App wechseln schnell. Der C-Stick funktioniert echt gut. Ich hab nur ein problem mit den ZL, ZR Knöpfen. Ich hab die XL Version. Obwohl ich keine kleine Hände hab! Mal schauen verleicht gewöhn ich mich noch dran. Hab es nur einmal kurz ausprobieren. Aber ansonsten bin ich echt zufrieden.
profil 68 comments
[25.03.2015 - 19:38 Uhr]
Nerkan:
Zum bewegungsstabilen 3d: Entweder man benutzt es wenn es hell ist, oder aber wenn es stockdunkel ist und dann ohne jegliche Lichtquelle. Denn wenn es dunkel ist und eine Lampe im Hintergrund brennt, kommt der new 3ds damit überhaupt nicht klar. Sprich der infrarot Sensor geht immer an und aus.Das ist wohl der Grund warum manche Probleme haben in Dunkelheit zu spielen.

@Rikaji: Dsi war auch ein zwischen Update zum 3ds, und war es so schlimm? Außerdem finde ich persönlich den 3d effekt und denn C stick als überaus gelungen. Obwohl ich einen 3dsxl habe war der umstieg für mich nicht sinnlos. Jedoch ist klar, wer denn 3d nicht nutzt und mit dem C stick nicht klar kommt, sollte beim alten Model bleiben.

profil 163 comments
[25.03.2015 - 20:16 Uhr]
Paneka Sebastian Mauch
ich hoffe auch, dass nintendo irgendwann mal wieder von diesem 2 bildschrimen schund weggeht und vll einen "new gameboy" mit bombengrafik und 3d effekt raushaut.

@Rikaji: Ich finde die Idee auch echt lockend, mal wieder was zu haben, was nicht aufgeklappt werden muss. Und vielleicht wird Nintendo da auch irgendwann mal was bringen, vllt schon in der nächsten Generation? Aber wenn ich ehrlich bin, glaube ich dass ich den 2. Bildschirm ziemlich vermissen würde. Eventuell geht es ja anderen auch so. Aber dadurch konnte der Hauptbildschirm in vielen Fällen von nervigen HUDs verschont bleiben, was den Anblick der Spiele etwas aufwertet.
profil 68 comments
[25.03.2015 - 21:56 Uhr]
Nerkan:
Ich finde der zweite Bildschirm soll bleiben, vor allem für die ganzen HUDs und weiterhin als Touchscreen ( kapazitiver natürlich). Es gibt ja schon einige Konzept-Zeichnungen vom neuen 'Fan' NX System das eventuell ja ein Smartphone werden soll. Da gibt es eine Zeichnung die ich nicht mehr finde aber wo ein zweiter Bildschirm noch vorhanden ist die aber ziemlich klein ist. Genau geeignet für HUDs wie es ja bei 3DS Spielen meistens auch der Fall ist.
profil 1034 comments
[25.03.2015 - 22:37 Uhr]
Alanar Tjark Michael Wewetzer
Ich bin auch für die Fortführung der Zwei-Bildschirme-Strategie. Das funktioniert auf einem Handheld super, da man aufgrund der Größe des Systems beide Screens recht gut im Blick haben kann. Bei Monster Hunter finde ich es zudem klasse, dass man sämtliche Energiebalken und Icons des oberen Bildschirms einfach auf den Touchscreen schieben kann und freien Blick auf die Umgebungen (und natürlich auch Monster) hat. Und sowas wie Xenoblade wirkt auch mit der HUD-Aufteilung auf zwei Bildschirme ein gutes Stück aufgeräumter.
profil 604 comments
[26.03.2015 - 21:45 Uhr]
Leopardchen:
N3DS - ganz wunderbar. Einzig den c-Stick ... finde ich immer noch grottig. Kann nicht gut von links nach rechts damit lenken - in den meisten Spielen ist die Empfindlichkeit nicht einstellbar, oder nicht hoch genug, und es dauert nicht lange und mir tut die Daumenkuppe weh von dem Ding.
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!